Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Unterhaltsvorschuss

Sicherung des Unterhaltes von Kindern

Das Jugendamt zahlt den Unterhalt für ein Kind als Vorschussleistung, wenn der Vater oder die Mutter seine/ihre Unterhaltspflicht nicht erfüllt.

Unterhaltsvorschussleistung (zumindest in Höhe des für die jeweilige Altersstufe maßgeblichen Mindestunterhaltes) erhält ein Kind, das

  • das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet hat,
  • in Deutschland einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat,
  • bei einem alleinerziehenden Elternteil lebt,
  • vom anderen Elternteil nicht oder nur teilweise oder nicht regelmäßig Unterhalt in Höhe des maßgeblichen Regelbetrages nach der Regelbetragsverordnung erhält.

Für minderjährige Kinder bis 12 Jahre wird eine finanzielle Unterstützung gewährt. Die monatliche finanzielle Unterstützung beträgt ab den 01.01.2010 für Kinder von

0 unter 6 Jahre 144,00 Euro
6 unter 12 Jahre 192,00 Euro

Bitte beachten Sie:
Die Leistung wird einkommensunabhängig gezahlt; sollten Sie jedoch wiederverheiratet sein oder mit dem Vater bzw. der Mutter des Kindes zusammenleben, kann keine Unterstützung geleistet werden.

Die Leistung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) müssen Sie schriftlich beantragen (s. Formulare & Informationen).

Unterlagen

  • Antragsformular
  • Personalausweis
  • Aufenthaltsgenehmigung (bei Ausländern)
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Aufenthaltsbescheinigung (alleinerziehende Elternteile und Kinder)
  • evtl. Unterhaltstitel (festgelegte Unterhaltsverpflichtung)
  • evtl. Scheidungsurteil
  • evtl. Brief vom Rechtsanwalt über das Getrenntleben
  • evtl. Vaterschaftsanerkenntnis oder -feststellung,
  • Einkunftsnachweise wie z. B. Kindergeld, Halbwaisenrente, Unterhaltszahlungen.

Formulare & Informationen

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz
Das ausgefüllte und unterschriebene Formular bitte persönlich beim Stadtjugendamt abgeben.
Merkblatt: Anspruch nach dem Unterhaltsvorschussgesetz