Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Stellenangebote

Beigeordnete als Stadtkämmerin / Beigeordneten als Stadtkämmerer

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner große Stadt Bergisch Gladbach.

Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht voraussichtlich zum 01.09.2017

eine Beigeordnete als Stadtkämmerin / einen Beigeordneten als Stadtkämmerer
Besoldungsgruppe B 4

in Vollzeit. Der aktuelle Geschäftskreis umfasst die Fachbereiche 2 (Finanzen), 3 (Sicherheit und Ordnung) und 5 (Jugend und Soziales).
Die Wahlzeit beträgt acht Jahre. Die Besoldung richtet sich nach der Eingruppierungsverordnung NRW. Neben der Besoldung wird eine Aufwandsentschädigung in der gesetzlichen Höhe gewährt.

Worauf kommt es uns an?

  • Befähigung zum Richteramt oder zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst
    Neben dieser (gemäß § 71 Abs. 3 Satz 2 der Gemeindeordnung NRW) zwingend einzuhaltenden kommunal- und beamtenrechtlichen Anforderung müssen die Bewerberinnen und Bewerber folgenden fachlichen Voraussetzungen möglichst weitgehend gerecht werden:
  • ausreichende Erfahrung in der Kommunalen Verwaltung
  • erfolgreicher Abschluss einer juristischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulausbildung
  • Leitungserfahrungen in einer größeren Kommunalverwaltung
  • Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit im Verwaltungsvorstand
  • Erfahrungen in der kommunalen Haushaltssteuerung, der Steuerung kommunaler Beteiligungen sowie der Planung und Umsetzung von Haushaltssanierungsmaßnahmen
  • Neben dem Schwerpunkt Finanzen und Haushalt Erfahrungen in weiteren Schwerpunktbereichen des Geschäftskreises
  • Erfahrungen im Bereich kreisangehöriger Kommunen
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Rat, kommunaler Öffentlichkeit, Umlageverbänden und kommunalpolitischen Interessenvertretungen


Der Bedeutung der ausgeschriebenen Position entsprechend würde begrüßt, wenn die künftige Stelleninhaberin / der künftige Stelleninhaber ihren / seinen Wohnsitz in Bergisch Gladbach nimmt.

Gemäß den Zielsetzungen des Landesgleichstellungsgesetzes sind bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Frauen bevorzugt zu berücksichtigen. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Bewerberinnen und Bewerber, die über die beamtenrechtlichen und fachlichen Voraussetzungen verfügen und sich einer Wahl durch den Rat der Stadt Bergisch Gladbach stellen möchten, richten Ihre schriftlichen Bewerbungen bis zum 23. April 2017 an die

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Lutz Urbach
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Der geplante Wahltermin ist der 11. Juli 2017.

Fachberatung Tagesbetreuung für Kinder

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner große Stadt Bergisch Gladbach.

Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum 01.06.2017 für die Fachberatung Tagesbetreuung für Kinder eine/n

Dipl. Sozialarbeiter/in (FH) oder
Sozialarbeiter/in B.A.
bzw.
Dipl. Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen (FH) oder
Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen B.A.

in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch durch zwei sich ergänzende Teilzeitkräfte möglich.
Die Stelle ist nach Entgeltgruppe S 15 TV SuE bewertet.

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Betriebsaufsicht und Betriebserlaubnis in Zusammenarbeit mit dem Landesjugendamt Rheinland
  • Beratung der Träger/ Leitungen zur pädagogischen Arbeit, zu Organisation, Personalgewinnung und –führung, zur Optimierung der Aufnahmekapazität sowie hinsichtlich der Angebotsstruktur
  • Beratung und Unterstützung der Elternräte
  • Anlaufstelle für Eltern (auch bei Konflikten) und Vermittlung von Plätzen bei freien Trägern der Jugendhilfe (einschl. der Plätze im Offenen Ganztag)
  • Erarbeitung von Alternativen zur Tagesbetreuung in Einrichtungen mit den Eltern sowie Vermittlung von finanzieller Förderung bei zusätzlichen Kosten
  • Einführung, Anleitung, Nutzung und Administration eines Kita-Online-Portals
  • Sicherstellung der Sprachförderung für Kinder, die keine Kindertagesstätte besuchen
  • Fortbildung für Leitungen von Spielgruppen
  • Auseinandersetzung mit der Novellierung KiBiz und der Weiterentwicklung der Planung der Angebote der Tagesbetreuung für Kinder in Kooperation mit den Kollegen/innen
  • Vor- und Nachbereitung sowie Organisation von Gremienarbeit in Kooperation mit den Kollegen/innen wie Planungsgruppe Tagesbetreuung für Kinder u.a.
  • In Bergisch Gladbach befinden sich alle Tageseinrichtungen für Kinder in Trägerschaft der Träger der freien Jugendhilfe. Daher ist eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Trägern dieser Einrichtungen vor besonderer Bedeutung.


Worauf kommt es uns an?

  • Berufliche Erfahrung in der Leitung einer Kindertagesstätte
  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit(FH)
  • Erfahrung im Umgang mit den gesetzlichen Grundlagen für die Tagesbetreuung für Kinder in NRW
  • Die Fähigkeit selbständig und konzeptionell zu arbeiten
  • Sicherer Umgang mit gängigen Office-Anwendungen sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Verfahren.
  • Wichtig für das Aufgabengebiet sind aktuelle pädagogische, psychologische und rechtliche Fachkenntnisse.
  • Von Vorteil ist der Nachweis vorhandener Weiterbildungen in Moderationstechniken und Konfliktmanagement, Erfahrung im Austausch und in der Zusammenarbeit mit anderen Kommunen und Trägern der freien Jugendhilfe.
  • Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick, sowie die Fähigkeit Konflikte moderieren und lösen zu können sind unerlässlich
  • Die verschiedenen Aufgaben
    erfordern eine hohe Belastbarkeit und die Fähigkeit, sich schnell auf neue Sachverhalte einstellen zu können

Was bieten wir Ihnen?

  • Unbefristete Stelle in Vollzeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ein interessantes, anspruchsvolles und abwechslungsreiches Betätigungsfeld in einem engagierten kleinen Team


Die Aufgaben werden im kombinierten Innen- und Außendienst wahrgenommen. Der Besitz des PKW-Führerscheins und die Bereitschaft, den privaten PKW bei Wegstreckenentschädigung dienstlich zu verwenden ist unerlässlich.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden, entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne der Abteilungsleiter Herr Zenz, Tel. 02202/14-2841 zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) senden Sie bitte bis zum 12.05.2017 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach

Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Integrationsbeauftrage/n

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner große Stadt Bergisch Gladbach. Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1.300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Soziale Stadtentwicklung im Fachbereich Jugend und Soziales eine/n

Integrationsbeauftrage/n

in Vollzeit. Die Wahrnehmung der Tätigkeit ist grundsätzlich auch durch zwei sich ergänzende Teilzeitkräfte möglich.
Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 10 TVöD, S15 TVSuE bzw. Besoldungsgruppe A 11 LBesG bewertet


Was sind Ihre Aufgaben?

  • Beratung und Koordination für die Gesamtverwaltung bei allen wesentlichen Fragen und Aufgaben mit grundsätzlicher Bedeutung im Bereich Migration und Integration

  • die Fortschreibung und beteiligungsorientierte Umsetzung des Integrationskonzeptes

  • Planung und Umsetzung von Projekten und Maßnahmen zur Integration zugewanderter Menschen

  • die Geschäftsführung des Integrationsrates

  • die Koordination und Vernetzung der Integrationsarbeit innerhalb und außerhalb der Verwaltung incl. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Worauf kommt es uns an?

  • Verwaltungsausbildung des gehobenen Dienstes, Angestelltenlehrgang II oder abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit bzw. vergleichbarer Studienabschluss im Hinblick auf die Aufgabenstellung

  • Erfahrung im sozialplanerischen Bereich, Kompetenzen im Projektmanagement und gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten

  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten, eine hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit, Organisations- und Teamfähigkeit

  • berufliche Erfahrungen in der interkulturellen Arbeit und interkulturelle Kompetenz

  • Erfahrungen in der Arbeit mit politischen Gremien


Was bieten wir Ihnen?

  • Unbefristete Stelle in Vollzeit
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten


Die Aufgaben machen die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen auch außerhalb der normalen Dienstzeiten in den Abendstunden und an Wochenenden erforderlich. Erwartet wird die Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der persönlichen und fachlichen Kompetenzen.
Gemäß den Zielsetzungen des Planes zur Chancengleichheit bei der Stadt Bergisch Gladbach werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Frauen bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Für Erläuterungen zum Stelleninhalt steht Ihnen Herr Buhleier unter der Durchwahl 2830 gerne zur Verfügung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation, Zip Dateien werden nicht akzeptiert) senden Sie bitte bis zum 25.04.2017 an:

Stadt Bergisch Gladbach
Der Bürgermeister
Fachbereich 1-11
Postfach 20 09 20
51439 Bergisch Gladbach

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet

Bundesfreiwilligendienst - Brandschutzerziehung

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach bietet ständig Gelegenheiten zur Tätigkeit im
Bundesfreiwilligendienst.

Sie werden im Aufgabengebiet Brandschutzerziehung eingesetzt.


Nach Einweisung und Anleitung umfasst dies v.a. die folgenden Tätigkeiten:

  • Kontaktaufnahme mit Kindergärten und Grundschulen zur Information über Ziele, Inhalte und Abläufe der Brandschutzerziehung
  • Durchführung von Brandschutzerziehungsmaßnahmen in Kindergärten und Grundschulen
  • Übertragung des Konzepts zur Brandschutzerziehung in Kindergärten auf Grundschulen
  • Instandhalten, Beschaffen und Logistik von Materialien und Geräten
  • Verwaltungstätigkeiten
  • Entwicklung eines Konzeptes für die Gründung von Feuerwehr-AGn an weiterführenden Schulen

Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Feuerwehr-Grundausbildung
  • Mindestens Führerscheinklasse B
  • Polizeiliches Führungszeugnis


Wir bieten:

  • Enge fachliche und persönliche Betreuung
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen
  • Taschengeld in Höhe von 348 Euro monatlich
  • Verpflegungskostenzuschuss in Höhe von 50 Euro monatlich
  • 20 Tage Urlaub
  • 5 Tage Woche (38 Stunden)


Der Bundesfreiwilligendienst dauert 12 Monate.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.
Weitere Informationen über die Feuerwehr Bergisch Gladbach finden Sie unter: www.feuerwehr-gl.de
Wir freuen uns Sie kennenzulernen. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte an:
Feuerwehr Bergisch Gladbach
Sachgebiet Personal, Einsatz, Ausbildung
Herr Simon Schwab
Paffrather Str. 175
51465 Bergisch Gladbach
Für Fragen stehen Ihnen Herr Simon Schwab (02202 / 238 - 517) und
Herr Jörg Köhler (02202 / 238 - 413) gerne zur Verfügung.


Bundesfreiwilligendienst - Feuerwehrschule / Technik

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach bietet ständig Gelegenheiten zur Tätigkeit im
Bundesfreiwilligendienst.

Sie werden im Aufgabengebiet Feuerwehrschule / Technik eingesetzt.

Nach Einweisung und Anleitung umfasst dies v.a. die folgenden Tätigkeiten:

  • Einfache Instandhaltungsmaßnahmen an Fahrzeugen, Geräten, Gebäuden und Außengeländen
  • Reparieren von kleineren Mängeln an Fahrzeugen und Geräten
  • Botengänge
  • Inventarisierungen
  • einfache Verwaltungsarbeiten
  • Unterstützung in den Feuerwehrwerkstätten
  • Bewegen von Fahrzeugen (zu Werkstätten, anderen Standorten etc.)
  • Unterstützung beim Auf- und Abbau der Ausbildungsübungen 
  • Unterstützung bei der Lehrgangsverwaltung der Feuerwehrschule
  • Instandhaltung des Übungsgeländes der Feuerwehrschule
  • Logistik für Ausbildungsmaterialien und -geräte


Wir erwarten von Ihnen:

  • Erfolgreich abgeschlossene Feuerwehr-Grundausbildung
  • Mindestens Führerscheinklasse B
  • Polizeiliches Führungszeugnis


Wir bieten:

  • Enge fachliche und persönliche Betreuung
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Gestaltungsmöglichkeiten
  • Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen
  • Taschengeld in Höhe von 348 Euro monatlich
  • Verpflegungskostenzuschuss in Höhe von 50 Euro monatlich
  • 20 Tage Urlaub
  • 5 Tage Woche (38 Stunden)


Der Bundesfreiwilligendienst dauert 12 Monate.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.
Weitere Informationen über die Feuerwehr Bergisch Gladbach finden Sie unter: www.feuerwehr-gl.de
Wir freuen uns Sie kennenzulernen. Ihre Bewerbung mit den üblichen  Unterlagen senden Sie bitte an:
Feuerwehr Bergisch Gladbach
Sachgebiet Personal, Einsatz, Ausbildung
Herr Simon Schwab
Paffrather Str. 175
51465 Bergisch Gladbach
Für Fragen stehen Ihnen Herr Simon Schwab (02202 / 238 - 517) und
Herr Jörg Köhler (02202 / 238 - 413) gerne zur Verfügung.