Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Ausstellungen

Die aktuellen Sonderausstellungen in den Bergisch Gladbacher Museen und Galerien

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

22. März 2018 bis 29. April 2018
„Das Recyclingprojekt und anderes“
Wolfgang Heuwinkel

Ausstellungseröffnung
Do 22.03.2018, 19:30 Uhr
Begrüßung: Lutz Urbach
Einführung: Dr. Petra Oelschlägel

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr, Sa 14:00 - 18:00 Uhr
Do 14:00 - 20:00 Uhr
Sonn- und Feiertag 11:00 - 18:00 Uhr

Kontakt:
Telefon: 0 22 02 - 14 23 34 oder 14 23 56
www.villa-zanders.de
info@79f27ebd1b0a4e2d819a76148b6f5bb7villa-zanders.de

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

21. April 2018 bis 1. Juli 2018
Kocheisen+Hullmann - Zwischenblüte ambitionierter Metamorphosen

Ausstellungseröffnung
Fr 20.04.2018, 19:00 Uhr
Begrüßung: Lutz Urbach, Bürgermeister
Einführung: Dr. Petra Oelschlägel, Leiterin Kunstmuseum Villa Zanders

Begleitende Veranstaltungen

Gespräche im Roten Salon
Verwandlungszauber – Gedanken zum Motiv der Metamorphose in Literatur und Kunst
Vortrag mit Bildbeispielen.
Referent: Dr. Peter Lodermeyer, Kunsthistoriker, Bonn
Di 05.06.2018, 19:30 Uhr

Kocheisen+Hullmann, Ricky, 2018, Wenge- und Lindenholz, 41 × 25 cm© VG BILD-KUNST Bonn, 2018

Öffentliche Führungen
Do 26.04.2018, 18:00 Uhr
So 13.05.2018, 11:00/14:00/16:00 Uhr (Int. Museumstag)
So 10.06.2018, 11:00 Uhr
Weitere Führungen auf Anfrage.

Sonntags-Atelier für alle Altersgruppen
Jeweils am 1. Sonntag des Monats wird künstlerisches
Arbeiten im Atelier für Besucher jeden Alters angeboten.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich (max. 25 Personen).
Jeweils 11:00 - 13:00 Uhr
So 06.05.2018
So 03.06.2018
So 01.07.2018

REAKTIV – Das Kunstlabor
Für junge Menschen ab 14 Jahren,
von 14:00 - 18:00 Uhr
unter der Anleitung eines jungen Teams
Gebührenfrei.
Anmeldung erwünscht.
Sa 12.05.2018
Sa 09.06.2018

Kunstlabor Parallel
Für Jugendliche mit und ohne Handicap ab 14 Jahren
unter der Leitung der Künstlerin Bettina Ballendat und
der Sonderpädagogin B. Kremer
von 14:00 - 17:00 Uhr
Teilnahme alleine, in der Gruppe oder mit Begleitung.
Gebührenfrei. Anmeldung erwünscht.
Sa 21.04.2018
Sa 19.05.2018
Sa 16.06.2018

Kunstgenuss (Kunst, Kaffee und Kuchen)
Führungen mit anschließendem Gespräch beim Kaffee.
Leitung: Sigrid Ernst-Fuchs M.A.
Jeweils donnerstags 15:00 - 17:00 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Do 26.04.2018
Do 03.05.2018
Do 17.05.2018
Do 07.06.2018
Weitere Termine auf Anfrage.

Mit Baby ins Museum
Führungen für Mütter und Väter mit ihren Babys (in Kooperation mit der kath. Familienbildungsstätte).
Jeweils 10:30 - 12:00 Uhr. Anmeldung erwünscht.
Mi 02.05.2018
Mi 06.06.2018

dementia+art
Begegnung mit Kunst für Menschen mit Demenz und deren Angehörige mit anschließendem kreativen Arbeiten
im Atelier. Für Gruppen und Einzelpersonen.
Mi 09.05.2018
Mi 13.06.2018
Eine Anmeldung ist erforderlich, Sondertermine auf Anfrage.

Workshops für Schulen, KiTas und andere Gruppen
Das Angebot wird im gestalterischen Anspruch jeweils der Gruppe angepasst. Die Gebühr von 4 Euro pro Kind beinhaltet Eintritt und Materialkosten. Zwei Begleitpersonen sind gebührenfrei. Beratung und Terminabsprache telefonisch unter 02202 – 142356 oder per mail an info@villa-zanders.de.

Angebot 1: Die dritte Variante
Die Doppelbilder von Kocheisen+Hullmann zeigen oft ein und dasselbe Motiv, doch werden wir nicht durch diese visuelle Doppelung bestärkt, eher befremden sie uns. In diesem Sinne schaffen wir eine dritte Variante dazu!

Angebot 2: Differenz und Wiederholung
Drucktechniken erlauben uns, eine Vielzahl von Kopien zu erstellen. Doch diesmal benutzen wir sie im  entgegengesetzten Sinne: Durch Überdrucken, teilweises Abdecken der Druckplatte und andere bewusst eingesetzte  Fehler“ schaffen wir Varianten eines Motivs, die es immer wieder anders aussehen lassen.

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr, Sa 14:00 - 18:00 Uhr
Do 14:00 - 20:00 Uhr
Sonn- und Feiertag 11:00 - 18:00 Uhr

Kontakt:
Telefon: 0 22 02 - 14 23 34 oder 14 23 56
www.villa-zanders.de
info@207085c837a843e2a8975ac4c7d17138villa-zanders.de

Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach

05. Mai 2018 bis 1. Juli 2018
Ellen Keusen
Zeichnen :
In der Reihe wandelhalle 5

Ausstellungseröffnung
Fr 04.05.2018, 19:00 Uhr
Begrüßung: Joseph Willnecker, 1. Stellvertretender Bürgermeister
                     Dr. Petra Oelschlägel, Leiterin Kunstmuseum Villa Zanders
Einführung: Sabine Elsa Müller M.A. Kuratorin

Begleitende Veranstaltungen

Künstlergespräch und Katalogpräsentation
Ellen Keusen und Sabine Elsa Müller im Gespräch
Do 07.06.2018, 19:30 Uhr

Finissage
ultrahell und infratief
Kompositionen und Improvisationen zu den Werken von Ellen Keusen mit dem Lunyala Trio:
Cora Schmeiser, Gesang
Dietmar Bonnen, Tasteninstrumente
Lucia Mense, Blockflöten
So 01.07.2018, 18:00 Uhr
Eintritt 4 Euro

REAKTIV – Das Kunstlabor
Für junge Menschen ab 14 Jahren,
von 14:00 - 18:00 Uhr
unter der Anleitung eines jungen Teams
Gebührenfrei.
Anmeldung erwünscht.
Sa 12.05.2018
Sa 09.06.2018

Kunstlabor Parallel
Für Jugendliche mit und ohne Handicap ab 14 Jahren unter der Leitung der Künstlerin Bettina Ballendat und der Sonderpädagogin B. Kremer
von 14:00 - 17:00 Uhr
Teilnahme alleine, in der Gruppe oder mit Begleitung.
Gebührenfrei. Anmeldung erwünscht.
Sa 21.04.2018
Sa 19.05.2018
Sa 16.06.2018

Kunstgenuss (Kunst, Kaffee und Kuchen)
Führungen mit anschließendem Gespräch beim Kaffee.
Leitung: Sigrid Ernst-Fuchs M.A.
Jeweils donnerstags 15:00 - 17:00 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Do 14.04.2018
Do 21.05.2018
Do 28.05.2018
Weitere Termine auf Anfrage.

Mit Baby ins Museum
Führungen für Mütter und Väter mit ihren Babys (in Kooperation mit der kath. Familienbildungsstätte).
Jeweils 10:30 - 12:00 Uhr. Anmeldung erwünscht.
Mi 06.06.2018

dementia+art
Begegnung mit Kunst für Menschen mit Demenz und deren Angehörige mit anschließendem kreativen Arbeiten
im Atelier. Für Gruppen und Einzelpersonen.
Mi 09.05.2018
Mi 13.06.2018
Eine Anmeldung ist erforderlich, Sondertermine auf Anfrage.

Workshops für Schulen, KiTas und andere Gruppen
Das Angebot wird im gestalterischen Anspruch jeweils der Gruppe angepasst. Die Gebühr von 4 Euro pro Kind beinhaltet Eintritt und Materialkosten. Zwei Begleitpersonen sind gebührenfrei. Beratung und Terminabsprache telefonisch unter 02202 – 142356 oder per mail an info@villa-zanders.de.

Angebot 1: Zeichnungen experimentell
Was kann alles Zeichnung sein? Wir experimentieren mit allen möglichen Materialien – außer dem Zeichenstift – um damit Linien zu erzeugen, die über das Papier hinaus in den Raum wandern, Zeichen setzen…

Angebot 2: Ins Detail
Zeichnungen sind Linien, die Gegenstände umreißen und uns als Notizen des Gesehenen dienen können. Wir machen uns auf die Suche nach alltäglichen Dingen, die uns begleiten, um sie so – fragmentarisch, als Detail – in einer Art Tagebuch“ zu verdichten.

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr, Sa 14:00 - 18:00 Uhr
Do 14:00 - 20:00 Uhr
Sonn- und Feiertag 11:00 - 18:00 Uhr

Kontakt:
Telefon: 0 22 02 - 14 23 34 oder 14 23 56
www.villa-zanders.de
info@b2f64ee718dc409fbde67147dcc0fcd1villa-zanders.de

Schulmuseum Bergisch Gladbach – Sammlung Cüppers
Kempener Straße 187
51467 Bergisch Gladbach-Katterbach

20. April 2018 bis 30. April 2019
1968: Schule - Reform - Protest

Ausstellungseröffnung:
Fr 20.04.2018, 18:00 Uhr
Es sprechen:
Lutz Urbach, Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach
Yvonne Gebauer MdL, Ministerin für Schule und Bildung NRW
Dr. Peter Joerißen, Vorsitzender des Fördervereins des Schulmuseums Bergisch Gladbach e.V.
Prof. Dr. Heribert Kentenich, Berlin
Musik: IGP-Band

Integrierte Gesamtschule Paffrath (IGP), 1973, Foto: Günter Scholl

Ein halbes Jahrhundert nach „1968“ ist dieses Datum in vielen Museen Anlass für eine Sonderausstellung. Auch das Schulmuseum Bergisch Gladbach hat das Thema aufgegriffen. Neue Impulse wie die Einführung der Gesamtschule als neue Schulform, der Einzug des Computers in den Schulalltag und die Erweiterung des traditionellen Fächerkanons – Politische Bildung, Arbeitslehre, Sexualkunde – haben seit 1968 die Schullandschaft in Bergisch Gladbach grundlegend verändert.

Der im Zuge der antiautoritären Erziehung entstehende Schüler- und Studentenprotest entlud sich 1969 in unserer Stadt bei in drei auch überregional beachteten Demonstrationen. Daher waren Zeitzeugen aus Politik, Lehrer- und Schülerschaft wesentlich am Zustandekommen der Ausstellung beteiligt.

Zur Eröffnung ist ein umfangreicher Begleitband mit 30 Beiträgen erschienen (Umfang ca. 300 Seiten, 250 Abbildungen, Preis 15,00 Euro, Bezug über das Schulmuseum).

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 10:00 - 13:00 Uhr
Jeden 1. Sonntag im Monat von 14:00 - 17:00 Uhr Familiensonntag (freier Eintritt in das Museum, um 14:30 Uhr Unterricht "wie zur Kaiserzeit" sowie um 15:45 Uhr Führung durch die Dauer- bzw. Sonderausstellung).
In den Schulferien von NRW geschlossen.

Palliativ- und Hospizzentrum
Vinzenz Pallotti Hospital
Vinzenz-Pallotti-Str. 20
51429 Bergisch Gladbach

13. April 2018 bis 30. Juni 2018
Malen - Genießen - Entspannen
Malkreis "Atelier Karin Kuthe"

Vernissage
Freitag, 13. April 2018, 18:30 Uhr
Musikalische Untermalung: Carina Harbich, Harfe

Rheinisch-Bergischer Kreis
Kreishaus
Am Rübezahlwald 7
51469 Bergisch Gladbach

10. April 2018 bis 4. Mai 2018
Wunderbar Alltägliches
Geschichten in Wort und Bild

Vernissage mit Lesung
Dienstag, 10. April 2018, 19:30 Uhr
Begrüßung: Landrat Stephan Santelmann
Einführung: Kreiskulturreferentin Susanne Bonenkamp
Musik: Sänger und Gitarrist Winfried Bode

Volkshochschule Bergisch Gladbach
Buchmühlenstraße 12
51465 Bergisch Gladbach

17. April 2018 bis 28. Juni 2018
"DRUCKFRISCH 2018"
Druckgrafik von 23 Künstlern der Gruppe : ZWEIFELLOS :


Vernissage
Dienstag, 17. April 2018, 19:00 Uhr
Begrüßung: Dr. Birgitt Killersreiter
Einführung: Dagmar vom Grafen-Connolly
Musik: Das Saxofonquartett der Musikschule Bergisch Gladbach unter der Leitung von Wolfgang Molinski

Zum 10. Mal haben sich 23 Künstler aus verschiedenen Regionen Deutschlands (teilweise aus dem AdK Bergisch Gladbach), aus Belgien, den Niederlanden und Frankreich zusammengefunden, um ihre druckgrafischen Kunstwerke vorzustellen, die in den letzten 9 Monaten entstanden sind. Die Künstlerinnen und Künstler haben für diese Ausstellung - jeder in der favorisierten Technik mit eigenen künstlerischen Aussagen - die unterschiedlichen, teilweise seit Jahrhunderten genutzten Techniken beim Holzschnitt und der Radierung angewandt. Gezeigt werden auch Intaglio Drucke.

Die Künstlerinnen und Künstler:
Janko Arzenšek, Ursula Bauer, Walli Bauer, Claudia Binder, Ute Braun, Andrea Bryan, Brigitte Dannehl, Angelika Eggert, Irmgard Esch, Friedrich Förder, Dagmar vom Grafen-Connolly, Guusje van Noorden, Sabine Haeusler, Helmut Kesberg, Monika Klein, Gudrun Klöckner, Christine Mehl, Dietmar Noworzyn, Frédéric Pinton, Eva Rolofs, Margret Sander, Lothar Sütterlin, Helmut Thorn

Den online Katalog können Sie unter www.vomgrafenart.com/Druckfrisch_2018_Katalog.pdf herunterladen.

Öffnungszeiten:
montags bis freitags 8:00 - 21:00 Uhr - außer an Feiertagen

© Dagmar vom Grafen-Connolly

Galerie des Atelierhauses A24
TechnologiePark Bergisch Gladbach
Friedrich-Ebert-Str. 75
51429 Bergisch Gladbach - Moitzfeld

15. April 2018 bis 5. Mai 2018
WIDER • SEHEN
Künstler des BBK- Bundesverband Bildender Künstler Saar und des A24 - Atelierhaus im TechnologiePark Bergisch Gladbach stellen gemeinsam aus

Vernissage
Sonntag, den 15.04.2018, 11:30 Uhr
Begrüßung: Karsten Panzer, Atelierhaus A24
Einführung: Antje Schlenker - Kortum, Künstlerin

Bildende Künstlerinnen und Künstler aus dem Saarland und Bergisch Gladbach führen den zweiten Teil eines Künstler- und Ausstellungsaustausches durch.

Der erste Teil dieses Projektes WECHSEL • WIRKEN fand im März 2017 in der Galerie der Aula in Sulzbach bei Saarbrücken statt. Es nahmen dreizehn Bildende Künstler von beiden Seiten mit einem breit gefächerten Spektrum verschiedener Ansätze, Techniken und Positionen teil.

Die Gegenausstellung im A24 wird nun von zehn Künstlern beider Regionen bestritten. Der Titel WIDER • SEHEN spielt in dieser Ausstellung durchaus – neben der akustischen Bedeutung – auf einen Wechsel der Sehgewohnheiten und Wahrnehmungen an.

Künstler und Künstlerinnen vom BBK Saarland:

Ursula Bauer zeigt eine Bilderserie mit dem Titel die „7 Tugenden“, die Bezug auf den Ausstellungstitel Wider Sehen nimmt und zwar durch eine neue, moderne Sichtweise auf ein anscheinend antiquiertes Thema.

Isabell Gawron bewegt sich in ihren Werken intuitiv, mit spontaner Inspiration auf dem Gebiet der Abstraktion und lässt somit Freiraum für unterschiedliche Interpretation.

Michael Mahren stellt farbige bewegte Bilder aus, bei denen Rhythmus und Bewegung wesentliche Impressionen seiner Arbeit sind. Impulsgeber ist die Musik, während sich die Farbgebung allein aus der Empfindung spontan entwickelt und ganz individuelle Expression bleibt.

Burghild Reichmann zeigt Makrofotografien. Sie interessiert besonders die Strukturen, die durch den nahen Blick der Kamera abstrakter werden. In die Symmetrie gesetzt, bilden sie phantastische Formen, ein Spiel für Auge und Gehirn.

Regina Zapp befasst sich mit der Reduktion des Körperhaften hin auf eine lineare Konturgebung in Objekten und Bildern, die zugleich mit der Dynamik ihrer Bewegung an ihre schwerpunktmäßigen Grenzen stößt.

Margot Breuer Zündorf beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit dem Zeichnen des menschlichen Aktes. Die hier gezeigten Arbeiten geben Einblick in einen freien Umgang mit dem Akt. Gleichzeitig schlagen sie innerhalb ihrer Arbeiten einen großen zeitlichen Bogen, der von 1988 bis 2017 reicht.


Künstler und Künstlerinnen aus dem Atelierhaus A24:

Wolfgang Buyna mit informell abstrakter Malerei. Bei seinen reduzierten Arbeiten scheint der Untergrund immer wieder vielschichtig transparent durch.

Marijan Dadic, ein ehemaliger Franziskaner Pater, nimmt in seinen Arbeiten immer wieder auf sakrale Themen Bezug und beschäftigt sich in seiner expressiven Malerei mit der menschlichen Existenz.

Beatrix Rey setzt sich in Ton und Betonobjekten mit menschlichen Grenzüberschreitungen und Hindernissen auseinander.

Rosemarie Steinbach-Fuß, die in Malerei, Zeichnung und Plastik zuhause ist, präsentiert sich mit Malerei zum Thema mit der Darstellung des menschlichen Körpers.

Ansprechpartner:
Wolfgang Buyna, Tel. 0221 - 842265 oder Beatrix Rey, mobil 0171 - 1966590

Öffnungszeiten:
samstags von 14:00 bis 18:00 Uhr
sonntags von 12:00 bis 16:00 Uhr

Lust auf Lenz - Susanne Abeling stellt aus

Himmel un Ääd-Begegnungscafé
Altenberger-Dom-Str. 125
51467 Bergisch Gladbach - Schildgen

26. März bis 5. Mai 2018
Lust auf Lenz
Susanne Abeling

„Mich fasziniert beim künstlerischen Arbeiten die Möglichkeit, eine große Bandbreite von nicht sichtbaren, inneren, flüchtigen, emotionalen oder psychologischen Erfahrungen zu vermitteln.
Die Arbeit bedeutet mir Nahrung, Auseinandersetzung, Spiegelung, Freude, Verarbeitung, Wachstum und Abstand vom Alltag.“

Susanne Abeling lebt und arbeitet als Physiotherapeutin in Bergisch Gladbach. 1997 entdeckte sie ihren künstlerischen Ausdruck mit dem Schwerpunkt Malerei. Sie nutzt Körper, um an die Natur oder das Wesen des Menschen zu gelangen. Dabei ist ihre Wahrnehmung eher intuitiv.

Öffnungszeiten:
So. und Mo. Ruhetag
Di. - Fr. 9:00 - 17:00
Sa. 9:00 - 13:00

Himmel un Ääd-Begegnungscafé
Altenberger-Dom-Str. 125
51467 Bergisch Gladbach - Schildgen

8. Mai bis 17. Juni 2018
Tiere und Landschaften des südlichen Afrika
Andreas Wahl

Vernissage
Sa, 12.05.2018, 11:30 Uhr


2009 fuhren Ruth und Andreas Wahl zum ersten Mal ins südliche Afrika – und waren beide begeistert. Auch nach mehr als 10 Selbstfahrer-Reisen durch Südafrika, Namibia, Botswana und Zimbabwe hält die Faszination Afrika unvermindert an.
Stets mit dabei in Afrika ist die Fotoausrüstung. Eine kleine Auswahl von Aufnahmen der kargen Schönheit afrikanischer Landschaften und der Tierwelt der Savannen sollen einen Eindruck von der Atmosphäre und den Naturerlebnissen während der Aufenthalte geben.
„Es wäre wunderbar, wenn die Faszination Afrika durch die Fotos ein wenig vermittelt werden könnte.“ (Andreas Wahl).

Öffnungszeiten
So. und Mo. Ruhetag
Di. - Fr. 9:00 - 17:00
Sa. 9:00 - 13:00

Thomas-Morus-Akademie Bensberg / Kardinal-Schulte-Haus
Overather Straße 51-53
51429 Bergisch Gladbach

23. Januar 2018 bis 29. April 2018
Night & Day
Malerei von Dorothea Schüle
78. Kunstbegegnung Bensberg

Rathaus Bensberg
Wilhelm-Wagener-Platz 1
51429 Bergisch Gladbach
Bauaufsicht 2. Obergeschoss

25. Januar 2018 bis 30. Juni 2018
Brigitte Martinet
Ölbilder und Tuschezeichnungen
10. Ausstellung in der Bauaufsicht

Ausstellungseröffnung
Do 25.01.2018
17:00 Uhr
Einführung von Elisabeth Sprenger

Stadtarchiv Bergisch Gladbach
Gustav-Lübbe-Haus
Scheidtbachstraße 23
51469 Bergisch Gladbach

Dauerausstellung
"Demokratie und Bürgerrechte. Peter Joseph Fischbach und Aloysia Raabe"
ab 1. März 2018

Öffnungszeiten:
Mo-Mi 9:00 - 16:00 Uhr
Do 9:00 - 18:00 Uhr
Fr 9:00 - 12:00 Uhr

Kontakt:
Telefon: 02202 - 14 24 78
Stadtarchiv Bergisch Gladbach
archiv@stadt-gl.de