Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Vielfalt. Verantwortung. Verwaltung.

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner große Stadt Bergisch Gladbach.
Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Stellenangebote

Dipl.-Ing.*in (FH) oder Bachelor der Landschaftsarchitektur/ Landespflege
mit Schwerpunkt Grün- und Freiraumplanung (Objektplanung)

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Stadtgrün, Sachgebiet „Planung und Bauleitung“ eine*n

Dipl.-Ing.*in (FH) oder Bachelor der Landschaftsarchitektur/ Landespflege
mit Schwerpunkt Grün- und Freiraumplanung (Objektplanung)

in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungs-verhältnis nach Entgeltgruppe 11 TVöD.


Was sind Ihre Aufgaben?

• eigenständige Planung und Abwicklung von städtischen Grün- und Freiraumprojekten in allen Leistungsphasen der HOAI.
• Zusammenarbeit mit freischaffenden Planungsbüros und öffentlichen Ämtern
• Wahrnehmung der Bauherrenfunktion bei der Umsetzung von Baumaßnahmen
• Vertretung der Sachgebietsleitung

Worauf kommt es uns an?

• abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom FH oder Bachelor) der Landschaftsarchitektur/ Landespflege mit Schwerpunkt Grün- und Freiraumplanung (Objektplanung)
• mehrjährige Berufserfahrung in freien Landschaftsarchitekturbüros und/ oder in der öffentlichen Verwaltung
• Erfahrung mit der HOAI bei der Beauftragung von freien Büros (Bauherrenfunktion)
• umfassendes Fachwissen sowie fundierte Kenntnisse in den Bereichen Grünordnungs- und Objektplanung, Landschaftsbau sowie Kenntnis über die aktuellen Richtlinien und Normen inklusive der VOB/VOL
• gute Pflanzenkenntnisse
• EDV- Kenntnisse und routinierter Umgang mit CAD, MS-Office, AVA und geographischen Informationssystemen

Was wünschen wir uns noch?

• Kreativität und Sicherheit im Entwurf, gestalterisches Gespür
• analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
• soziale Kompetenz, Kontakt- und Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie Eigeninitiative und Durchsetzungskraft.
• Organisations- und Verhandlungsgeschick
• gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
• Bereitschaft, Planungsergebnisse vor einem Gremium oder Ausschuss vorzustellen
• Mitgliedschaft in einer Architektenkammer

Was bieten wir Ihnen?

• eine unbefristete Stelle in Vollzeit
• flexible Arbeitszeiten
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
• ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld


Für die Aufgabenwahrnehmung ist der Besitz eines PKW-Führerscheins erforderlich und die Bereitschaft, den privaten PKW bei Wegstreckenentschädigung dienstlich einzusetzen. Die Bereitschaft zur Fortbildung wird vorausgesetzt.

Gemäß den Zielsetzungen des Landesgleichstellungsgesetzes sind bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Frauen bevorzugt zu berücksichtigen. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter des Sachgebietes Planung, Bau von Grünanlagen/ Spielplätzen, Herr Klostermann, unter der Telefon-Nummer 02202/141393 zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, evtl. weitere Qualifikationen, Kopie des PKW-Führerscheins) bis zum 03.05.2018 an die


Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
E-Mail: Ad71c4cdb8dd040c3aa6f4b4f1eda87b2.Kosmidou@4c18a344f07a4eea98f7f03fc13eb4eastadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.



Dipl. Sozialarbeiter*innen (FH) oder Sozialarbeiter*innen B.A.  bzw.  Dipl. Sozialpädagogen*innen (FH) oder  Sozialpädagogen*innen B.A.

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Bezirkssozialarbeit der Abteilung „Hilfen für junge Menschen und Familien“ im Jugendamt

Dipl. Sozialarbeiter*innen (FH) oder Sozialarbeiter*innen B.A.  bzw.  Dipl. Sozialpädagogen*innen (FH) oder  Sozialpädagogen*innen B.A.


Das Angebot der Stadt Bergisch Gladbach an Sie:

1 unbefristete sowie 1,5 zunächst für die Dauer eines Jahres befristete Vollzeitstellen.
Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfor-dernissen.

In der Bezirkssozialarbeit wurden Qualitätsstandards definiert, die mit Hilfe einer Software unterstützt werden.

Zu Ihrer Tätigkeit gehören folgende Aufgabenschwerpunkte:

• Hilfe zur Erziehung gemäß § 27 ff. SGB VIII/Eingliederungshilfen gemäß § 35a SGB VIII
• Hilfen für Kinder und Jugendliche in akuten Notlagen/Wahrnehmung des Schutzauf-trages bei Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII
• Beratung und Unterstützung von Müttern, Vätern, anderen Erziehungsberechtigten und jungen Menschen zur allgemeinen Förderung der Erziehung in der Familie
• Beratung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung sowie bei der Aus-übung der Personensorge gemäß §§ 17 und 18 SGB VIII
• Mitwirkung in Verfahren vor den Vormundschafts- und den Familiengerichten gemäß § 50 SGB VIII

Gesucht werden engagierte und belastbare Fachkräfte mit abgeschlossenem Studium der Sozialarbeit oder Sozialpädagogik, die über die Fähigkeit verfügen, umfassend selbständig zu arbeiten. Voraussetzung ist die Befähigung und Bereitschaft, im Team zu arbeiten. Bewerber*innen mit beruflicher Erfahrung im Bereich des Allgemeinen Sozialen Dienstes/der Bezirkssozialarbeit oder Hilfe zur Erziehung werden bevorzugt berücksichtigt.

Mitgebracht werden sollten außerdem die Bereitschaft zur Fortbildung sowie gute PC-Kenntnisse der Standardsoftwares. Das Arbeitsgebiet erfordert es, gelegentlich Bereitschaftsdienste zu übernehmen.

Die Aufgaben werden im kombinierten Innen- und Außendienst wahrgenommen. Für die Aufgabenwahrnehmung ist der Besitz des PKW-Führerscheins erforderlich und die Bereitschaft, den privaten PKW bei Wegstreckenentschädigung dienstlich zu verwenden, da sich der Einsatzbereich über das Gebiet der Stadt Bergisch Gladbach erstrecken kann.

Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe S14 TVöD SuE bei Vorliegen der entspre-chenden Voraussetzungen.

Die Stadt Bergisch Gladbach bieten Ihnen:

• intensive Einarbeitung
• die Möglichkeit, sich innovativ in ein neues Team einzubringen
• regelmäßige Supervision
• gutes Betriebsklima
• Jobticket
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Im Bereich der Bezirkssozialarbeit sind die Bewerbungen von Männern ausdrücklich erwünscht, da die Stadt aus fachlichen Gründen den geringen Männeranteil in der Bezirkssozialarbeit erhöhen möchte.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen steht Ihnen die Abteilungsleiterin Frau Ahlers unter der Tel.Nr. 02202 / 14 – 2818, gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) senden Sie bitte bis zum 24.04.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
E-Mail: Adc290a62e1784d85aa2680bc0bdba62b.Deuringer@1d8465daaef946c7a26650bb5425044cstadt-gl.de


Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Bautechnikerin / einen Bautechniker (Fachrichtung Hochbau)
als Baukontrolleurin / Baukontrolleur bei der Unteren Bauaufsichtsbehörde

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

eine Bautechnikerin / einen Bautechniker (Fachrichtung Hochbau) als Baukontrolleurin / Baukontrolleur bei der Unteren Bauaufsichtsbehörde.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 b TVöD.

Was sind Ihre Aufgaben?

• die Kontrolle des Stadtgebietes im Hinblick auf Schwarzbauten
• örtliche Kontrollen bei Nachbarbeschwerden oder Hinweisen auf Gefahrentatbestände
• die Durchführung von Bauüberwachung bei Bauvorhaben, die im vereinfachten Ge-nehmigungsverfahren geprüft wurden
• die Durchführung von Bauzustandsbesichtigungen nach Fertigstellung des Rohbaus bzw. abschließender Fertigstellung gem. § 82 Landesbauordnung NRW im vereinfachten Genehmigungsverfahren

Worauf kommt es uns an?

• Abschluss als staatlich geprüfte*r Bautechniker*in (Fachrichtung Hochbau)
• mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Hochbau
• gute DV-Kenntnisse
• freundliches und sicheres Auftreten gegenüber Architekten und Bauherren
• Durchsetzungsfähigkeit sowie ausgeprägte Team- und Konfliktfähigkeit
• gute Kenntnisse der gängigen Office- (Word, Excel, Powerpoint) und DV-Anwendungen
• Führerschein der Klasse B
• die Bereitschaft zur Fortbildung wird vorausgesetzt

Für die Aufgabenwahrnehmung ist der Besitz eines PKW-Führerscheins (Klasse B) und die Bereitschaft erforderlich, den privaten PKW bei Wegstreckenentschädigung dienstlich einzusetzen.

Was bieten wir Ihnen?

• ein interessantes und anspruchsvolles Betätigungsfeld in einem engagierten und kollegialen Team
• ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit
• flexible Arbeitszeiten
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
• Job-Ticket

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen der Leiter der Abteilung Bauaufsicht, Herr Fliegner (Tel. 02202 / 141481) oder die Leiterin des Sachgebiets Bezirk 1, Frau Pistor-Henke (Tel. 02202 / 141284) gerne zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation, Kopie des PKW-Führerscheins) bis zum 20.04.2018 an:


Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
o71ea0a6e8acd49338e35b0e74d65052d.deharde@0afa2a55782d440d981a9e1d3010a979stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet. Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Mitarbeiter*in im Bereich Stadtplanung

Die Stadt Bergisch Gladbach –Fachbereich 6 –Grundstücksnutzung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Mitarbeiter*in im Bereich Stadtplanung

in Vollzeit (39 h/Woche). Es handelt sich um eine Stelle nach Entgeltgruppe 12 TVöD.
Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den dienstlichen Erfordernissen.


Was sind Ihre Aufgaben?

• verantwortliche Steuerung und Durchführung von einzelnen Maßnahmen der Städtebauförderung
• klassische stadtplanerische Aufgaben, wie Rahmenplanung, Bebauungsplanung und Satzungen gemäß §§ 34 / 35 BauGB
• Vorbereitung und Durchführung von Qualifizierungsverfahren (z.B. Werkstattverfah-ren, Wettbewerbe etc.)
• Erstellung und Verhandlung städtebaulicher Verträge
• Zuarbeit zur Förderantragserstellung der Städtebauförderung
• Erstellung von Veröffentlichungen
• Öffentlichkeitsbeteiligung, Bürgerberatung und –information

Worauf kommt es uns an?

• Studienabschluss als Dipl. Ing. *in (TU/TH) oder Master (TU/TH) in der Fachrichtung Stadt- und Regionalplanung, Stadtplanung oder Architektur mit Schwerpunkt Städtebau oder Raumplanung

Von Vorteil ist die erfolgreich abgelegte Große Staatsprüfung in der Fachrichtung Städtebau oder einschlägige mehrjährige Berufserfahrung

• Kreativität und Sicherheit im städtebaulichen und stadtgestalterischen Entwurf
• umfassendes Fachwissen, sichere und fundierte Kenntnisse im Verwaltungs- und Baurecht (insb. Bauplanungsrecht)
• gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
• analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
• Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit
• Eigeninitiative und soziales Engagement
• Belastbarkeit im Rahmen termingebundener Arbeitsabläufe
• schnelle Auffassungsgabe und zielgerichtete Arbeitsweise sowie sicheres Auftreten im Umgang mit Menschen (Kolleginnen/ Kollegen, Bürgerinnen/ Bürgern, Architektin-nen/Architekten, Bauherrinnen/ Bauherren etc.)
• Erfahrung in der Anwendung der gängigen Office-Anwendungen (Word, Excel, Power-point)
• die Bereitschaft zur Fortbildung wird vorausgesetzt



Was bieten wir Ihnen?

• unbefristete Stelle in Vollzeit
• flexible Arbeitszeiten
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
• ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld in einem engagierten kleinen Team
• Jobticket
• angenehmes Betriebsklima


Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Stadtplanung Herr Honecker (Tel. 02202/14-1287) zur Verfügung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation, Portfolio) senden Sie bitte bis zum 20.04.2018 an:


Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
E-Mail: o.deharde@stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.
Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterla-gen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Ingenieur*in im Bereich Klärwerk

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Abwasserwerk im Fachbereich Umwelt und Technik eine*n

Ingenieur*in im Bereich Klärwerk.

Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet.

Was sind Ihre Aufgaben?

• Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von Maßnahmen nach VOB und VOL (einschließlich Beschaffung von Investitionsgütern/Material/Werkzeugen/Anlagenteile der Kläranlage und der Kanalunterhaltung sowie Vergabe von Wartungsverträgen)

• Abschluss und Betreuung von Ingenieurverträgen nach HOAI sowie die anschließende Projektkoordinierung


Worauf kommt es uns an?

• Abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Maschinenbauwesen oder Verfahrenstechnik

• Kenntnisse im Vergaberecht (vertiefte Kenntnisse VOB sowie Kenntnisse HOAI)

• Mehrjährige Berufserfahrung ist von Vorteil

• Führerschein der Klasse B

• Sie sind zielstrebig, kommunikativ und gewissenhaft, haben Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen?

• Sie arbeiten selbstständig und sorgfältig, sind teamfähig?

• Gute Kenntnisse MS Word und Excel werden vorausgesetzt

• Bereitschaft in einem angemessen Rahmen an der Notfallbereitschaft des Abwasserwerkes teilzunehmen


Was bieten wir Ihnen?

• Arbeitsbedingungen und Bezahlung im Rahmen des TVöD`s (Entgeltgruppe 11)

• Geregelte Arbeitszeiten

• Attraktive Teilzeitmodelle

• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten

• Job-Ticket

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Wagner (Tel. 02202/141334) oder Herr Hämmerling gerne (Tel. 02202/141338) zur Verfügung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) senden Sie bitte bis zum 20.04.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach

Kosten für die Vorstellung werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Bauingenieur*in mit vertieften Kenntnissen im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 112.000 Einwohner*innen große Stadt Ber-gisch Gladbach.
Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.
Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Abwasserwerk im Fachbereich Umwelt und Technik eine/n

Bauingenieur*in mit vertieften Kenntnissen im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft.

Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet.

Was bieten wir Ihnen?

  • Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • Arbeitsbedingungen und Bezahlung im Rahmen des TVöD`s
  • Zusätzliche Altersvorsorge im Rahmen der tarifvertraglichen Leistungen
  • Attraktive Teilzeit/Arbeitszeitmodelle
  • Job-Ticket
  • Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten


Was sind Ihre Aufgaben?

  • Planung, Bauleitung und Abrechnung von Baumaßnahmen der Stadtentwässerung mit den dazugehörigen Sonderbauwerken
  • Projektkoordinierung sowie Betreuung von Ingenieurbüros bei externer Vergabe von Leistungen


Worauf kommt es uns an?

  • Abgeschlossenes Studium als Bauingenieur*in mit vertieften Kenntnissen im Bereich Siedlungswasserwirtschaft
  • Kenntnisse im Vergaberecht (vertiefte Kenntnisse VOB sowie Kenntnisse HOAI)
  • Mehrjährige Berufserfahrung ist von Vorteil
  • Führerschein der Klasse B
  • Sie sind zielstrebig, kommunikativ und gewissenhaft, haben Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen?
  • Sie arbeiten selbstständig und sorgfältig, sind teamfähig?
  • Gute Kenntnisse MS Word und Excel werden vorausgesetzt
  • Gute Kenntnisse im Bereich CAD sowie der Software Hystem-Extram (zur Bearbeitung von hydrodynamischen Netzberechnung) sind wünschenswert
  • Bereitschaft in einem angemessen Rahmen an der Notfallbereitschaft des Abwasserwerkes teilzunehmen


Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden, entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie interessieren sich für diese Tätigkeit?
Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) bitte bis 20.04.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach

Kosten für die Vorstellung werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Wagner (Tel. 02202/141334) oder Herr Hämmerling gerne
(Tel. 02202/141338) zur Verfügung.

Bundesfreiwilligendienst - Feuerwehrschule / Technik

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach bietet ständig Gelegenheiten zur Tätigkeit im
Bundesfreiwilligendienst.

Sie werden im Aufgabengebiet Feuerwehrschule / Technik eingesetzt.

Nach Einweisung und Anleitung umfasst dies v.a. die folgenden Tätigkeiten:

  • Einfache Instandhaltungsmaßnahmen an Fahrzeugen, Geräten, Gebäuden und Außengeländen
  • Reparieren von kleineren Mängeln an Fahrzeugen und Geräten
  • Botengänge
  • Inventarisierungen
  • einfache Verwaltungsarbeiten
  • Unterstützung in den Feuerwehrwerkstätten
  • Bewegen von Fahrzeugen (zu Werkstätten, anderen Standorten etc.)
  • Unterstützung beim Auf- und Abbau der Ausbildungsübungen 
  • Unterstützung bei der Lehrgangsverwaltung der Feuerwehrschule
  • Instandhaltung des Übungsgeländes der Feuerwehrschule
  • Logistik für Ausbildungsmaterialien und -geräte


Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Feuerwehr-Grundausbildung
  • Mindestens Führerscheinklasse B
  • Polizeiliches Führungszeugnis


Wir bieten:

  • Enge fachliche und persönliche Betreuung
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen
  • Taschengeld in Höhe von 348 Euro monatlich
  • Verpflegungskostenzuschuss in Höhe von 50 Euro monatlich
  • 20 Tage Urlaub
  • 5 Tage Woche (38 Stunden)


Der Bundesfreiwilligendienst dauert 12 Monate.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.
Weitere Informationen über die Feuerwehr Bergisch Gladbach finden Sie unter: www.feuerwehr-gl.de
Wir freuen uns Sie kennenzulernen. Ihre Bewerbung mit den üblichen  Unterlagen senden Sie bitte an:
Feuerwehr Bergisch Gladbach
Sachgebiet Personal, Einsatz, Ausbildung
Herr Simon Schwab
Paffrather Str. 175
51465 Bergisch Gladbach
Für Fragen stehen Ihnen Herr Simon Schwab (02202 / 238 - 517) und
Herr Jörg Köhler (02202 / 238 - 413) gerne zur Verfügung.

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur in der Stadtbücherei Bergisch Gladbach

Ihre Aufgaben:


  • Bibliotheksspezifische Aufgaben wie z.B. die Medienbearbeitung und die Mitarbeit im Ausleih- und Informationsdienst
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen
  • Unterstützung bei der RFID-Einführung (Umstellung auf Selbstverbuchung)
  • Mitarbeit bei Projekten und Veranstaltungen der Bibliothek
  • Konzeption & Durchführung eines eigenverantwortlichen Projektes (Lesung, Slam, Wiki…)

Interesse?
Dann bewerben Sie sich jetzt unter www.fsjkultur.de oder schriftlich in der Bibliothek. Weitere Informationen bekommen Sie auf der Homepage der Bibliothek oder bei den Ansprechpartnern Frau Kuffner oder Frau Kropf.

Ansprechpartner

Frau Kuffner
02202/142258
kuffner@stadtbuecherei-gl.de

Frau Kropf
02202/142884
kropf@stadtbuecherei-gl.de