Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Rentenberatung

Entgegennahme von Rentenanträgen und Weiterleitung an den zuständigen Rentenversicherungsträger

Die gesetzliche Rentenversicherung ist ein wesentlicher Teil der sozialen Sicherheit des Bürgers. Sie sichert die finanzielle Situation des Einzelnen besonders im Alter, aber auch bei vorzeitiger Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit ab. Rentenansprüche erwerben alle sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer/innen (Arbeiter/innen, Angestellte), Auszubildenden, auch Wehr - und Zivildienstleistenden oder Menschen mit Behinderung in anerkannten Werkstätten. Darüber hinaus können Rentenansprüche in besonderen Fällen auch durch eine freiwillige Beitragszahlung aufrechterhalten bzw. erworben werden (z.B. Hausfrauen, Selbständige). Die Versicherungsstelle erteilt in allen Angelegenheiten der Sozialversicherung Auskunft und nimmt Anträge auf Leistungen aus der Rentenversicherung entgegen. Eine individuelle Rentenberatung erfolgt nicht, da dies ausschließlich den Rentenversicherungsträgern vorbehalten ist.

Bei der Versicherungsstelle werden im Einzelnen folgende Dienstleistungen angeboten:

  • Auskunft und Beratung zu Fragen der Rentenversicherung
  • Aufnahme der Versicherten- und Hinterbliebenenrentenanträge
  •  Anträge zur Klärung des Rentenversicherungskontos
  • Aufnahme von Anträgen zur Beitragszahlung und -erstattung
  • formlose Anträge an die Rentenversicherungsträger (BfA, LVA)
  • Anträge auf Rentenauskünfte (d.h. Auskunft über die zu erwartende Rentenhöhe)


Auch werden nach Bedarf Rentensprechtage von einem/r Außendienstmitarbeiter/in der Deutschen Rentenversicherung bei der Versicherungsstelle abgehalten. Diese Sprechstunde kann nur nach telefonischer Vereinbarung genutzt werden.Termine können mit dem Service-Zentrum der Deutschen Rentenversicherung Rheinland in Leverkusen telefonisch unter der Nummer 0214/8323-01 vereinbart werden. Die Beratung findet im Raum 418, Stadthaus An der Gohrsmühle statt.

Unterlagen

Die folgenden Unterlagen werden grundsätzlich benötigt. Jedoch können bei Aufnahme des Antrages noch weitere Unterlagen notwendig werden.

  • Personalausweis/Reisepass
  • Versicherungsverlauf/Versicherungsnachweise
  • Bankverbindung
  • Rentenversicherungsnummer/Rentenunterlagen
  • zusätzlich bei Erwerbsminderungsrenten: ärztliche Atteste/Befundberichte bei Renten
  • wegen Todes: Sterbeurkunde, Rentenbescheide des Verstorbenen sowie des Hinterbliebenen

Dienststelle

Versicherungsstelle
Stadthaus An der Gohrsmühle
An der Gohrsmühle 18
51465 Bergisch Gladbach
Raum: 341

Telefon: 02202 14-2651
Fax: 02202 1470-2651
E-Mail: soziales@56225d25fa9c49fa91598682d01d4436stadt-gl.de

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 08:30 bis 12:30 Uhr
Um Wartezeiten zu vermeiden, ist es empfehlenswert, vorab telefonisch einen Termin zu vereinbaren.