Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Vielfalt. Verantwortung. Verwaltung.

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner große Stadt Bergisch Gladbach.
Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Stellenangebote

Dipl.-Ing.*in/ Bachelor (FH) - Fachaufgabe Hochbau

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Fachaufgabe Hochbau

Dipl.-Ing.*in/ Bachelor (FH), Fachrichtung Architektur/ Bauingenieurwesen oder
Dipl.-Ing.*in/ Bachelor (FH), Fachrichtung Versorgungstechnik oder
Dipl.-Ing.*in/ Bachelor (FH) der Fachrichtung Elektrotechnik

in Vollzeit.

Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Es handelt sich um unbefristete Beschäftigungsverhältnisse. Die Vergütung richtet sich bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden nach Entgeltgruppe 11 TVöD.


Was sind Ihre Aufgaben?

  • Planung, Bauleitung und Abwicklung von städtischen Neu- und Umbau- sowie Erweiterungs- und Sanierungsmaßnahmen
  • Abarbeitung von Aufgaben im Bereich der technischen Prüfverordnung, des vorbeugenden Brandschutzes und der Gebäudeinstandhaltung
  • Begleitung von beauftragten Fachingenieuren



Worauf kommt es uns an?

  • abgeschlossenes Studium als Dipl.-Ing.*in oder Bachelor (FH) der Fachrichtung Architektur/ Bauingenieurwesen oder Versorgungstechnik oder Elektrotechnik
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung
  • Sensibilität im Umgang mit der vorhandenen Bausubstanz und denkmalgeschützten Gebäuden
  • Kenntnisse der VOB/ VOL, VGV, der HOAI sowie DV-Kenntnisse
  • Fähigkeit und Bereitschaft zum selbständigen und genauen Arbeiten
  • gutes Einfühlungsvermögen und sicheres Auftreten
  • Kenntnisse im Brandschutz und in der technischen Prüfverordnung sind wünschenswert



Was bieten wir Ihnen?

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein interessantes und anspruchsvolles Betätigungsfeld in einem engagierten und kollegialen Team


Für die Aufgabenwahrnehmung ist der Besitz eines PKW-Führerscheins erforderlich und die Bereitschaft den privaten PKW bei Wegstreckenentschädigung dienstlich einzusetzen.
Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen der Leiter der Abteilung Hochbau, Herr Hellekes, unter der Telefon-Nummer 02202/141329 bzw. der Stellvertreter, Herr van der Meulen, unter der Telefon-Nummer 02202/141305 zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, evtl. weitere Qualifikationen, Kopie des PKW-Führerscheins) bis zum 31.01.2019 an:


Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
Aaf8cd05cc3b94c089da16869aeb3af93.Kosmidou@ce86eab8ae6e48e182c10b883cf1d0b3stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Hinweis:
Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können. Aktuell können keine Office-Dokumente (Word, Excel, Power Point etc.) gesendet oder empfangen werden. Bitte verwenden Sie für Anhänge das PDF-Format.

Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Kommunalverfassung/ Ratsbüro im Fachbereich 1- Allgemeine Verwaltung, Verwaltungssteuerung-

eine Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter

in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis, dessen Vergütung sich bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 bzw. 41 Stunden bis nach Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesG richtet.

Aufgabenschwerpunkt ist der Sitzungsdienst für den Rat und den Haupt- und Finanzausschuss.

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Erstellung von Vorlagen zu Durchführungsberichten und Fraktionsanträgen,
  • Anfertigung von Niederschriften und Vorab-Auszügen,
  • Bearbeitung von mündlichen und schriftlichen Anfragen der Fraktionen und der Ratsmitglieder,
  • Mitwirkung bei der organisatorischen Vorbereitung und Durchführung von Rats- und Ausschusssitzungen,
  • Bereitstellung der Sitzungsunterlagen im Ratsinformationssystem,
  • Mithilfe bei der fachlichen Betreuung des Ratsinformationssystems,
  • Bearbeitung von Dienstreisen der Ratsmitglieder.


Das Aufgabengebiet umfasst außerdem die

  • Anforderung und Verwaltung der städtischen Dienstsiegel und
  • Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen und Ausstellung von Spendenbestätigungen.

Zudem schließt das Aufgabengebiet die Mitarbeit bei allgemeinen Verwaltungs- und Sonderaufgaben im Produktbereich sowie die Abwesenheitsvertretung innerhalb der Abteilung ein.

Worauf kommt es uns an?

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst des allgemeinen Verwaltungsdienstes) bzw. abgeschlossener Angestelltenlehrgang II,
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, um die Stellenaufgaben mit sozialer Kompetenz, einer schnellen Auffassungsgabe und Flexibilität wahrzunehmen,
  • Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit,
  • die sichere PC-Anwendung (insbes. MS-Office-Produkte und Lotus-Notes) und die Bereitschaft zur Fortbildung,
  • bereits vorhandene Kenntnisse im Sitzungsdienstprogramm Session und seiner Komponenten sind von Vorteil.

Der erhöhte Arbeitsaufwand, insbesondere bei der Erledigung von Sonderaufgaben, im Vorfeld von Sitzungen und die Tatsache, dass die Sitzungen in den Abendstunden stattfinden, erfordern weitgehende zeitliche Flexibilität der/des zukünftigen Stelleninhaberin/ Stelleninhabers, auch außerhalb des regulären Arbeitszeitrahmens.

Was bieten wir Ihnen?

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld in
    einem engagierten Team 

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bei Fragen zum Stelleninhalt steht Ihnen der Abteilungsleiter Kommunalverfassung/ Ratsbüro, Herr Ruhe, unter der Tel. 02202- 14 2245 gerne zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, evtl. weitere Qualifikationen) bis zum 18.01.2019 an die

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
E-Mail: Abb92117bbaa34e0a933bd02f69596a26.Kosmidou@788edafb665f4c9a94c6a43b4278c431stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Hinweis:
Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können. Zudem können aktuell keine Office-Dokumente (Word, Excel, Power Point etc.) gesendet oder empfangen werden. Bitte verwenden Sie für Anhänge das PDF-Format.