Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Stadtentwicklung | Strategische Verkehrsentwicklung

Was ist Stadtentwicklung?

Das Themenfeld der Stadtentwicklung umfasst die räumliche Entwicklung der Gesamtstadt sowie heruntergebrochen die Entwicklung der einzelnen Stadtteile und Bezirke. Aufgabe ist es, die Ansiedlung neuer Standorte von Wohn- und Gewerbegebieten sowie Einzelhandelsbetrieben entsprechend der Ziele der gesamtstädtischen Entwicklung zu steuern und gleichzeitig bestehende Siedlungsbereiche mit zu berücksichtigen. Hauptaufgabe der Stadtentwicklung ist die Erarbeitung von gesamtstädtischen und teilräumlichen Planungsgrundlagen für die nächsten zehn bis 15 Jahre. Dazu zählen fachliche Konzepte (z.B. Wohnbaulandkonzept, Stadtentwicklungskonzept) sowie Konzepte der vorbereitenden Bauleitplanung (Flächennutzungsplan, Nahversorgungs- und Einzelhandelskonzept). Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der einzelnen Fachkonzepten (siehe unten).

Was ist Strategische Verkehrsentwicklung?

Die Strategische Verkehrsentwicklung befasst sich mit der verkehrlichen Entwicklung der Gesamtstadt in den nächsten 10 bis 20 Jahren. Dabei werden alle im Stadtgebiet vorhandenen Verkehrsmittel betrachtet, wie beispielsweise der motorisierte Verkehr (Auto), der Güterverkehr, der öffentliche Personennahverkehr (Bus und Bahn) und der Rad- und Fußverkehr. Ziel der Strategischen Verkehrsentwicklung ist die Reduzierung, Verlagerung und Steuerung des Verkehrsaufkommens. Im Vordergrund steht dabei die Entwicklung von Zielen und Strategien zur Optimierung des Verkehrsnetzes sowie zur besseren Verknüpfung der Verkehrsmittel untereinander. Das Ergebnis der Strategischen Verkehrsentwicklung sind Fachkonzepte und Handlungsprogramme, die für die Verwaltung sowie die Politik einen Handlungsrahmen bei künftigen Maßnahmen der Verkehrsplanung darstellen. Weitere Informationen zu den Fachkonzepten der strategischen Verkehrsentwicklung finden Sie hier.

Konzepte der Stadtentwicklung

Konzepte der Strategischen Verkehrsentwicklungsplanung

Letzte Aktualisierung: 23.08.2016