Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Termine

Seite von 8 Seiten

Mittwoch, 3. März 2021

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Kirche Herz-Jesu-Schildgen oder Online
Ort: 
Altenberger-Dom-Str. 140, 51467 Bergisch Gladbach - Schildgen

Reif für die Krise?
Schlaglichter aus christlicher Perspektive

Im diesjährigen Theologischen Seminar wollen wir aus christlicher Perspektive auf verschiedene Aspekte von Krise blicken, denn biblische Theologie ist seit den Anfängen der Tora Deutung im Angesicht von Krisen entstanden.
Biblische Theologie ist Krisentheologie.

Es liegt im Wesen der Krise selbst, ihrer Einengung und Zuspitzung, dass ein Durchbruch, dass neue Lebensmöglichkeiten entstehen können. Doch was, wenn dies nicht passiert?
Im Kontext der Klimakrise rücken die apokalyptischen Texte wieder ins Bewusstsein. Wie können wir sie verstehen, ernst nehmen?

1. Abend:
„Glauben lässt aufstehen“
Referent: Pfarrer Christoph Nötzel, Brauweiler

Krisen fordern zur Neuorientierung heraus. Gesellschaftlich und individuell. Viele Menschen fühlen sich davon überfordert. Ihr „Selbst“ erschöpft sich. Ihr Inneres verdurstet. Sie erleben sich als Fremde, als Touristen im eigenen Leben. Sie fühlen sich vom Fortgang der Geschichte abgehängt. Wut wechselt sich mit einem Gefühl von Gleichgültigkeit ab. Wie verhalten wir uns als Christinnen und Christen darin? Können wir das als spirituelle Herausforderung wahrnehmen? Erschließt Glauben innere Ressourcen des Trostes, der Hoffnung, der Lebensorientierung, um in der Gefährdung einen lebensdienlichen Weg zu finden? Fördert Glauben Resilienz?

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung verpflichtend unter https://andreaskircheschildgen.church-events.de

Wenn es coronabedingt nötig sein sollte, findet das Seminar online statt.

Leitung:
Antje Rinecker, Pfarrer Thomas Biju, Pfarrer Jürgen Manderla

Veranstalter:
Kath. Kirchengemeinde Herz Jesu Schildgen, Ev. Kirchengemeinde Altenberg/Schildgen in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinisch-Bergischer Kreis und der Melanchthon-Akademie Köln.

Samstag, 6. März 2021

Rubrik: 
Theater
Datum: 
Zeit: 
Ort: 
Online über das Live-Meeting-Portal „Zoom“

Theaterfilm-Produktion des THEAS Ensemble

Was macht ein Theater im Lockdown? Ganz einfach: Theater im „Home-Office“.

Aber natürlich läuft das nicht ab, wie im üblichen geordneten Home-Office.
Die Akteur*innen sitzen vor ihren Bildschirmen sehen diese kleinen Fensterchen, mühen sich mehr oder weniger professionell mit der Video-Technik ab, was dann zu kleinen absurden Szenen führt. Das ZOOM-Fenster ist die Oberfläche, doch was verbirgt sich dahinter?

Dieser Frage sind die Mitglieder des THEAS Ensembles nachgegangen, und herausgekommen sind witzige, traurige und überaus komische Einblicke in eine andere Welt. Inspiriert durch Klassiker wie Shakespeare, Dürrenmatt, Albee und Grabbe entstanden verschiedene voneinander unabhängige Szenen, die das Ensemble - teils auf der Bühne und teils online - spielt, und umrahmt werden von aufgezeichneten ZOOM-Meetings der Darsteller*innen. Man darf gespannt sein auf einen ungewöhnlichen, aber mit Sicherheit interessanten Theaterfilmabend.

ZOOMEN Sie sich gemütlich in den ganz normalen Wahnsinn von ZOOM-Meetings hinein und verfolgen Sie das turbulente Geschehen gemütlich am Bildschirm, bei einem Glas Wein oder einem kühlen Bier.

Eintritt: kostenlos

Donnerstag, 11. März 2021

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Evang. Andreaskirche oder Online
Ort: 
Voiswinkeler Str. 40, 51467 Bergisch Gladbach - Schildgen

Reif für die Krise?
Schlaglichter aus christlicher Perspektive

Klimakrise, Flüchtlingskrise, Coronakrise, wir leben in einer Zeit der intensiven Beschäftigung mit dem Krisenmodus. In vielen Disziplinen ist intensiv darüber nachgedacht worden, worin die Chancen liegen könnten und wir dürfen gespannt sein, welche Erkenntnisse in der Rückschau deutlich werden. Im diesjährigen Theologischen Seminar wollen wir aus christlicher Perspektive auf verschiedene Aspekte von Krise blicken, denn biblische Theologie ist seit den Anfängen der Tora Deutung im Angesicht der Krise.

Biblische Theologie ist Krisentheologie. Dieser Satz gewinnt sein Gewicht, im Anblick der täglichen Bilder von menschlichen Katastrophen die durch diese Krisen ausgelöst werden. Was lässt sich als Christ oder Christin dazu sagen? Es liegt im Wesen der Krise selbst, ihrer Einengung und Zuspitzung, dass ein Durchbruch, dass neue Lebensmöglichkeiten entstehen können. Doch was, wenn dies
nicht passiert? Im Kontext der Klimakrise rücken die apokalyptischen Texte wieder ins Bewusstsein. Wie können wir sie verstehen, ernst nehmen?

Und schließlich nehmen wir die Krise der Kirchen in den Blick, oft beschworen und durch die Coronapandemie wie durch ein Vergrößerungsglas vor unseren Augen. Wir freuen uns auf anregende Impulse, gemeinsames Nachdenken und lebhafte Diskussionen.

2. Abend
Spirituelle Krise der Kirchen im Brennglas von Corona
Referent: Dr. Bernhard Seiger, Stadtsuperintendent, Köln

Was ist das, was wir in den Kirchen Menschen heute zu geben haben? Erleben sie Trost, Halt, Orientierung, Gemeinschaft, geistliche Räume und Wegbegleitung? Oder sind die Kirchen eher mit sich und ihren Veränderungsaufgaben nach innen befasst?

Haben wir Zugang zu theologischen und geistlichen Quellen? Die Corona-Lage hat dazu geführt, dass manche Schwächen und Stärken, Trugbilder und Chancen kirchlicher Realität offen gelegt wurden. Wann waren Krisen in der Geschichte der Christen Zeiten neuer Entdeckungen und ehrlicher Fragen, die weitergeführt haben? Wie entdeckt christliche Theologie heute in der Krise ihre Kraftquellen?

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung verpflichtend unter https://andreaskircheschildgen.church-events.de

Wenn es coronabedingt nötig sein sollte, findet das Seminar online statt.

Leitung:
Antje Rinecker, Pfarrer Thomas Biju, Pfarrer Jürgen Manderla

Veranstalter:
Kath. Kirchengemeinde Herz Jesu Schildgen, Ev. Kirchengemeinde Altenberg/Schildgen in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinisch-Bergischer Kreis und der Melanchthon-Akademie Köln.

Dienstag, 16. März 2021

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Reha-Klinik Bensberg
Ort: 
Friedrich-Ebert-Straße 70, 51429 Bergisch Gladbach - Bensberg

Referent/in:  Ingeborg Schwenke-Runkel (Journalistin)
Gebühr: gebührenfrei
Kooperationspartner: Reha-Bensberg-GmbH, Bensberg
Kursnummer    5101014
Anmeldung  bei Gabriele Behr per Telefon: 02202 8590

Mittwoch, 17. März 2021

Rubrik: 
Andere, Fachveranstaltung & Tagung
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Die Veranstaltung wird auf der Video-Plattform „YouTube“ übertragen.
Ort: 

Die Veranstaltung wird auf der Video-Plattform „YouTube“ übertragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessierte können sich via Chat an der Diskussion beteiligen. Der Live Stream kann unter folgendem Link abgerufen werden: http://www.aktion-neue-nachbarn.de/youtube.

Lasst uns über Rassismus sprechen! So lautet der Titel der hochkarätig besetzten digitalen Podiumsdiskussion, zu der das Kommunale Integrationszentrum des Rheinisch-Bergischen Kreises, der Integrationsrat der Stadt Bergisch Gladbach, der Fachdienst für Integration und Migration der Caritas RheinBerg und die Aktion Neue Nachbarn des Erzbistum Köln im Rheinisch-Bergischen Kreis gemeinsam einladen.

Die Veranstaltung ist im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus im Rheinisch Bergischen Kreis konzipiert, die unterschiedlichen Akteure bieten weitere Veranstaltungen und Aktionen, die sich teilweise auf das gesamte Jahr 2021 erstrecken. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Internetseiten der Veranstalter.

Was ist Rassismus überhaupt? Warum fällt es schwer über Rassismus zu sprechen? Wo und wie wirkt Rassismus? Was können wir als Gesellschaft gegen Rassismus tun? Diese und weitere Fragen diskutieren die Bildungswissenschaftlerin Jennifer Danquah, die Journalistinnen und Podcasterinnen Vanessa Vu und Minh Thu Tran sowie der Juniorprofessor Dr. Karim Fereidooni. Moderiert wird die Veranstaltung von der Referentin Anne Broden.

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Kirche Herz-Jesu-Schildgen oder Online
Ort: 
Altenberger-Dom-Str. 140, 51467 Bergisch Gladbach - Schildgen

Reif für die Krise?
Schlaglichter aus christlicher Perspektive

Klimakrise, Flüchtlingskrise, Coronakrise, wir leben in einer Zeit der intensiven Beschäftigung mit dem Krisenmodus. In vielen Disziplinen ist intensiv darüber nachgedacht worden, worin die Chancen liegen könnten und wir dürfen gespannt sein, welche Erkenntnisse in der Rückschau deutlich werden. Im diesjährigen Theologischen Seminar wollen wir aus christlicher Perspektive auf verschiedene Aspekte von Krise blicken, denn biblische Theologie ist seit den Anfängen der Tora Deutung im Angesicht der Krise.

Biblische Theologie ist Krisentheologie. Dieser Satz gewinnt sein Gewicht, im Anblick der täglichen Bilder von menschlichen Katastrophen die durch diese Krisen ausgelöst werden. Was lässt sich als Christ oder Christin dazu sagen? Es liegt im Wesen der Krise selbst, ihrer Einengung und Zuspitzung, dass ein Durchbruch, dass neue Lebensmöglichkeiten entstehen können. Doch was, wenn dies
nicht passiert? Im Kontext der Klimakrise rücken die apokalyptischen Texte wieder ins Bewusstsein. Wie können wir sie verstehen, ernst nehmen?

Und schließlich nehmen wir die Krise der Kirchen in den Blick, oft beschworen und durch die Coronapandemie wie durch ein Vergrößerungsglas vor unseren Augen. Wir freuen uns auf anregende Impulse, gemeinsames Nachdenken und lebhafte Diskussionen.

3. Abend
Apokalypse – echt jetzt?
Eine theologische Krisen-Intervention
Referent: Gregor Taxacher, Dortmund

Apokalyptik ist gesellschaftlich und auch in den Kirchen weitgehend unbeliebt: eine Sache von Sekten und Fanatikern, und in Zeiten der  Krise braucht man nicht noch religiöse Angstmacherei. Und doch steckt Apokalyptik auch in er Bibel. Ein gefährliches Erbe? Oder doch eine  Ressource, um die Gegenwart zu deuten? Wie kann eine moderne, aufgeklärte Theologie mit den apokalyptischen Tönen umgehen –  und sie kritisch beziehen auf die apokalyptischen Töne, die angesichts von Klimawandel, Flüchtlingselend, Seuchen und Finanzkrisen auch  heute wieder aufkommen?

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung verpflichtend
unter https://andreaskircheschildgen.church-events.de

Wenn es coronabedingt nötig sein sollte, findet das Seminar online statt.

Leitung:
Antje Rinecker, Pfarrer Thomas Biju, Pfarrer Jürgen Manderla

Veranstalter:
Kath. Kirchengemeinde Herz Jesu Schildgen, Ev. Kirchengemeinde Altenberg/Schildgen in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Rheinisch-Bergischer Kreis und der Melanchthon-Akademie Köln.

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Kath. Bildungswerk
Ort: 
Laurentiusstraße 4 - 12, 51465 Bergisch Gladbach - Stadtmitte

Ein Seminar über die Science-Fiction-TV-Serie
2017 tritt die von Seth MacFarlane kreierte SciFi-TV-Serie The Orville das Erbe von Star Trek an: Der Mensch kann im All seine eigene Unzulänglichkeit, seine Vorurteile und Ängste überwinden. An zwei Kursabenden werfen wir einen Blick darauf, welchen Vorgängern und Erzählstrukturen sich The Orville verbunden zeigt und welche Aussagen damit über unsere Gegenwart getroffen werden:
Auch die Figuren an Bord und nicht zuletzt: das Raumschiff selbst schaffen einen Mikrokosmos, in dem sich aktuelle gesellschaftliche Fragen spiegeln: welche sind das - und wo und wie bezieht The Orville Stellung?
Und wie bereits in Star Trek gibt es in The Orville eine zentrale Konfliktachse: Vernunft gegen Irrationalität, Empathie gegen Fanatismus. In welchen Figuren und Episoden zeigt sich diese Polarität? Die Bewertung der Serie in der Kritik hängt dabei wesentlich davon ab, ob man das Vertrauen in die Besserung des Menschen als zeitgemäß oder überholt ansieht.

Für die Teilnahme empfehlen wir die Kenntnis der Serie.

Mi. 17.03.2021 - Mi. 24.03.2021, 6 Unterrichtsstunden

Referent/in: Maik Schurkus (Literaturwissenschaftlerin)
Gebühr: 15,00 €
Kursnummer: 7601058
Anmeldung: Kath. Bildungswerk Rheinisch-Bergischer Kreis, Laurentiusstr. 4-12, 51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02202 / 93639-50
E-Mail: info@bildungswerk-gladbach.de

Samstag, 20. März 2021

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Kath. Bildungswerk
Ort: 
Laurentiusstraße 4 - 12, 51465 Bergisch Gladbach - Stadtmitte

Musikseminar im Laurentiushaus

Ein weitgehend unentdeckter Schatz sind Beethovens 12 Klaviertrios und vier Klavierquartette, entstanden zwischen seinem 15. und 40. Lebensjahr. Erstaunlich ist für uns heutige Hörer, dass Ludwig, noch in Bonn, angesichts seiner damals schwierigen familiären Situation, schon fünf Werke (zwei Trios und drei Quartette) mit solch beeindruckender Musik schreiben konnte.

Zwei Zitate aus dem Reclam-Kammermusikführer:
»Die 3 Klavierquartette (1785) verdienen als Talentproben des Fünfzehnjährigen besondere Beachtung.«
»Die Trios op. 1 (1800) bilden eine überzeugende Verschmelzung von überkommenen Formen mit eigenem Ausdruck. «

Referent/in: Siegfried R. Schenke (Dozent i.R.)
Gebühr: 7,50 €
Kursnummer: 7601051
Anmeldung: Kath. Bildungswerk Rheinisch-Bergischer Kreis, Laurentiusstr. 4-12, 51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02202 / 93639-50
E-Mail: info@bildungswerk-gladbach.de

Sonntag, 21. März 2021

Rubrik: 
Musik
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Kirche St. Joh. der Täufer
Ort: 
Herrenstrunden 32, 51465 Bergisch Gladbach - Herrenstrunden

Konzert des Salonorchesters RebellenBrut Musik, nicht nur der 1920-er Jahre

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da
Die Nacht ist da, dass was gescheh'.
Ein Schiff ist nicht nur für den Hafen da,
Es muss hinaus, hinaus auf hohe See!

So heißt es in dem berühmten Lied von Theo Mackeben und Otto Ernst Hesse, Gustav Gründgens hat es 1938 in dem Revuefilm »Tanz auf dem Vulkan« erstmals gesungen.

Das Salonorchester »RebellenBrut« nimmt sie mit auf eine Reise durch die Welt. Die Welt der Nacht, die neue Welt, die alte Welt: eine Reise über Zeiten und Kontinenten. Wir treffen Helden wie James Bond und singen wie in der Royal Albert Hall »Land of Hope and Glory«.

Das Salonorchester macht das Große, weit Entfernte nah und erlebbar. Großes Orchester, Lieder der 20er Jahre, lateinamerikanische Klänge: gehen Sie mit uns in kleiner Besetzung auf die musikalisch-geographische »Grand Tour« - aber immer mit einem Augenzwinkern.
Natürlich ist auch die Nacht, die nicht allein zum Schlafen da ist, im Programm!
Mehr: www.salonorchester-rebellenbrut.de

Referent/in: Wolfgang Weber
Gebühr: gebührenfrei
Kursnummer: 7601055
Anmeldung bei Pastoralbüro per E-Mail oder per Telefon: buero@joseph-und-antonius.de / 02202 - 293070

Montag, 22. März 2021

Rubrik: 
Lesungen & Vorträge
Datum: 
Zeit: 
Gebäude: 
Kath. Öffentl. Bücherei St. Antonius Abbas
Ort: 
Im Fronhof 28, 51429 Bergisch Gladbach - Herkenrath

Referent/in: Gabriele Friedel
Kursnummer:  7601003
Gebühr:  5,00 €
Kooperationspartner:  St. Antonius Abbas Herkenrath KÖB
Anmeldung: bei Regina Koch per Telefon 02204 - 83596

Seite von 8 Seiten