Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Termine

Seite von 25 Seiten

Dienstag, 17. Januar 2017

Rubrik: 
Kultur, Andere
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Großer Sitzungssaal der Kreisverwaltung
Ort: 
Am Rübezahlwald 7, 51469 Bergisch Gladbach

Ausstellungseröffnung durch Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke mit Schülerinnen und Schüler der Realschule Herkenrath
Der 27. Januar steht im Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Aus diesem Anlass zeigt das Kulturbüro des Rheinisch-Bergischen Kreises die Ausstellung „Die Weiße Rose“. Der Widerstand der Studenten gegen Hitler, München 1942/43“. Die Wanderausstellung der Weiße Rose Stiftung e.V. beschreibt die Entstehungsgeschichte der Weißen Rose von den Widerstandsaktionen bis hin zu Verhaftungen und Prozessen vor dem Volksgerichthof.
Die Ausstellung ist bis zum 17. Februar während der Öffnungszeiten des Kreishauses im Foyer zu sehen. Mehr Informationen über das Kulturbüro unter 02202 / 132770 bzw. Mail kultur@rbk-online.de.
Ergänzend zur Ausstellung zeigt das Kult-Kino im Bergischen Löwe am Donnerstag, den 19. Januar 2017 um 19:30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro den Spielfilm „Sophie Scholl – die letzten Tage“.

Rubrik: 
Kultur, Andere
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Kino-Center Schlosspassage
Ort: 
Schlossstr. 46, 51429 Bergisch Gladbach

Das Seniorenbüro der Stadt Bergisch Gladbach lädt ein zum Kino für Senioren mit Kaffee und Kuchen und dem Film "Der Wert des Menschen".
Zum Inhalt: Im Alter von 51 Jahren war Thierry fast zwei Jahre arbeitslos, als er wieder einen Job bekommt. Doch die neue Stelle bringt ihn auch in ein moralisches Dilemma. Was ist er bereit zu akzeptieren, um seinen Job zu behalten?

Kino 4
Einlass: 14:15 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Eintritt 5 € incl. Kaffee und Kuchen

Mittwoch, 18. Januar 2017

Rubrik: 
Andere, Kinder & Jugendliche
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Forum der Bücherei Bergisch Gladbach
Ort: 
Hauptstraße 250, 51465 Bergisch Gladbach
Die Kuh Rosalinde, Foto Ellermann-Verlag

Das Leben auf dem Bauernhof könnte so schön sein. Wäre da nicht die Kuh Rosalinde. Immer weiß sie alles besser und nörgelt an allen Tieren herum. Schweinchen, Hund, Huhn und Goldfisch sind darüber sehr unglücklich.
Schließlich reicht es Bauer Franz. Kurz entschlossen schleppt er Rosalinde zum nächsten Flughafen, verfrachtete sie in ein Flugzeug und schickt sie nach Afrika. Endlich kehrt auf dem Hof wieder Ruhe ein!
Doch wenig später stehen ein Löwe, ein Krokodil, eine Giraffe, ein Äffchen und sogar ein Elefant im Hof des Bauern und bitten um Aufnahme. Sie sind regelrecht aus Afrika geflohen. Was hat Rosalinde bloß jetzt schon wieder angestellt?
Zusammen mit seinen Gästen fliegt Franz nach Afrika. Aber wird es ihm gelingen, seinen Kuh endlich wieder zur Vernunft zu bringen?
Illustrationen von Iris Hardt bereichern den Vortrag von Volker Hein bildlich, das Bläserensemble der Städtischen Max-Bruch-Musikschule unter Leitung von Stephan Sauvageot vertieft die Vorstellung mit Klangbeiträgen.

Die Bergischen Erzählkonzerte dauern ca. 45 Minuten und sind geeignet für Kinder ab vier Jahren. Der Eintritt ist frei.

 

Rubrik: 
Andere, Kultur
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Rathaus Bensberg, Bauaufsicht, 2. OG
Ort: 
Wilhelm-Wagener-Platz, 51429 Bergisch Gladbach - Bensberg
Foto Kurt Steinhausen

Viele fantastische Geschichten ranken sich um den geheimnisvoll leuchtenden Mond am Himmel. Vom „Mann (oder Hasen) im Mond“ bis zur Mondreise steht der nahe Himmelskörper als Symbol für die Fantasie. Die Künstlerin Eva Mols stellt mit dem Titel „Mondspiegel“ ihre Gruppe der „Phantastischen“ Arbeiten in den Mittelpunkt dieser Ausstellung. Neben den Werken, die sich auf ihre Jugendzeit in der Zeit des Deutschen Nationalsozialismus beziehen und die Verarbeitung ihrer Erlebnisse darstellen, und den „Abstrakten“ Kunstwerken, ist die Werkgruppe der Phantastischen“ Arbeiten die umfangreichste. In ihr tummeln sich die Wesen, Orte und Begebenheiten, die nur in unserer Fantasie zu erreichen sind. Die gezeigten Kunstwerke, die auf den ersten Blick gezeichnet erscheinen, sind aus unzähligen filigranen farbigen Garnen geschaffen, und versetzen die Betrachter immer wieder in Staunen.

Termine und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite: http://eva-mols.de.

Besichtigungszeiten: Mo - Do 8:00 - 18:00 Uhr / Fr. 8:00 - 14:00 Uhr. Führung mit der Künstlerin durch die Ausstellung, Anmeldung unter 02206 / 1565.

Donnerstag, 19. Januar 2017

Rubrik: 
Andere
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
im Hause Pütz-Roth
Ort: 
Kürtener Str. 10, 51465 Bergisch Gladbach

Offene Trauergruppe, Beginn um 19.15 Uhr
Regelmäßiges Treffen zweimal im Monat, Dauer 2 Stunden.
Begleitet werden die Gruppen von unserer Trauerbegleiterin Martina Taruttis.

Eine vorhergehende Anmeldung unter 02163/82245 oder 0177/8458359 ist unbedingt erforderlich.

Unkostenbeitrag 10 Euro pro Treffen à 2 Stunden.

Rubrik: 
Theater
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Bergischer Loewe
Ort: 
Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach

Sophie Scholl - Die letzten Tage

Februar 1943: Bei einer Flugblatt-Aktion gegen die Nazi-Diktatur wird die junge Studentin Sophie Scholl (Julia Jentsch) zusammen mit ihrem Bruder Hans (Fabian Hinrichs) in der Münchner Universität verhaftet. Tagelange Verhöre bei der Gestapo entwickeln sich zu Psycho-Duellen zwischen der Widerstandskämpferin und dem Vernehmungsbeamten Robert Mohr (Alexander Held). Sophie kämpft zunächst um ihre Freiheit und um die ihres Bruders, stellt sich schließlich schützend vor die anderen Mitglieder der Weißen Rose. Sie schwört ihren Überzeugungen auch dann nicht ab, als sie dadurch ihr Leben retten könnte. In Nächten voller Ängste und Zweifel öffnet sie sich im Gefängnis nach und nach ihrer Zellengenossin Else Gebel (Johanna Gastdorf) und findet so zu ihrer inneren Stärke zurück. Beim Schauprozess vor dem Volksgerichtshof – unter dem berüchtigten Richter Roland Freisler (André Hennicke) – bietet Sophie dem Regime zum letzten Mal furchtlos die Stirn, kämpft couragiert für die Ideen der Weißen Rose – und schreitet schließlich erhobenen Hauptes zu ihrer Hinrichtung.

Thema des Gesprächs wird auch sein, wie damals von Gerichten Todesurteile gefällt wurden. Zum Talk hat Kultkino-Moderatorin Doro Dietsch deshalb zwei Damen gebeten: Zum einen Ingrid Schaeffer-Rahtgens; ihr Vater Carl Ernst Rahtgens war Widerstandskämpfer und wurde von demselben Richter (Roland Freisler) zu Tode verurteilt wie Sophie Scholl. Zum anderen Kreiskulturreferentin Susanne Bonenkamp. Diese organisiert seit vielen Jahren im Kreishaus Gedenk-Veranstaltungen an den Tag der Befreiung.

Der Film wird präsentiert von Brunotte Filmtheater GmbH und dem Bürgerhaus Bergischer Löwe.

Eintritt: 5,- EUR
Die Karten erhalten Sie an der Theaterkasse sowie an der ABendkasse im Foyer des Bergischen Löwen

Freitag, 20. Januar 2017

Rubrik: 
Theater
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Bergischer Loewe
Ort: 
Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach

Schattentanztheater
performed by Catapult Entertaiment (USA)


Das amerikanische Starensemble Catapult Entertainment kommt Anfang 2017 wieder nach Deutschland und präsentiert live die faszinierende Reise in das Reich der lebenden Schatten!   Die Show Amazing Shadows ist großes Theater, gleichzeitig Tanz + Akrobatik und als Gesamtes ein wahres Fest für die Sinne. Schatten werden lebendig. Mit Leichtigkeit und doch unglaublicher Präzision kreieren die Künstler/ Tänzer als „Silhouette Performers“ nur mit ihren Körpern Tiere, Menschen, Maschinen – ganze Welten erscheinen im Schattenreich. Mit unglaublicher Geschwindigkeit wechseln die von den Tänzern dargestellte Szenen. Komplett neue Bilder erscheinen teilweise im Sekundentakt. Immer wieder begeisterter Szenenapplaus und ein restlos fasziniertes Publikum – Catapult Entertainment zieht Besucher weltweit mit Amazing Shadows in seinen Bann.    Adam Battelstein, Gründer und kreativer Kopf von Catapult, war fast 20 Jahre als Tänzer, Performer und Creative Director auf unzähligen Bühnen weltweit zu sehen. Er feierte Solo-Erfolge in der New Yorker Carnegie Hall und begeisterte Oprah Winfrey in ihrer legendären Talkshow. Catapult Entertainment (seine erste eigene Dance-Company) gründete Battelstein 2008. Er legt höchsten Wert auf die Qualität seiner Tänzer/innen, die folgerichtig auch durchweg auf hochrangige Referenzen wie den Broadway oder die New Yorker Metropolitan Opera verweisen können.   Großes Theater und ein wahres Fest für die Sinne.

Eintritt: 53,90/ 47,90 / 41,90 / 35,90 EUR

Rubrik: 
Theater
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Himmel un Ääd-Begegnungs-Café
Ort: 
Altenberger-Dom-Str. 125, 51467 Bergisch Gladbach - Schildgen

Diesmal geht es um literarische Leckerbissen, in deren Mittelpunkt das leibliche Wohl steht. Alles dreht sich um kulinarische Kostbarkeiten, um Essen und Trinken. Natürlich kommt mit „Wo kommen die Löcher im Käse her?“ auch Kurt Tucholsky wieder zu Wort, doch bevor diese Frage beantwortet wird, bietet sich dem Publikum ein aufregendes und abwechslungsreiches Menu aus Prosatexten und Gedichten von Loriot und Monty Python über Heinrich Heine und Voltaire bis hin zu John Steinbeck und Friedrich Hollaender.

Weitere Infos über Theater Mimento: www.mimento.de
Verbindliche Vor-Reservierung – im H&Ä-Café, telefonisch 02202-2609296 oder cafe@himmel-un-aeaed.de
Nach der Veranstaltung geht der Hut herum.

Samstag, 21. Januar 2017

Rubrik: 
Theater
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Theater im Puppenpavillon
Ort: 
Kaule (oberer Schulhof Johannes-Gutenberg-Realschule), 51429 Bergisch Gladbach
Hänsel und Gretel - Gerd Pohl

Wer kennt nicht das bekannte Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm um die beiden Kinder Hänsel und Gretel, die in die Fänge einer bösen Hexe geraten und nur mit kindlichem Mut und Einfallsreichtum wieder entkommen können? Das Piccolo Puppentheater hat daraus ein überaus stimmungsvolles Handpuppenspiel gemacht. Wie immer spielt und spricht Puppenspieler Gerd-Josef Pohl alle Rollen live, nur die Stimme des Erzählers kommt vom Band und die gehört der großen Theater- und Filmlegende Charles Regnier (1914-2001), der die Zwischentexte eigens für uns aufgenommen und so zum besonderen Charme dieser hoch gelobten Inszenierung beigetragen hat.

(ab drei Jahren, Piccolo Puppenspiele – Figurentheater Gerd J. Pohl)

Eintritt: 7,00 Euro Kinder, 8,00 Euro Erwachsene.
Karten bitte reservieren unter Tel.: 0 22 04 - 54 636

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Q1 Jugend-Kulturzentrum
Ort: 
Quirlsberg 1, 51465 Bergisch Gladbach - Stadtmitte

Der erste Slam des Jahres 2017! Wo? Natürlich beim ReimBerg Slam! Wir haben erneut talentierte Slammer eingeladen, die einen Abend voller mitreißender und spannender Texte und Vorträge kreieren werden!

Auftreten werden: Anna Paszehr, Anne-Lena Thurn, Björn Rosenbaum, Frau Lore + Sonja van der Veen.  

Nicht unerwähnt bleiben darf der großartige Expeditionsleiter des ReimBerg Slams: Alexander Bach! Der wieder durch den spannenden und unterhaltsamen Abend voll mit 5 Minuten langen Kunstwerken führen wird! Reime, Gedichte, Kurzgeschichten, und und und – all dies und viel mehr darf erwartet werden, ein Genuss für jeden Literaturfan! Vielleicht ist ja auch ein Auftritt dabei, der einen wirklich zum Nachdenken bringt …

Beim Poetry Slam geht es darum, mit selbstgeschriebener Poesie und bester Performance die strengste Jury überhaupt zu überzeugen: das Publikum! Mit Rosenstimmen, die in die Luft gereckt werden, stimmen die Zuschauer an solch einem Abend direkt ab, wer bleiben darf oder gehen muss.

Seite von 25 Seiten