Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Impfung von Wahlhelferinnen und Wahlhelfern

Nach der am 11. März 2021 im Bundesanzeiger verkündeten Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) haben Personen, die als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer tätig sind, mit erhöhter Priorität einen Anspruch auf eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in Gruppe 3.
Die Coronavirus-Impfverordnung wurde vom Bundesgesundheitsministerium erlassen und ist auf der Internetseite des Ministeriums einzusehen (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq-covid-19-impfung.html).
Die grundsätzliche Festlegung der Reihenfolge der Impfung liegt im Land Nordrhein-Westfalen in der Zuständigkeit des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (https://www.mags.nrw/coronavirus-impfablauf).
Welche Personengruppen für eine Impfung einen Termin vereinbaren können, erfahren Sie dort oder über das Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises (https://www.rbk-direkt.de/impfung-covid-19.aspx).
Leider ist die Personengruppe der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zurzeit noch nicht an der Reihe. Wir empfehlen Ihnen, sich regelmäßig bei den o.g. Behörden über die Impfreihenfolge zu informieren.
Das Wahlbüro der Stadt Bergisch Gladbach hat leider keinen Einfluss auf die Reihenfolge und den Fortschritt bei der Impfung, steht aber mit dem Rheinisch-Bergischen Kreis in Kontakt. Dort geht man davon aus, „dass bis zur Bundestags-wahl die Impfungen vollzogen werden.“
Sobald wir Näheres wissen, werden wir Sie auf der Internetseite des Wahlbüros
(https://www.bergischgladbach.de/wahlhelfer.aspx) informieren.

Was ist ein Wahlvorstand?

Das Wahlbüro benötigt für ordentliche Parlamentswahlen über 800 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Das Stadtgebiet wird in Stimmbezirke eingeteilt. Für jeden Stimmbezirk wird ein Wahlvorstand einberufen. Ein Wahlvorstand besteht aus einem Team von bis zu acht Wahlhelferinnen und Wahlhelfern. Dieser gewährleistet am Wahltag den reibungslosen Ablauf in einem Wahllokal.
Sie können sich bereits jetzt für einen Einsatz bei der Bundestagswahl im Herbst 2021 bewerben. Gerne schauen wir nach, ob wir Sie in Ihrer Wohnortnähe einplanen können.

Was machen Wahlhelfer?

Urnenwahllokale im gesamten Stadtgebiet

Briefwahllokale im Schulzentrum Kleefeld

• Sie begleiten in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr in einer der beiden Schichten die Wahlhandlung und ermitteln ab 18:00 Uhr gemeinsam das Ergebnis.

• Bis 18:00 Uhr prüfen Sie die Wahlberechtigung, geben die Stimmzettel aus, beaufsichtigen die Wahlkabinen und stellen somit den ordnungsgemäßen Ablauf der Stimmabgabe sicher.

• Ab 18:00 Uhr sortieren, prüfen und zählen Sie die Stimmzettel und ermitteln das Wahlergebnis.

⁢• Ihr Team besteht aus acht Mitgliedern.
⁢1 Vorsteherin oder Vorsteher
1 Stellvertreterin oder Stellvertreter
6 Beisitzerinnen oder Beisitzer

• Sie bereiten in der Zeit von 16:00 Uhr
bis 18:00 Uhr die Auszählung vor und
beginnen ab 18:00 Uhr mit der Ergebnisermittlung.

• Bis 18:00 Uhr zählen und öffnen Sie die eingegangenen Wahlbriefe, prüfen die Gültigkeit der darin befindlichen Wahlscheine und sammeln die ebenfalls darin enthaltenen Stimmzettelumschläge in einer separaten Urne.

• Ab 18:00 Uhr öffnen Sie die Stimmzettelumschläge, sortieren, prüfen und zählen die Stimmzettel und ermitteln das Wahlergebnis.

⁢• Ihr Team besteht aus sechs Mitgliedern.
1 Vorsteherin oder Vorsteher
1 Stellvertreterin oder Stellvertreter
4 Beisitzerinnen oder Beisitzer

Wer kann Wahlhelfer werden?

Als Wahlhelferin oder Wahlhelfer kann sich jeder bewerben, der wahlberechtigt für die jeweilige Wahl ist:

  • bei Kommunalwahlen: ab 16 Jahre
  • bei Landtags-, Bundestags- und Europawahlen: ab 18 Jahre

Gibt es eine Vergütung für die Arbeit als Wahlhelfer?

Für den Einsatz wird ein pauschales Erfrischungsgeld gezahlt. Alle Wahlhelfer und Wahlhelferinnen in einem der o.g. Bezirke erhalten zwischen 50 € und 60 € je nach Funktion. Für Mitarbeitende des öffentlichen Dienstes können zudem in Absprache mit den Abeitgebern oder Dienstherren weitere Regelungen gelten.

Wie kann ich Wahlhelfer werden?

Wer Wahlhelfer werden möchten, kann sich direkt über dieses Formular anmelden. Ihre Meldung erfolgt absolut freiwillig. Es besteht keine Verpflichtung bei einer Anmeldung zukünftig bei jeder Wahl zu helfen. Ihre Wünsche zum Einsatzort sowie Pläne für den gemeinsamen Einsatz mit Freunden und Bekannten in einem Wahllokal werden berücksichtigt und meistens erfüllt.
Gerne können Sie uns auch eine E-Mail schicken an:
wahlhelfer@stadt-gl.de