Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Natur- und Artenschutz

Alle heimischen Pflanzen und Tiere stehen unter dem allgemeinen Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes. Der Schutz schließt auch die Lebens- und Landschaftsräume ein. Mit der Neufassung des Landschaftsgesetzes am 10. März 2010 hat der Landtag die Gesetzgebung angepasst und insbesondere der Bereich der Eingriffe in Natur und Landschaft neu geregelt. Für gefährdete Tier- und Pflanzenarten von europäischer Bedeutung ist darüber hinaus bei allen Vorhaben eine artenschutzrechtliche Prüfung vorgesehen. Durch die Prüfung sollen für diese „planungsrelevanten Arten“ negative Auswirkungen von Vorhaben ausgeschlossen werden. Für die Durchführung des Artenschutzes ist der Rheinisch-Bergische Kreis zuständig.