Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Vielfalt. Verantwortung. Verwaltung.

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner große Stadt Bergisch Gladbach.
Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Stellenangebote

IT-Organisatoren*innen / Systemadministratoren*innen

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich IT-Service im Fachbereich 1- Allgemeine Verwaltung, Verwaltungssteuerung

IT-Organisatoren*innen / Systemadministratoren*innen 

in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieb-lichen Erfordernissen. Es handelt sich um zwei unbefristete Beschäftigungs-verhältnisse, de-ren Vergütung sich bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 bzw. 41 Stunden bis nach Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 12 LBesG richtet.

Was sind Ihre Aufgaben?

• Softwarepaketierung unter „Baramundi“
• Installation und Konfiguration von Servern, PCs und Druckern
• Betreuung der Windows-Server und Clientsysteme
• Auswahl und Einführung neuer Server- und Anwendungssoftware
• Unterstützung bei der Erstellung von IT-Konzepten
• Benutzersupport

Worauf kommt es uns an?


• abgeschlossenes Studium (FH bzw. Bachelor) der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer einschlägiger Studiengang bzw. nachgewiesene, gleichwertige Fähig-keiten und Erfahrungen im entsprechenden Berufsbild von mind. 6 Jahren
• fundierte Kenntnisse in der Windows-Systemverwaltung –Active Directory
• Kenntnisse in VMware-vSphere
• Kenntnisse in Microsoft SQL-Server
• gutes Planungs- und Organisationsgeschick
• Leistungsbereitschaft und eine ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung


Was bieten wir Ihnen?

• zwei unbefristete Stellen
• je nach persönlicher Qualifikation ist die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage i.H.v. bis zu 1.000 € mtl. möglich
• flexible Arbeitszeiten
• Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
• ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld in einem engagierten Team

Wünschenswert sind auch Kenntnisse in den Bereichen MS-Sharepoint und MS-Exchange und im Betrieb von Cisco-Netzwerkkomponenten.

Für die Aufgabenwahrnehmung ist der Besitz eines PKW-Führerscheins erforderlich und die Bereitschaft, den privaten PKW bei Wegstreckenentschädigung dienstlich einzusetzen.

Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für Fragen zu der ausgeschriebenen Tätigkeit steht Ihnen der Leiter des Sachgebietes IT- Service, Herr Kolter, unter der Telefonnummer 02202/ 14-2415 zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, evtl. weitere Qualifikationen, Kopie des PKW-Führerscheins) bis zum 02.03.2018 an die


Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
E-Mail: A2f59d9c457e74432b71ccf047fc4b339.Kosmidou@4025fdebd3b14a699014fdf2fb830121stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet. Bitte beachten Sie, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Sachbearbeiter*in Unterhaltsvorschuss

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sachbearbeiter*in Unterhaltsvorschuss

in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieb-lichen Erfordernissen.
Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9 c TVöD, bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW be-wertet.


Was sind Ihre Aufgaben?


• Beratung alleinerziehender Elternteile über Anspruchsvoraussetzungen und Mitwir-kungspflichten nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

• Beratung Unterhaltspflichtiger über deren Verpflichtung zur Unterhaltszahlung

• Entgegennahme, Beratung und Entscheidung von Anträgen

• Regelmäßige Überprüfung der Anspruchsvoraussetzungen

• Zahlbarmachung der Unterhaltsleistung unter Verwendung der Fachanwendung Lo-goData

• Vorkontierung von Forderungen

• Zivilrechtliche Berechnung sowie Geltendmachung von Forderungen unter Anwen-dung des UVG-Gesetzes und der dazu erlassenen Richtlinien sowie unter Beachtung der ge-setzlichen Vorschriften des BGBs in Verbindung mit dem FamFG

• Heranziehung der Unterhaltspflichtigen

• Zivilrechtliche Titulierung und Vollstreckung von Unterhaltsforderungen nach den Vorschriften der ZPO in Verbindung mit dem FamFG

• Realisierung von Erstattungsansprüchen, ggf. in Koordination mit anderen Beteiligten

• Ahndung von Ordnungswidrigkeiten

Worauf kommt es uns an?

• Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (ehem. geho-bener Dienst) des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Angestelltenlehrgang II

Erwünscht sind:
• Kenntnisse in zivilrechtlichen Titulierungs- und Vollstreckungsverfahren bzw. die Be-reitschaft, sich die erforderlichen Kenntnisse im einschlägigen Zivil- und Sozialrecht anzu-eignen

• Fähigkeit und Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit mit anderen Stellen in-nerhalb der Verwaltung (z. B. 5-513/Beistandschaften), mit Behörden (z. B. Jobcenter, Fami-liengericht) und Rechtsanwaltskanzleien

• Kenntnisse in der Textverarbeitung werden vorausgesetzt. Die Bereitschaft, sich in die Fachanwendungen LogoData, citko-esoll und INFOMA (in einem für die Aufga-benwahrnehmung erforderlichen Umfang) einzuarbeiten, ist unerlässlich

• Fortbildungsbereitschaft zu Themen des Sachgebietes

• Bereitschaft zur Teilnahme am Ausbildereignungslehrgang zwecks Erwerb der zur Praxisprüferberechtigung erforderlichen Qualifikation und zur Bestellung zur Prüfe-rin/zum Prüfer für den Studiengang Bachelor of Laws

Gesucht wird eine engagierte, verantwortungsbewusste und belastbare Fachkraft, die mit Geduld und besonderem Verhandlungsgeschick auf die oft schwierigen Problemlagen, in denen sich die Beteiligten befinden, einfühlsam einzugehen vermag. Sicheres und souveränes Auf-treten ist ebenso unverzichtbar wie eine fundierte und umfangreiche Verwaltungserfahrung sowie die Fähigkeit, Entscheidungen selbstständig und unter si-cherer Rechtsanwendung tref-fen zu können.

Was bieten wir Ihnen?


• Unbefristete Stelle in Vollzeit

• Flexible Arbeitszeiten

• Vereinbarkeit von Familie und Beruf

• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten

• Jobticket VRS-Gebiet

• Ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld in einem engagierten Team


Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerberin-nen/Bewerber besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für Erläuterungen zum Stelleninhalt steht Ihnen Frau Nußbaum unter der Rufnummer 02202/14 2835 zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) senden Sie bitte bis zum 07.03.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
E-Mail: Acb5ec8795f0845ef920ced56843945e5.Deuringer@ebe4ebcb2ba849aa9f83f738380ac525stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Bitte beachten sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Gärtner*in mit der Zertifizierung als Baumkontrolleur*in
oder Fachagrarwirt*in Baumpflege/ Baumsanierung

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Stadtgrün eine*n

Gärtner*in mit der Zertifizierung als Baumkontrolleur*in
oder Fachagrarwirt*in Baumpflege/ Baumsanierung

in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Es handelt sich um ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis.
Die Vergütung richtet sich bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden nach Entgeltgruppe 8 TVöD.

Was sind Ihre Aufgaben?

• Durchführung von EDV-gestützten Kontrollen aller städtischen Bäume

• Prüfung der Mängelanzeigen

• Überführung von Kontrolldaten in das Baumkataster und die Pflege der Daten

• Prüfung von Eigentumsverhältnissen inklusive des entsprechenden Schriftverkehrs

• Einweisen von Fachfirmen und Kontrolle der Ausführung von Baumpflegemaßnahmen


Worauf kommt es uns an?

• eine abgeschlossene Ausbildung zur Gärtnerin/ zum Gärtner jeweils mit der Zertifizierung als Baumkontrolleur*in (z.B. FLL) oder Fachagrarwirt*in Baumpflege/ Baumsanierung

• eine zuverlässige, verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die sich mit den ihr übertragenen Aufgaben auseinandersetzen kann und diese zielorientiert mit einer guten Entscheidungsfähigkeit ausführt

Was wünschen wir uns?

• sicherer Umgang mit der EDV (MS-Office)

• Grundkenntnisse in der Arbeit mit einem EDV-gestützten Baumkataster

Was bieten wir Ihnen?

• ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit

• flexible Arbeitszeiten

• Vereinbarkeit von Familie und Beruf

• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten

• ein interessantes und anspruchsvolles Betätigungsfeld in einem engagierten und kollegialen Team

Für die Aufgabenwahrnehmung ist der Besitz eines PKW-Führerscheins erforderlich und die Bereitschaft den privaten PKW bei Wegstreckenentschädigung dienstlich einzusetzen.
Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen der Leiter der Abteilung Stadt Grün, Herr Leuthe, unter der Telefon-Nummer 02202/141362 zur Verfügung.
Bitte richten Sie Ihre vollständigen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, evtl. weitere Qualifikationen, Kopie des PKW-Führerscheins) bis zum 28.02.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach
a.kosmidou@stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet. Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Ingenieur*in im Bereich Klärwerk

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Abwasserwerk im Fachbereich Umwelt und Technik eine*n

Ingenieur*in.

Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet.

Was sind Ihre Aufgaben?

• Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von Maßnahmen nach VOB und VOL (einschließlich Beschaffung von Investitionsgütern/Material/Werkzeugen/Anlagenteile der Kläranlage und der Kanalunterhaltung sowie Vergabe von Wartungsverträgen)

• Abschluss und Betreuung von Ingenieurverträgen nach HOAI sowie die anschließende Projektkoordinierung


Worauf kommt es uns an?

• Abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Maschinenbauwesen oder Verfahrenstechnik

• Kenntnisse im Vergaberecht (vertiefte Kenntnisse VOB sowie Kenntnisse HOAI)

• Mehrjährige Berufserfahrung ist von Vorteil

• Führerschein der Klasse B

• Sie sind zielstrebig, kommunikativ und gewissenhaft, haben Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen?

• Sie arbeiten selbstständig und sorgfältig, sind teamfähig?

• Gute Kenntnisse MS Word und Excel werden vorausgesetzt

• Bereitschaft in einem angemessen Rahmen an der Notfallbereitschaft des Abwasserwerkes teilzunehmen


Was bieten wir Ihnen?

• Arbeitsbedingungen und Bezahlung im Rahmen des TVöD`s (Entgeltgruppe 11)

• Geregelte Arbeitszeiten

• Attraktive Teilzeitmodelle

• Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten

• Job-Ticket

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Wagner (Tel. 02202/141334) oder Herr Hämmerling gerne (Tel. 02202/141338) zur Verfügung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) senden Sie bitte bis zum 28.02.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach

Kosten für die Vorstellung werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Bauingenieur*in mit vertieften Kenntnissen im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 112.000 Einwohner*innen große Stadt Ber-gisch Gladbach.
Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.
Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Abwasserwerk im Fachbereich Umwelt und Technik eine/n

Bauingenieur*in mit vertieften Kenntnissen im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft.

Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Über die Lage und Verteilung der Arbeitszeit entscheidet die Fachbereichsleitung nach den betrieblichen Erfordernissen. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD bewertet.

Was bieten wir Ihnen?

  • Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • Arbeitsbedingungen und Bezahlung im Rahmen des TVöD`s
  • Zusätzliche Altersvorsorge im Rahmen der tarifvertraglichen Leistungen
  • Attraktive Teilzeit/Arbeitszeitmodelle
  • Job-Ticket
  • Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten


Was sind Ihre Aufgaben?

  • Planung, Bauleitung und Abrechnung von Baumaßnahmen der Stadtentwässerung mit den dazugehörigen Sonderbauwerken
  • Projektkoordinierung sowie Betreuung von Ingenieurbüros bei externer Vergabe von Leistungen


Worauf kommt es uns an?

  • Abgeschlossenes Studium als Bauingenieur*in mit vertieften Kenntnissen im Bereich Siedlungswasserwirtschaft
  • Kenntnisse im Vergaberecht (vertiefte Kenntnisse VOB sowie Kenntnisse HOAI)
  • Mehrjährige Berufserfahrung ist von Vorteil
  • Führerschein der Klasse B
  • Sie sind zielstrebig, kommunikativ und gewissenhaft, haben Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen?
  • Sie arbeiten selbstständig und sorgfältig, sind teamfähig?
  • Gute Kenntnisse MS Word und Excel werden vorausgesetzt
  • Gute Kenntnisse im Bereich CAD sowie der Software Hystem-Extram (zur Bearbeitung von hydrodynamischen Netzberechnung) sind wünschenswert
  • Bereitschaft in einem angemessen Rahmen an der Notfallbereitschaft des Abwasserwerkes teilzunehmen


Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden, entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie interessieren sich für diese Tätigkeit?
Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) bitte bis 28.02.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach

Kosten für die Vorstellung werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Wagner (Tel. 02202/141334) oder Herr Hämmerling gerne
(Tel. 02202/141338) zur Verfügung.

Bundesfreiwilligendienst - Feuerwehrschule / Technik

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach bietet ständig Gelegenheiten zur Tätigkeit im
Bundesfreiwilligendienst.

Sie werden im Aufgabengebiet Feuerwehrschule / Technik eingesetzt.

Nach Einweisung und Anleitung umfasst dies v.a. die folgenden Tätigkeiten:

  • Einfache Instandhaltungsmaßnahmen an Fahrzeugen, Geräten, Gebäuden und Außengeländen
  • Reparieren von kleineren Mängeln an Fahrzeugen und Geräten
  • Botengänge
  • Inventarisierungen
  • einfache Verwaltungsarbeiten
  • Unterstützung in den Feuerwehrwerkstätten
  • Bewegen von Fahrzeugen (zu Werkstätten, anderen Standorten etc.)
  • Unterstützung beim Auf- und Abbau der Ausbildungsübungen 
  • Unterstützung bei der Lehrgangsverwaltung der Feuerwehrschule
  • Instandhaltung des Übungsgeländes der Feuerwehrschule
  • Logistik für Ausbildungsmaterialien und -geräte


Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Feuerwehr-Grundausbildung
  • Mindestens Führerscheinklasse B
  • Polizeiliches Führungszeugnis


Wir bieten:

  • Enge fachliche und persönliche Betreuung
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen
  • Taschengeld in Höhe von 348 Euro monatlich
  • Verpflegungskostenzuschuss in Höhe von 50 Euro monatlich
  • 20 Tage Urlaub
  • 5 Tage Woche (38 Stunden)


Der Bundesfreiwilligendienst dauert 12 Monate.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.
Weitere Informationen über die Feuerwehr Bergisch Gladbach finden Sie unter: www.feuerwehr-gl.de
Wir freuen uns Sie kennenzulernen. Ihre Bewerbung mit den üblichen  Unterlagen senden Sie bitte an:
Feuerwehr Bergisch Gladbach
Sachgebiet Personal, Einsatz, Ausbildung
Herr Simon Schwab
Paffrather Str. 175
51465 Bergisch Gladbach
Für Fragen stehen Ihnen Herr Simon Schwab (02202 / 238 - 517) und
Herr Jörg Köhler (02202 / 238 - 413) gerne zur Verfügung.