Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Runnymede

Entstehung der Partnerschaft und gemeinsame Aktivitäten

Die Städte Bensberg und Egham (heute Runnymede) schlossen am 8. Mai 1965, somit am 20. Jahrestag des Kriegsendes, einen Partnerschaftsvertrag. Zu diesem Zeitpunkt war Egham bereits mit der französischen Partnerstadt Joinville-le-Pont verschwistert. Durch die Vereinigung Bensbergs mit Bergisch Gladbach im Jahr 1975 ging die Partnerschaft auf Bergisch Gladbach über.

Seit dem Abschluss des Städtepartnerschaftsvertrages kam es zu zahlreichen Aktivitäten der Partnerstädte, z. B. zu jährlichen Sportlertreffen und Fußballturnieren, Partnerschaftskonzerten der drei Städte Runnymede, Joinville-le-Pont und Bergisch Gladbach, Begegnungen von Chören, Schüleraustauschen, Jugend-, und Seniorenbegegnungen, zur Teilnahme von Gruppen aus Runnymede am Karnevalszug in Bensberg, sowie zu Ausstellungen.

Stadtgeschichte

Runnymede und Umgebung

Runnymede liegt in der Region South East England, 31 Kilometer südwestlich der Londoner Innenstadt und 13 Kilometer vom Stadtrand Londons entfernt. Runnymede gehörte immer zu den schönsten Vorstadtgemeinden Londons; Wiesen, Wälder, Hecken und Seen lassen kaum erahnen, dass die Acht-Millionen-Metropole gleich nebenan liegt.

In dieser schönen Gegend nutzt die englische Königin das zehn Kilometer entfernte Schloss Windsor als Sommerresidenz.

In Runnymede leben etwa 82.600 Einwohner (Stand 2014) auf 78 km², davon sind 78 % Grünflächen. Im Westen der Stadt besteht ein ausgedehntes Waldgebiet, das den bevorzugten Wohnort Virginia Water und den renommierten Golfplatz von Wentworth umschließt.

Weiter südlich, an der Themse gelegen, befindet sich die historische Stadt Chertsey, deren Ursprung bis zur Zeit der Angelsachsen zurückreicht. Im Süden liegen die moderneren Wohngebiete New Haw und Ottershaw.

Obgleich die Partnerstadt eine Anzahl von Leichtindustriebetrieben beherbergt, ist sie ein bevorzugtes Wohngebiet. Ein ausgezeichnetes Verkehrsnetz, sowohl auf dem Straßen-, als auch auf dem Schienenweg, ermöglicht es, in einer halben Stunde Londons Stadtzentrum zu erreichen.

Bildung

Wirtschaft

Runnymede verfügt über eine starke lokale Wirtschaft mit Handelsunternehmen im Stadtzentrum, Industrien und Gewerbeparks. Im Umland dominieren Landwirtschaft, Gartenbau und Reitinfrastruktur. Im Dienstleistungsbereich arbeiten 62 % der Berufstätigen, in der verarbeitenden Industrie 15 %.

Die Gemeinde entwickelt sich zu einem zentralen Ort für wissensbasierte Sektoren wie Informationstechnologie, Telekommunikation und moderne Dienstleistungen.
Lokale Firmen übernehmen zudem Funktionen im Gastronomie-, Vertriebs-, Gesundheits-, Bildungs- und Finanzsektor. Die Arbeitslosenrate erreicht in Runnymede teilweise Zahlen um ein Prozent, dies entspricht nicht nur landesweit einem Spitzenwert.

Die gesunde wirtschaftliche Lage wird auf mehrere Faktoren zurückgeführt: eine hochqualifizierte Arbeitnehmerschaft, ein hohes verfügbares Einkommen und ein hervorragender Verkehrsanschluss an London, den Flughafen Heathrow und zwei Autobahnen.

Kultur, Sport und Freizeit

Bootstouren auf der Themse werden zum Schloss Windsor, zum Hampton Court Palace und nach London angeboten. Eine Themse-Insel namens Truss´s Island lädt zum Angeln, Spazierengehen und zum Picknicken ein. In der Umgebung befinden sich pittoreske Dörfer und drei Premium-Golfplätze, sowie Parks und Gärten im Überfluss.

Besucher der Partnerstadt sollten sich die Reste einer Abtei aus dem Jahre 660 in einem Museum in Chertsey sowie die zahlreichen schönen Kirchen ansehen. Auch die unmittelbare Nähe zu Schloss Windsor bietet sich für Ausflüge an.

Verwaltung

Jedes der 14 Stadtviertel Runnymedes entsendet drei Vertreter in den Stadtrat, so dass sich dieser aus 42 Mitgliedern zusammensetzt. Zu verschiedenen Zeitpunkten wird jeweils ein Drittel der Mitglieder gewählt. Der Rat verabschiedet den Haushalt, legt die kommunalen Steuersätze fest und entscheidet über eine Vielzahl von Gemeindeangelegenheiten. In 9 Ausschüssen werden die Themen der Gemeinde diskutiert.

Religion

Im Stadtgebiet gibt es zwölf anglikanische Gemeinden, sieben methodistische, sieben freikirchliche, drei römisch-katholische sowie eine Quäkergemeinde. Der jüdische Glauben wird in zwei Synagogen praktiziert. Zudem sind muslimische, hinduistische und buddhistische Gemeinschaften am Ort ansässig.

Aktuelles:

Treffen des Arbeitskreises

Im Mai diesen Jahres fand ein erstes Treffen zur Wiederbelebung der Städtepartnerschaft zu Runnymede und Luton statt.
Norbert Brochhagen und Angela Behrend haben sich bereit erklärt als gleichberechtigte Vorsitzende die Städtepartnerstadt neu zu beleben und aktiv an der Freundschaft zu unseren englischen Freunden mit zu arbeiten.
Das Treffen im Mai war erfolgreich, so dass eine Fahrt in unsere Partnerstadte Runnymede und Luton Mitte Oktober statt fand. Es wurde "vor Ort" die städtepartnerschaftlichen Beziehungen erneuert und weiter ausgebaut.

Wer an der Arbeit mit Runnymede und Luton interessiert ist, kann sich beim Büro des Bürgermeisters informieren:
Ansprechpartnerin ist Anne Linden
Telefon: 02202 14-2497
Fax: 02202 14-702497
A4f7478441cf342eaad7f7463d8048163.Linden@894fe9c852ea47f1968cf601fadddbe3stadt-gl.de

Ansprechpartner des Arbeitskreises Partnerschaft mit Runnymede und Luton sind:

Norbert Brochhagen
Telefon: 02202 2514817
hagen74c317f91cd04dd093b253075f47c5f7.nj74c317f91cd04dd093b253075f47c5f7.broch@8612f49f5737463582dd3f393d61145bgmx.de

Angela Behrend
Handy: 015116574574
angelabehrend@16cfb120be9a40549a6754512dff12d2t-online.de

Infoveranstaltung

Der Arbeitskreis "Partnerschaft mit Runnymede und Luton“ lädt zu einer Informationsveranstaltung am 14.11.2018 um 19.00 Uhr in die Räume der VHS ein.
Es wird über die Reise, die nach Luton und Runnymede stattfand, berichtet.