Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Aktuelles


Seite von 2 Seiten

Ministerbesuch bei Miltenyi Biotec GmbH

Ministerbesuch bei Miltenyi Biotec GmbH Bild vergrößern

Im Rahmen eines Besuches von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, bei der Miltenyi Biotec GmbH ging es um die Stärkung von Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit lokaler Unternehmen.

Während des Treffens am Hauptsitz des Unternehmens in Bergisch Gladbach tauschten sich Prof. Dr. Pinkwart und Firmengründer Stefan Miltenyi unter anderem über die Hindernisse im Bereich Infrastruktur aus.Verkehrsgünstige Anbindungen sind für Unternehmen wie Miltynei Biotec ein Extrem wichtiger Standortfaktor. Das Unternehmen versucht bereits seit einigen Jahren eine Verlängerung der Kölner Straßenbahnlinie 2 ins Bergische Land zu erwirken, um die insgesamt sehr angespannte Verkehrssituation vor Ort zu entlasten.

Der Besuch der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) war ein Erfolg

Der Besuch der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) war ein ErfolgBild vergrößern

Die Präsentation des Bergischen Landes auf der weltgrößten Tourismusmesse in Berlin (ITB) sei sehr erfolgreich gewesen. So lautet das Fazit der Tourismusgesellschaft "Das Bergische"/ Naturarena. Auch die dort anwesenden Vertreter des Rheinisch-Bergischen Kreises, Landrat Stephan Santelmann und Kreisdirektor Dr. Erik Werdel, sowie Jens Eichner vom Oberbergischen Kreis schlossen sich der positiven Bilanz an.

Der Bergische WanderBus rollt wieder – Saisonstart am Samstag, 16. März 2019

Der Bergische WanderBus rollt wieder – Saisonstart am Samstag, 16. März 2019Bild vergrößern

Die Erfolgsgeschichte des Bergischen WanderBus startet in die 10. Saison. Seit der Jungfernfahrt im Jahr 2010 lockt die Linie 267 immer mehr Fahrgäste zu schönen Wanderrouten an Eifgenbach und Dhünn ins Bergische. Das Konzept, die Region zu Fuß und mit dem Bus zu erkunden, geht voll auf: In den ersten neun Jahren wurden 24.462 Wanderinnen und Wanderer gezählt – in den letzten Jahren waren das im Schnitt 4.000 Fahrgäste. Da nicht alle Betriebstage eingerechnet wurden, liegt die tatsächliche Nutzerzahl noch höher. Für das Konzept und die Weiterentwicklung des Projektes sind die Stadt Wermelskirchen, die Gemeinde Odenthal und der Rheinisch-Bergische Kreis verantwortlich.

Schnuppertouren 2019

Schnuppertouren 2019Bild vergrößern

Gleich elf kostenlose Stadtführungen werden in diesem Jahr in Bergisch Gladbach angeboten. Bereits zum vierten Mal bieten erfahrene Stadtfüherinnen und Stadtführer diese Schnuppertouren in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung an.

„Wir freuen uns sehr, dass wir immer mehr Touren anbieten können. Zusätzlich finden Führungen in Sand und noch mehr Touren durch Refrath und Bensberg anbieten“, freut sich Gabriele Malek von der städtischen Wirtschaftsförderung. Ob Neuankömmling oder alteingesessener Bergisch Gladbacher – das Angebot richtet sich an alle, die Bergisch Gladbach entdecken möchten.

Die Schnuppertouren bieten also eine ideale Gelegenheit, die Highlights der Stadt kennenzulernen. Und bei elf Touren ist das Angebot breit gefächert: Historisches Rathaus, technisches Rathaus, Ortsrundgang durch Sand, verschiedene Touren in Bensberg und längere Wanderung durch Refrath – für fast jeden Geschmack ist etwas dabei.

Der Flyer mit allen Terminen liegt ab Freitag, den 8. März 2019, in den Rathäusern, dem Bürgerbüro und bekannten Verteilerstellen aus. Außerdem sind sie auf der städtischen Homepage unter https://www.bergischgladbach.de/stadtfuehrungen.aspx aufgelistet.

7. NACHT DER TECHNIK in Köln/ Bergisch Gladbach

7. NACHT DER TECHNIK in  Köln/ Bergisch GladbachBild vergrößern

2019 findet die beliebte Technikerlebnisnacht erneut im Großraum Köln und daran angeschlossen in Bergisch Gladbach statt. Aufgerufen sind Technikunternehmen und Technikinstitutionen, Wissenschafts- und Ausbildungseinrichtungen sowie Betriebe der öffentlichen Hand.
Weitere Infos erteilt Herr Hans Dieter Angerer unter Tel:0177 2482222, E-Mail: hda@tbg-vertrieb.de.

Der 18.03.2019 ist der Anmeldeschluss und der letzter Termin zur Einbindung als Station der NACHT DER TECHNIK.

Unser Region auf der Internationalen Tourismusmesse (ITB) in Berlin präsent

Unser Region auf der Internationalen Tourismusmesse (ITB) in Berlin präsentBild vergrößern

Das Bergische Land präsentiert sich von Mittwoch bis Sonntag wieder auf der weltgrößten Tourismusmesse (ITB) in Berlin. In den kommenden Tagen stehen neben den schon bekannten Qualitätswanderwegen "Bergischer Weg" und "Bergischer Panoramasteig" vor allem die Bergischen Panorama-Radwege im Zentrum der Kommunikation. In den ersten Tagen ist die Messe dem Fachpublikum vorbehalten und am Wochenende dann für jedermann geöffnet.

Neue Perspektiven für ehemalige Zanders Beschäftigte

Die Stadt hat eine Jobbörse organisiert, bei der Kontakte zu verrschiedenen Unternehmen geknüpft worden sind und einige ehemalige Zanders-MitarbeiterInnen hatten Glück , bei anderen Firmen in Rhein-Berg schon zum neuen Jahr einen neuen Job gefunden.
Auf Initiative von Bergisch Gladbachs Bürgermeister Lutz Urbach wurde einen Jobbörse veranstaltet worden. Mehr als 25 Unternehmen aus dem Kreis und der Region machten mit. Begleitet wurde die Börse von der Agentur der Arbeit, der Industrie - und Handelskammer Köln, dem Rheinisch- Bergischen Kreis und der Rheinisch-Bergischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

Drei ehemalige Zanders-Mitarbeiter hat die Firma Krüger eingestellt. Etwa 20 ehemalige Zanders-Beschäftigte haben sich während und nach der Börse bei dem Gladbacher Unternehmen beworben. Auch in Kürten kamen die ehemaligen Zanders-Mitarbeiter unter.

Das Gründerstipendium NRW

Das Gründerstipendium NRWBild vergrößern

Das Gründerstipendium.NRW unterstützt innovative Existenzgründer mit 1000 Euro pro Monat – 1 Jahr lang. Die nächste Jurysitzung für Bewerber im Rheinisch-Bergischen Kreis findest statt am 3. April 2019. Weitere Infos unter: www.tz-bg.de

Bahnknoten-Konferenz am 11. Februar 2019 in Köln

Bahnknoten-Konferenz am 11. Februar 2019 in KölnBild vergrößern

Gute Ergebnisse für die Stadt Bergisch Gladbach: Die Planungsvereinbarung für die Leistungsphase 3 und 4 ist unterzeichnet; der Haltepunkt Duckterath wird barrierefrei. Im Rahmen der sog. Bahnknoten-Konferenz in Köln wurde am 11. Februar 2019 ein weiterer Meilenstein für den Ausbau des Bahnknotens Köln besiegelt: NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst, DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla, NVR-Verbandsvorsteher Stephan Santelmann sowie NVR-Geschäftsführer Dr. Norbert Reinkober unterzeichneten u.a. eine richtungsweisende Planungsvereinbarung für den Ausbau der S 11 zwischen Bergisch Gladbach und Köln-Worringen (Leistungsphase 3 und 4 der Planungen nach HOAI).

Seite von 2 Seiten