Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Öffnungszeiten Baustellenbüro / Termine

Öffnungszeiten des Baustellenbüros, Buchmühlenstraße 6:
Mittwoch von 10 bis 12 Uhr.

Momentan setzen wir den (St)Runden Tisch, der regelmäßig an jedem zweiten Donnerstag im Monat stattgefunden hat, aus - es gibt zu wenig Bedarf. Sobald sich die Umstände ändern, wird die Veranstaltungsreihe fortgesetzt.

Neuigkeiten

„Strunde hoch vier“: Hauptstraße zwischen Kreuzung Buchmühlenstraße und Reisebüro Hebbel / Laurentius Café pünktlich zum Karnevalszug wieder frei
Arbeiten werden ab Mitte März fortgesetzt – Vollsperrung bis zu deren Abschluss im November

23. Februar 2017 – Die Narren haben Bergisch Gladbach derzeit fest im Griff und dem stehen auch die „Strunde hoch vier“-Baumaßnahmen nicht im Wege. Die zum Zweck von Suchgrabungen ausgehobene Baugrube an der Hauptstraße zwischen Kreuzung Buchmühlenstraße und Reisebüro Hebbel / Laurentius Café wird verfüllt. Damit kann die Vollsperrung aufgehoben werden und der Karnevalszug seine gewohnte Strecke gehen.

Ab Montag, den 13. März, ändert sich die Verkehrssituation wieder. Der Beginn der Arbeiten am Hochwasser-Kanal in Los 7 kann aufgrund guter Planung und eines schnellen Vorankommens vorverlegt werden. Gestern stimmte der Rat zu, die finanziellen Mittel der Stadt dafür entsprechend früher frei zu geben.
Das heißt, dass ab dem 13. März der Bereich zwischen der Kreuzung Hauptstraße / Buchmühlenstraße und dem Reisebüro Hebbel / Laurentius Café wieder für den Verkehr in beide Richtungen komplett gesperrt wird. Auch die Fußgänger sind betroffen. Sie müssen eine gut beschilderte Umleitung nehmen – am Schuhhaus Werheit vorbei durch die kleine Gasse Richtung Parkplatz und dann einmal um die Ecke, um in die Buchmühlenstraße zu gelangen. Dort sind alle Geschäfte gut zu erreichen.
Für Autofahrer wird die Hauptstraße zur Sackgasse. Der Lieferverkehr kann die Fußgängerzone weiterhin erreichen. Der Buchmühlenparkplatz am ehemaligen Fronhof ist nur aus Richtung Laurentiusstraße anfahrbar.

Diese Situation bleibt bis zum Abschluss der Arbeiten Ende November 2017 bestehen. Damit können die Arbeiten rund vier Monate früher als ursprünglich geplant beendet werden. Das heißt, dass die Innenstadt in Hinblick auf die „Strunde hoch vier“-Baustellen zum Weihnachtsgeschäft komplett frei zugänglich sein wird – ganz im Sinne der Händler und Bürger Bergisch Gladbachs.

Informationen dazu und zur gesamten Baustellensituation von „Strunde hoch vier“ können gerne im Baustellenbüro erfragt werden. Dort beantworten Mitarbeiter des Strundeverbandes mittwochs von 10 bis 12 Uhr alle Fragen rund um die Bauarbeiten.

„Strunde hoch vier“: Vier Projekte verändern Bergisch Gladbach
Neuer Forumpark sorgt für Freiraumqualität – Bündelung der Arbeiten stellt möglichst geringe Belastung sicher

21. Februar 2017 – Gleich vier Projekte verändern seit 2015 unter dem Begriff „Strunde hoch vier“ die Stadtmitte Bergisch Gladbachs. Sie reichen von Hochwasserschutz über Verkehr und Kanalbau bis zum Abschluss des Regionale-Projektes in der Innenstadt. Um die Belastung möglichst gering zu halten, wurden die Baumaßnahmen kombiniert und erfolgreich aufeinander abgestimmt umgesetzt.

Abschluss des Regionale-Projektes

Als Teil des Stadtentwicklungskonzeptes „Projekt stadt:gestalten“ wird im Rahmen der Baumaßnahmen die Offenlegung der Strunde fertiggestellt. Dies geschieht in zwei Bauabschnitten im Forumpark sowie an der Buchmühle und gehört zur Regionale 2010. Realisiert werden die Arbeiten nach den Plänen des Büros Loidl, unter Bauleitung des Landschaftsarchitekten Lorenz Kehl. Das Büro Loidl ist mit der aktuellen Planung der Sieger eines städtebaulichen Wettbewerbs zum Projekt "stadt:gestalten". Mit dem Abschluss des Regionale-Projekts bekommt Bergisch Gladbach ein neues Gesicht – und damit mehr Lebensqualität für alle Einwohner und Besucher.

Das Wasser der Strunde fließt durch den neuen Forumpark

Aktuell befinden sich die Arbeiten am Forumpark im Endspurt. Die Strunde wurde dort weiter offengelegt. Seit Montag fließt auch ihr Wasser durch die neu gestaltete Anlage bis zum großen Kastanienbaum im Süden des Parks, der erhalten werden konnte. An dieser Stelle taucht sie wieder ab. Im Bachbett dienen Störsteine als optische Hingucker und sorgen für akustische Effekte. Wenn alle Arbeiten abgeschlossen sind, wird die Strunde eine Wassertiefe von circa 20 Zentimetern aufweisen – auch im Buchmühlenpark. Im Vorfeld werden die Bachläufe noch einmal gereinigt und der Wasserfluss sorgt letztlich für eine natürliche Verdrängung der Pflanzen, so dass ein Bewuchs wie aktuell nicht mehr vorkommen wird.

Ebenfalls am Montag wurden zahlreiche Sitzgelegenheiten installiert. Die Holz-Bänke stehen vor allem auf dem hellen Pflaster im Park – dem so genannten Strundeband. Auch die Treppenstufen auf der „harten Seite“ des Forumparks können bald als Aufenthaltsort genutzt werden. Auf der anderen Seite – der „weichen Seite“, wie Lorenz Kehl sie nennt – werden seit heute Oberboden und Rasensaat aufgetragen. Der Matsch an dieser Stelle gehört also bald der Vergangenheit an.

Forumpark wird in Kürze eröffnet

Der ganze Forumpark kann aller Voraussicht nach in etwa drei Wochen eröffnet werden. Auch der Spielplatz wird demnächst fertig gestellt. Eine Schaukel, ein Wipptier und eine Spielkombination bieten Kindern bis 12 Jahren viele Möglichkeiten. Damit sicher getobt werden kann, müssen noch Fallschutzmatten installiert werden. Dafür ist allerdings sowohl tagsüber als auch nachts über mehrere Tage hinweg eine Temperatur über 5 Grad plus nötig. Das ist momentan noch nicht der Fall. Der Fallschutz ist farbenfroh und pflegeleicht. Außerdem bietet er den Vorteil, dass er beim Spielen nicht in die Strunde gelangt.

Die große Pflasterfläche im Forumpark ist als Veranstaltungsfläche angelegt. Bergisch Gladbach hat dadurch im Gegensatz zu vielen anderen Städten die Möglichkeit, zum Beispiel im Rahmen der Kirmes großen Fahrgeschäften eine Fläche von bis zu 24 mal 24 Metern zu bieten. Dabei würde sogar die kleinste Leuchte dort stören. Das befestigte Rasenpflaster, das früher an dieser Stelle zu finden war, hatte durch die häufige Befahrung stark gelitten. Dies kann durch die weiträumige Bepflasterung nun vermieden werden.

Informationen dazu und zur gesamten Baustellensituation von „Strunde hoch vier“ können gerne im Baustellenbüro erfragt werden. Dort beantworten Mitarbeiter des Strundeverbandes mittwochs von 10 bis 12 Uhr alle Fragen rund um die Bauarbeiten.

„Strunde hoch vier“: Strundeverband prüft Vorverlegung der Arbeiten in Los 7
Bereich Hauptstraße / Buchmühlenstraße wäre dann bereits im November 2017 frei

15. Februar 2017 – Der Strundeverband prüft zurzeit, ob der Beginn der Arbeiten des abschließenden Los 7 der „Strunde hoch vier“-Baustellen vorgezogen werden kann. Heute Abend wird der Politik im entsprechenden Ausschuss das Vorhaben vorgetragen. Die endgültige Entscheidung obliegt dann am 22.02.2017 dem Rat, da auch die finanziellen Mittel der Stadt entsprechend früher frei gegeben werden müssten.

Sollten alle Beteiligten einverstanden sein, so könnten die Arbeiten am Hochwasser-Kanal im Umfeld Hauptstraße / Buchmühlenstraße Ende November 2017 weitgehend abgeschlossen werden – rund vier Monate früher als ursprünglich geplant. Das heißt, dass die Innenstadt in Hinblick auf die „Strunde hoch vier“-Baustellen zum Weihnachtsgeschäft komplett frei zugänglich wäre – ganz im Sinne der Händler und Bürger Bergisch Gladbachs.

Informationen dazu und zur gesamten Baustellensituation von „Strunde hoch vier“ können gerne im Baustellenbüro erfragt werden. Dort beantworten Mitarbeiter des Strundeverbandes mittwochs von 10 bis 12 Uhr alle Fragen rund um die Bauarbeiten.

„Strunde hoch vier“: Hauptstraße ab Dienstag für den Autoverkehr zwischen Kreuzung Buchmühlenstraße und Reisebüro Hebbel voll gesperrt
Gehwege bleiben frei – Arbeiten bis Karneval abgeschlossen

03. Februar 2017 – Ab Dienstag, den 07. Februar, finden im Bereich Buchmühlenstraße / Hauptstraße vorbereitende Maßnahmen in Los 7 der „Strunde hoch vier“-Baustellen statt. Durch Suchgrabungen muss die genaue Lage von Versorgungsleitungen für die Herstellung des komplizierten Baugrubenverbaus festgestellt werden. Zusätzlich finden bereits die vorgeschriebenen Kampfmittelsondierungen statt. Dazu wird der Bereich zwischen der Kreuzung Hauptstraße / Buchmühlenstraße und dem Reisebüro Hebbel für den Verkehr in beide Richtungen komplett gesperrt.
Fußgänger sind nicht betroffen, sie können den Bereich weiterhin ungehindert passieren.
Für Autofahrer wird die Hauptstraße zur Sackgasse. Der Lieferverkehr kann die Fußgängerzone weiterhin erreichen. Der Buchmühlenparkplatz am ehemaligen Fronhof ist nur aus Richtung Laurentiusstraße anfahrbar.
Sobald der Arbeitsfortschritt es zulässt, wird die Buchmühlenstraße wieder kurzfristig geöffnet. Spätestens zum Karnevalszug wird die Sperrung aufgehoben und die Baugrube wieder verfüllt sein. Die eigentlichen Arbeiten für diesen Lückenschluss beginnen dann nach Karneval. Hierzu erfolgt eine separate Information, wenn die genauen Termine feststehen.

Informationen dazu und zur gesamten Baustellensituation von „Strunde hoch vier“ können gerne im Baustellenbüro erfragt werden. Dort beantworten Mitarbeiter des Strundeverbandes mittwochs von 10 bis 12 Uhr alle Fragen rund um die Bauarbeiten.

„Strunde hoch vier“ liegt im Zeitplan
Strundeverband sehr zufrieden mit dem Fortgang der Bauarbeiten in 2016

15.12.2016 - Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und der Strundeverband zieht in Hinblick auf die Baustellensituation im Rahmen von „Strunde hoch vier“ positive Bilanz. „Wäre es nicht zu Verzögerungen bei den Vorarbeiten der Belkaw und durch die Entdeckung der Altlasten an der Schnabelsmühle gekommen, lägen wir noch besser im Zeitplan“, so Martin Wagner, Geschäftsführer des Strundeverbands. Eine weitere gute Nachricht: „Vor allem im Bereich Hauptstraße / Buchmühle und Schnabelsmühle wird sich die Situation in den ersten Monaten des neuen Jahres deutlich entspannen.“

Forumpark in neuem Gewand
Im Forumpark werden derzeit die letzten Pflasterarbeiten durchgeführt. Die Spielgeräte im Bereich des neu angelegten Spielplatzes sind in den letzten Tagen aufgestellt werden. Wenn das Wetter mitspielt – das Thermometer mehrere Tage rund um die Uhr über 5 Grad zeigt – können auch die Bodenschutzmatten angebracht werden. Sodann steht dem Spielvergnügen nichts mehr im Wege. Auch die offen gelegte Strunde wird an dieser Stelle in Kürze wieder Wasser führen. Zunächst wenig, damit das neu angelegte Erdreich nicht weggeschwemmt wird. Spätestens im Frühjahr können die Bergisch Gladbacher aber ihre Strunde im Forumpark in vollen Zügen genießen.
Zum Ende des Jahres werden die Bauzäune abgeräumt. Im Anschluss finden Markierungsarbeiten an der Hauptstraße statt – dort werden seitlich des Forumparks die noch fehlenden Parkplätze eingerichtet.
Alle Fördermittel des Landes, die im Rahmen der Regionale zugesichert worden waren, können durch eine Fristverlängerung in vollem Umfang genutzt werden.

Keine weiteren Kontaminationen im Bereich Kreisverkehr Schnabelsmühle
Der entstehende Kreisverkehr Schnabelsmühle nimmt immer mehr Gestalt an. In Richtung Bensberg befahren die Verkehrsteilnehmer bereits die zukünftigen Fahrbahnen. Voraussichtlich im Februar wird die Verkehrsführung noch einmal geändert werden. Die Fahrspuren Richtung Tunnel rücken dann näher an die Villa Zanders, damit weitere Baufelder bearbeitet werden können.
Erfreulicherweise ist die Problematik des kontaminierten Erdreichs gelöst worden. Es sind keine weiteren Maßnahmen im Boden notwendig, so dass der Kreisverkehr voraussichtlich Ende April fertig gestellt werden kann.

Parkpalette demnächst auch wieder von Norden erreichbar
Wenn die Witterung mitspielt, wird noch vor Jahreswechsel die Baustelle am Trennbauwerk an der Odenthaler Straße in Höhe der Parkpalette Buchmühle so weit fertig gestellt sein, dass diese im auch aus Richtung Norden wieder problemlos zu erreichen ist. Ende Februar soll auch das Durchlass- und Verzweigungsbauwerk der Strunde fertig gestellt werden. Damit wird die Odenthaler Straße wieder in beide Richtungen befahrbar und die Umleitung über den Mühlenberg fällt weg. Bei guter Witterung wird dann voraussichtlich im März die noch fehlende letzte Asphaltschicht auf der Odenthaler Straße zwischen der Einmündung Hauptstraße bis hinter die Einmündung Max-Bruch-Straße erstellt.

„Strunde hoch vier“-Arbeiten sind im Frühjahr 2018 abgeschlossen
Planmäßig werden die „Strunde hoch vier“ – Bauarbeiten in etwas mehr als einem Jahr abgeschlossen sein.
Im Frühjahr 2017 beginnen die Arbeiten an der Hochwassertrasse entlang des Tunnels an der Gohrsmühle zwischen Werkseinfahrt Zanders und der Tunnelöffnung. Vom Direscher Kreisel kommend muss der Verkehr dann ab der Werkseinfahrt links an der Tunnelöffnung vorbeifahren. In Höhe des Stadthauses wird er anschließend durch eine Ampel wieder zurück auf seine eigentliche Spur geführt.
Im Herbst 2017 wird zwischen Buchmühle und Hauptstraße die letzte Kanal-Verbindung verlegt. Zu diesem Zweck ist es notwendig, die Buchmühlenstraße vom Reisebüro Hebbels kommend am Café Laurentius vorbei Richtung Buchmühle komplett zu sperren. Auch an der Hauptstraße gegenüber dem Forumpark wird dann noch einmal gebaut.

Informationen dazu und zur gesamten Baustellensituation von „Strunde hoch vier“ können gerne im Baustellenbüro erfragt werden. Dort beantworten Mitarbeiter des Strundeverbandes mittwochs von 10 bis 12 Uhr alle Fragen rund um die Bauarbeiten.

„Strunde hoch vier“: Arbeiten an Hochwasserkanal Hauptstraße Richtung Schnabelsmühle gehen gut voran
Zufahrt zum Parkhaus Bergischer Löwe jederzeit frei

09.12.2016 – Der Bau des Hochwasserkanals in Los 5 an der Hauptstraße / hinter dem Forum-Park in Richtung Schnabelsmühle schreitet voran. Die beauftragte Firma Uhrig konnte ihre Arbeiten frühzeitig aufnehmen. In diesem Baustellenbereich liegt die Ein- und Ausfahrt zum Parkhaus Bergischer Löwe mit direktem Zugang zum Bürgerhaus. Die Zufahrt zum Parkhaus, das 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche geöffnet hat, bleibt trotz der Bauarbeiten jederzeit frei.
Bisher gab es für Verkehrsteilnehmer in Richtung Kürten eine gesonderte Linksabbiegespur Richtung Parkhaus. Diese ist nun vorübergehend weggefallen, so dass die Abbiegenden auf der Fahrspur halten müssen. Der Strundeverband bittet daher alle um besondere Rücksicht an dieser Stelle.

„Strunde hoch vier“: Hauptstraße Höhe Forum ab Montag wieder zweispurig befahrbar
Auch Gehwege und Parkplätze sind freigegeben

24.11.2016 - Die Bauarbeiten am Forumpark im Rahmen des Projekts „Strunde hoch vier“ sind so weit abgeschlossen, dass am Montag, den 28. November, die Asphaltdecke an der oberen Hauptstraße eingebaut wird. Das bedeutet eine Erleichterung für die Verkehrsteilnehmer: Ab der kommenden Woche können zwischen Stadtbibliothek und Buchmühlenstraße wieder beide Spuren der Hauptstraße befahren und die Gehwege genutzt werden. Auch der Parkplatz Fronhof ist dann wieder von zwei Seiten erreichbar. Die bisherige Sperrung in der Buchmühlenstraße wird aufgehoben. Sobald die Witterung es zulässt, werden auch die Parkplatzmarkierungen vor der Stadtbibliothek wieder angebracht, so dass die Stellplätze genutzt werden können.

Freie Sichtachse zum Weihnachtsmarkt
Zusätzlich werden die vorhandenen Bauzäune am Forumpark zurückgesetzt, um die Sichtachse auf die Obere Hauptstraße bis zum Konrad-Adenauer-Platz mit Weihnachtsmarkt frei zu geben.

„Strunde hoch vier“: Änderung der Verkehrsführung am Kreisverkehr Schnabelsmühle ab nächster Woche
Fußgängerübergang weiterhin durch Ampelanlage gesichert

11.11.2016 - Am Mittwoch, den 16. November, wird im Rahmen des Projekts „Strunde hoch vier“ erneut am entstehenden Kreisverkehr Schnabelsmühle die Verkehrsführung geändert. Die Fahrspur von Bensberg kommend Richtung Innenstadt verläuft dann bereits über die endgültige Fahrspur links am Parkdeck vorbei. Wer rechts am Parkdeck vorbeifährt, gelangt auf das Parkdeck selber oder kann in Richtung Kürten weiterfahren.
Kurz vor dem Tunnel regelt ab nächster Woche dann nur noch eine Ampelanlage sowohl die sichere Fußgängerüberquerung als auch die Ein- und Ausfahrt in den Tunnel.

UPDATE 16.11.2016
„Strunde hoch vier“: Änderung der Verkehrsführung am Kreisverkehr Schnabelsmühle wegen Regen verschoben 
Umbau für 22. November geplant 

Aufgrund des starken Regens konnten die für heute geplanten Markierungsarbeiten nicht durchgeführt werden. Der Umbau der Verkehrsführung im Kreisel Schnabelsmühle muss daher verschoben werden. Die Firma AVS hat als neuen Termin den kommenden Dienstag, 22.11.2016, angekündigt.

„Strunde hoch vier“: Wegfall des Fußwegs am Baufeld Forumpark
Fußweg an westlicher Seite wird ab Freitag geschlossen

19.10.2016 – Am Freitag, den 21.Oktober, wird der Fußweg an der westlichen Seite des Baufelds Forumpark geschlossen, weil der Platz für die Gestaltung des Forumparks benötigt wird. Nach Abschluss der Bauarbeiten an dieser Stelle – vermutlich Ende dieses Jahres – kann der Forumpark wieder überall betreten werden.
Wer ab Freitag aus Höhe der Stadtbibliothek ins Parkhaus Bergischer Löwe gelangen möchte, kann den Weg durch die Kreissparkasse oder durch den Bergischen Löwen selbst wählen. Der Zugang über die Treppe an der Rückseite von Deiters wird zwar teilweise gesperrt, aber weiterhin bestehen bleiben.

„Strunde hoch vier“: Sperrung des östlichen Fußgängertunnelzugangs an der Schnabelsmühle 
Fußgänger und Radfahrer müssen in Richtung Innenstadt auf das Parkdeck ausweichen

08.09.2016 – Nächste Woche erfolgt am entstehenden Kreisverkehr Schnabelsmühle (Los 3) im Rahmen der Bauarbeiten von „Strunde hoch vier“ die planmäßige Schließung des östlichen Zuganges zum Fußgängertunnel in Richtung Innenstadt. Über den Fuß- und Radweg auf der rechten Seite an der Bensberger Straße ist dann nur noch der Spielplatz oder im weiteren Verlauf der Quirlsberg zu erreichen.

Wer durch den Tunnel in Richtung City gelangen möchte, muss bereits an der Ampelanlage „An der Jüch“ / Bensberger Straße kommend die Straßenseite wechseln. Von dort aus gelangen Fußgänger und Radfahrer über die bereits vorhandene Umleitung auf das Parkdeck Schnabelsmühle. Hier können sie den Treppenabgang oder die Spindel in die Unterführung nutzen. Der Aufgang stadtseitig befindet sich zwischen dem Garten der Villa Zanders und Paas.

Ab Anfang Oktober wird der Fußgängertunnel verfüllt und dann nicht mehr zur Verfügung stehen. Um sicher in Richtung Innenstadt gelangen zu können, wird an der Ausfahrt des Autotunnels eine Fußgängerampel installiert. Der Fußweg in Richtung Poststraße bleibt wie gewohnt nutzbar.

Video - Kinder erklären die Baustellen

06. Juli 2016. Nicht nur Erwachsene nehmen die Veränderungen durch die Bauarbeiten von Strunde hoch vier in der Innenstadt Bergisch Gladbachs wahr: „Pänz“ aus der Kindertagesstätte Ferrenbergstraße erklären nun sehr charmant im DINGSDA-Stil, was sie von den Themen Baustellen und Abwasser halten. „Auch die ganz kleinen Bürger unserer Stadt sind gespannt darauf, was sich noch alles in der Stadtmitte tun wird“, so Martin Wagner, Geschäftsführer des Strundeverbands, der das Video produziert hat. „Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass das ganze Team der Kita Ferrenbergstraße so kooperativ war und uns den Drehtag in seinen Räumen ermöglicht hat.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen: In dem viereinhalbminütigen Film kommen drei bis sechs Jahre alte Mädchen und Jungen zu Wort, die auf ihre ganz eigene Art und Weise beschreiben, wohin eigentlich Regen und unser Abwasser verschwinden.

Video - Baufortschritt

09. Juni 2016. Die Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz in der Bergisch Gladbacher Innenstadt gehen trotz des gewittrigen Wetters in den letzten Tagen gut voran. Was im Forumpark, an der Buchmühle, am geplanten Kreisverkehr Schnabelsmühle und am dort neu angelegten Regenklärbecken bisher passiert ist, zeigt ein Video, das jetzt vom Strundeverband produziert wurde.

Vorbereitende Maßnahmen an der Buchmühle beginnen
Buchmühlenparkplatz ab 15.02.2016 gesperrt – private Stellplätze bleiben frei

Sobald die Vorarbeiten der BELKAW an Los 1 von „Strunde hoch vier“ im Bereich Odenthaler Straße abgeschlossen sind, beginnen die geplanten Bauarbeiten im Rahmen des Projektes. Damit ohne Anschlussverzögerung gestartet werden kann, wird ab dem 15.02.2016 die Buchmühle für das öffentliche Parken gesperrt. Ab diesem Zeitpunkt liefert die Baufirma Geräte und Materialien auf den Parkplatz an. Dabei handelt es sich unter anderem um große Betonfertigteile, die zum Bau der geplanten Hochwassertrasse eingesetzt werden. Sie müssen in der Nähe ihrer Verbauungsstelle gelagert werden. Für einen Zeitraum von voraussichtlich zwei Wochen werden den Parkplatz täglich mehrere Schwertransporte anfahren. Weiterhin werden am Parkplatz Buchmühle und an der Odenthaler Straße im Bereich des Rechens zur Baufeldfreimachung einige Bäume gefällt.

Parkplatz Buchmühle ab 15.02.2016 gesperrt – private Stellplätze frei
Aufgrund dieser Bauarbeiten wird die Buchmühle ab dem 15.02.2016 geschlossen und damit für das öffentliche Parken gesperrt. Im Vorfeld informieren große Hinweisschilder darüber. Die privaten Stellplätze in diesem Bereich sind weiterhin frei. Auch die Zufahrt dorthin sowie die Wege für Rettungsfahrzeuge bleiben während der gesamten Bauphase gesichert.

Busse umfahren die Baustellen in Bergisch Gladbach
Die wupsi-Linien 427, 430, 432, 434, 439, N41, N42 sowie N43 umfahren ab Betriebsbeginn am Montag, 5. Oktober 2015, den Baustellenbereich Hauptstraße/Odenthaler Straße über die Reuterstraße und Jägerstraße. Die Haltestellen „Markt“, „Forum“, „Am Mühlenberg“ sowie „Max-Bruch-Straße“ entfallen in beiden Fahrtrichtungen. Neu auf den veränderten Linienwegen: die Haltestellen „Im Aspert“ und „Hornstraße“ an der Kreuzung Jägerstraße/Hornstraße. Die Haltestellen „Markt“ bzw. „Forum“ lassen sich über einen Umstieg am Busbahnhof in die Linie 426 erreichen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Baumaßnahmen in Bergisch Gladbach.

Bild vergrößern

Zum Vergrößern bitte auf die Karte klicken!

Video - Ein Blick von oben auf die geplanten Baumaßnahmen:

Kontakt

Strundeverband Baustellenbüro
Buchmühlenstraße 6, 51465 Bergisch Gladbach
Ansprechpartner: Martin Wagner, Michael Kremer + Daniela Reuscher
T 02202 141345
F 02202 141344
M info@5e56dbb83aa447c9b88f33266978157cstrundehochvier.de