Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Jump on stage - Offene Bühne

für Jugendliche von 12 bis 21 Jahren

Augen zu und durch! Traut euch mit eurer Band, Hip-Hop Crew, Theatergruppe, Poetry-Slam-Clique oder auch solo auf die Bühne. Egal ob Cover oder eigene Werke – ob einstudiert oder ganz spontan. Dadurch sammelt ihr Bühnenerfahrung, sodass kalte Füße und Lampenfieber euch hinterher nicht mehr jucken.

Wer mitmachen will, kann sich beim Kulturbüro der Stadt Bergisch Gladbach, Petra Weymans, kulturbuero@bd85470178184056881b14cfa4a7a3dcstadt-gl.de, Tel. 02202 / 142554 bewerben.

Eintritt frei.

Spontane Auftritte mit eigenen Werken bzw. Interpretationen von bekannten Werken sind ebenfalls möglich. Die Bühne steht allen offen.

Anfahrtsbeschreibung:
Mit Bus und Bahn
Nächstgelegene Bushaltestelle Langemarckweg
Haltestelle Bergisch Gladbach (S), S-Bahnhof: Linie S11 aus Richtung Köln
Haltestelle Langemarckweg:
Bus 222, Bus 435, Bus 227 aus Richtung S-Bahnhof Bergisch Gladbach Stadtmitte
Bus 227 aus Richtung Leverkusen Mitte
Bus 227 aus Richtung Opladen
Bus 435 aus Richtung Köln-Dellbrück

nachtfrequenz17 –  feiert zum 8. Mal die Jugendkultur in NRW
In diesem Jahr werden sich bei der Nacht der Jugendkultur so viele Orte und Initiativen beteiligen wie nie zuvor. 78 Städte und Gemeinden in ganz NRW sind dabei. Alles dreht sich um die Jugendlichen und ihre kulturellen Projekte.

Die Nacht vom 29./30. September wird ein Feuerwerk an Kreativität für Jugendliche in ganz NRW. Seit der Entstehung im Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 hält der steigende Trend der beteiligten Akteure kontinuierlich an und erreicht in diesem Jahr mit 78 Städten und Gemeinden einen neuen Rekord.
Die Nacht der Jugendkultur lädt zum Schauen, Hören und vor allem zum Mitmachen ein – open stages, Tanz, Theater, Poetry Slams, Videodrehs, Graffiti, Club-Events, Bühnenshows von Hip-Hop bis Metal mit Lokalmatadoren und Newcomern; aber auch Workshops, Skate Contests und Dance Battle stehen auf dem Programm. Die Orte sind Jugendzentren, Jugendkunstschulen und Kultureinrichtungen wie Theater, Museen, Bibliotheken und soziokulturelle Zentren; die nachtfrequenz17 geht aber auch raus auf die Straßen, Plätze, in Leerstände und in die Parks unserer Städte in NRW.

Das gesamte Programm in NRW steht ab dem 30. August online unter www.nachtfrequenz.de.

nachtfrequenz17 – Nacht der Jugendkultur wird veranstaltet von der LKJ NRW e.V. und gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

nachtfrequenz17 – Nacht der Jugendkultur ist ein Gemeinschaftsprojekt von 78 Städten und Gemeinden. In diesen Städten laufen die Veranstaltungen: Aachen, Ahaus, Altenberge, Anröchte, Attendorn, Bad Sassendorf, Beckum, Bergisch Gladbach, Bergkamen, Bielefeld, Bochum, Bönen, Bonn, Bottrop, Breckerfeld, Büren, Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Dortmund, Drolshagen, Duisburg, Dülmen, Düren, Düsseldorf, Ennepetal, Erkrath, Essen, Euskirchen, Finnentrop, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Gladbeck, Hamm, Herford, Herne, Herten, Hilchenbach, Holzwickede, Iserlohn, Kerpen, Kirchhundem, Kleve, Köln, Krefeld, Kreuztal, Lennestadt, Leverkusen, Lippstadt, Lüdenscheid, Mettmann, Minden, Moers, Neukirchen-Vluyn, Neuss, Niederkrüchten, Oberhausen, Oer-Erkenschwick, Olpe, Paderborn, Pulheim, Ratingen, Recklinghausen, Remscheid, Schlangen, Schmallenberg, Schwerte, Siegen, Solingen, Steinfurt, Sundern, Unna, Vlotho, Wadersloh, Warstein, Wenden, Werne, Wuppertal..