Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen
Ausschnitt Titelbild

LEIDER MÜSSEN WIR DAS FILMFESTIVAL ABSAGEN.

Das Filmfestival findet wieder nächstes Jahr Anfang November 2021 statt.

Filmfestival Nahaufnahme 2020

"IN VIELFALT LEBEN"
2. bis 6. November 2020

Liebe Bergisch Gladbacherinnen und Bergisch Gladbacher,

10 Jahre Filmfestival Nahaufnahme in Bergisch Gladbach! Damit erreichen wir in diesem Jahr eine wirklich besondere Zahl. Angefangen hat alles im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik und in Kooperation mit der Stadt Leverkusen und dem Rhein-Sieg Kreis. Seit 2016 führt nur noch Bergisch Gladbach das Filmfestival weiter. Stolz bin ich aber nicht nur darauf, dass wir die Sache weiter am Leben halten, sondern auch, dass ich die ganzen Jahre ein Teil dessen sein durfte. Das ein oder andere Mal hatte ich sogar die Ehre das Filmfestival zu eröffnen. Jetzt blicke ich auf eine ereignisreiche Ansammlung von Momenten zurück, habe aber gleichzeitig auch ein gutes Gefühl, was die Zukunft betrifft: Als Tradition unserer Stadt hat das Filmfestival gute Chancen für uns alle weiterhin eine gesellschaftliche und kulturelle Bereicherung zu sein.

Daher möchte ich mich bei allen Mitwirkenden für Ihre Unterstützung bedanken. Mein besonderer Dank gilt natürlich den Kooperationspartnern: Ohne Sie hätte das Filmfestival nie stattfinden können! Von Anfang an unterstützt haben uns auch Herr Brunotte vom Kinocenter, die Stadtverkehrsgesellschaft Bergisch Gladbach, die Kultur- und Umweltstiftung der Kreissparkasse Köln und die Bensberger Bank.

Ich wünsche Ihnen allen detailreiche Einblicke in die Welt unserer Mitmenschen!

Herzliche Grüße

Lutz Urbach
Schirmherr

„Nahaufnahme – In Vielfalt leben“ ist eine inklusive Kulturveranstaltung. Mit den Veranstaltungsorten Bürgerhaus Bergischer Löwe und Kino-Center Schlosspassage stehen uns barrierefreie Veranstaltungsorte zur Verfügung.

Barrierefreier Zugang, Behinderten-WC, Rollstuhlfahrer-Plätze (für die Veranstaltung im Bergischen Löwen bitte Voranmeldung an der Theaterkasse, Tel. 02202 – 29 46 18).

Diskussionen und Redebeiträge vor und nach den Filmen werden von Gebärdensprachdolmetscherinnen und Gebärdensprachdolmetschern übersetzt.

Es stehen Geräte für den induktiven Empfang für Hörgeräte zur Verfügung.

Bei den Filmen „Queen & Slim“ und „Simpel“ kann eine Audiodeskription und der Untertitel über die App GRETA heruntergeladen werden.

Alle Filme sind untertitelt.

Das Programmheft können Sie hier herunterladen (PDF).

Programm

// Montag, 02.11.2020//

Kultkino im Bürgerhaus Bergischer Löwe
19:30 Uhr Eröffnung
Podiumsdiskussion moderiert von Doro Dietsch
danach Little Woman


//Dienstag, 03.11.2020//

Kino-Center Schlosspassage
19:30 Uhr Queen & Slim
Einführung und Moderation: Rolf Stude (Leitung des Fachdienstes für Integration und Migration) und Veronika Heiligmann (Mitarbeiterin in der Integrationsagentur)

// Mittwoch, 04.11.2020//

Kino-Center Schlosspassage
19:30 Uhr Simpel
Einführung und Moderation: Thomas Herres
Gespräch im Anschluss

//Donnerstag, 05.11.2020//

Kino-Center Schlosspassage
19:30 Uhr Willkommen bei den Sch'tis
Einführung und Moderation: Boris Graue
Soziale Stadtentwicklung der Stadt Bergisch Gladbach


//Freitag, 06.11.2020//

Kino-Center Schlosspassage
19:30 Uhr The Peanut Butter Falcon
Einführung und Moderation: einfach gemeinsam e.V.

//Montag, 02.11.2020 bis Freitag, 06.11.2020//
Theater im Puppenpavillon & Piccolo Puppenspiele
„Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?“
Spieltermine nach Absprache, siehe Seite 13

Schulvorstellung des Abendfilms ist jeweils am Vormittag nach Voranmeldung möglich. Kosten: 3,00 Euro. Ansprechpartner: Brunotte Filmtheater GmbH, Herr Brüggehagen, Tel.: 02204 – 400 910.

Montag, 2. November 2020

Bürgerhaus Bergischer Löwe
Konrad-Adenauer-Platz
51465 Bergisch Gladbach

Kultkino
19:30 Uhr

Eröffnung des Filmfestivals
Podiumsdiskussion, moderiert von Doro Dietsch

Eintritt 5,00 Euro

// Little Woman //

Die vier March-Schwestern Jo, Meg, Amy und Beth wachsen Mitte des 19. Jahrhunderts in der von starren Geschlechterrollen dominierten Gesellschaft der Vereinigten Staaten auf. Ihr Vater dient im Bürgerkrieg, ihre Mutter kümmert sich um die Familie, arbeitet und hilft im Dorf wo sie kann. Je älter die vier Schwestern werden, desto deutlicher erkennen sie, welche Hindernisse ihnen bei ihrer Selbstbehauptung als Frauen in den Weg gelegt werden. Gleichzeitig wird ihnen dadurch aber auch klar, wie sehr sie sich letzten Endes doch unterscheiden. Während die stolze Jo etwa Schriftstellerin werden will und das gesellschaftliche Rollendiktat als Gemahlin und Mutter ablehnt, folgt Meg ihrem Herzen in die Ehe. Amy hingegen will ihre Einzigartigkeit durch die Malerei ausdrücken und studiert in Frankreich.
(Quelle: filmstarts.de)

USA, 2019 – Regie: Greta Gerwig – Darsteller*innen: Saoirse Ronan, Emma Watson, Florence Pugh, Eliza Scanlen, Laura Dern, Meryl Streep – FSK: ab 0 Jahren – Länge: 135 min.

Dienstag, 3. November 2020 

Kino-Center Schlosspassage
Schlossstr. 46-48
51429 Bergisch Gladbach

19:30 Uhr

Caritasverband für den Rhein.-Berg. Kreis e.V.
Fachdienst für Integration u. Migration / Integrationsagentur

Einführung und Moderation: Rolf Stude (Leitung des Fachdienstes für Integration u. Migration) und Veronika Heiligmann – Integrationsagentur

Eintritt: 5,00 Euro

// Queen & Slim //

Eigentlich sollte es nur ein nettes erstes Date werden. Doch auf dem Nachhauseweg werden die Schwarze Anwältin Queen und ihr ebenfalls Schwarzer Begleiter Slim von einem Polizisten angehalten. Was als „routinemäßige Verkehrskontrolle“ beginnt, eskaliert schnell. Im Eifer des Gefechts erschießt Slim den Cop. Geschockt von dem, was gerade passiert ist, fahren die beiden davon. Nur wenig später müssen sie feststellen, dass der Unfall von einer Kamera aufgenommen wurde und viral geht. So werden Queen und Slim unfreiwillig zum Symbol der afroamerikanischen Gemeinschaft in ganz Nordamerika, die sich von Polizeiwillkür und -gewalt drangsaliert fühlt. Um nicht geschnappt zu werden, ändern die beiden ihr Aussehen und tauchen unter. Dabei lernen sie nicht nur sich selbst, sondern auch einander näher kennen …
(Quelle: kino.de)

USA/Kanada 2020 – Regie: Melina Matsoukas – Darsteller*innen: Daniel Kaluuya, Jodie Turner-Smith, Bokeem Woodbine – FSK: ab 12 Jahren – Länge: 133 min.

Mittwoch, 4. November 2020

Kino-Center Schlosspassage
Schlossstr. 46-48
51429 Bergisch Gladbach

19:30 Uhr

Einführung und Moderation: Thomas Herres
Gespräch im Anschluss

Eintritt: 5,00 Euro

// Simpel//

Die beiden Brüder Ben und Barnabas sind absolut unzertrennlich. Ein Herz und eine Seele. Weil sich Barnabas geistig auf dem Stand eines Dreijährigen befindet, wird er von allen bloß Simpel genannt. Und obwohl er manchmal schrecklich nervend sein kann, würde Ben seinen Bruder nie aufgeben. Doch als die Mutter der beiden stirbt, soll Barnabas in ein Heim gesteckt werden. Ehrensache, dass Ben mit ihm ausbricht. Gemeinsam begeben sich die beiden ungleichen Brüder auf die Suche nach ihrem Vater, den sie seit 15 Jahren nicht gesehen haben. Der lebt inzwischen mit seiner neuen Frau Clara zusammen und ist überhaupt nicht begeistert, als Ben und Barnabas in sein Leben platzen. Als der Streit zwischen Vater und Sohn eskaliert, verliert Ben das erste Mal auch die Haltung gegenüber seinem Bruder. Und Barnabas steigt einfach in den nächsten Zug.
(Quelle: kino.de)

Deutschland 2017 – Regie: Markus Goller – Darsteller: Frederick Lau, David Kross, Emilia Schüle, Axel Stein, Devid Striesow, Annette Frier – FSK: ab 6 Jahren – Länge: 113 min.

Donnerstag, 5. November 2019

Kino-Center Schlosspassage
Schlossstr. 46-48
51429 Bergisch Gladbach

19:30 Uhr

Integrationsrat der Stadt Bergisch Gladbach
Einführung und Moderation: Boris Graue, Stadt Bergisch Gladbach - Soziale Stadtentwicklung

Eintritt: 5,00 Euro

// Willkommen bei den Sch'tis //

Der Postbeamte Philippe Abrams bemüht sich um Versetzung an die sonnige Côte d'Azur. Der Grund: Er will seine launische Ehefrau Julie aufheitern. Dank der Bemühungen seines Freundes Jean gelingt es ihm beinahe, die begehrte Stelle zu ergattern, doch ein Konkurrent erweist sich als behindert und wird daher bevorzugt. Bei der nächsten Bewerbung möchte Philippe nicht erneut leer ausgehen und gibt sich trotz großen Bedenken seitens Jeans als Rollstuhlfahrer aus. Prompt wird er bei einer routinemäßigen Kontrolle der Behörden als skrupelloser Betrüger entlarvt und in den ungeliebten Norden Frankreichs strafversetzt – eine Region, über die man sich im Süden oft wahre Horrorgeschichten erzählt ...
(Quelle: filmstarts.de)

Frankreich 2008 – Regie: Dany Boon – Darsteller: Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix, FSK: ab 0 Jahren – Länge: 106 min.

Freitag, 6. November 2020

Kino-Center Schlosspassage
Schlossstr. 46-48
51429 Bergisch Gladbach

19:30 Uhr

einfach gemeinsam e.V.
Verein für Menschen mit und ohne Behinderungen und chronischen Erkrankungen
Einführung und Moderation: Hildegard Allelein

Eintritt: 5,00 Euro

// The Peanut Butter Falcon //

Zak, ein junger Mann mit Down-Syndrom, flieht aus einem Heim, um professioneller Wrestler zu werden und eine führende Wrestling-Schule zu besuchen. Sein Traum von der Wrestler-Karriere macht ihn sicher, dass er alle Widerstände brechen und sich im Ring selbst bestimmen kann, während er auf einem hölzernen Floß einen Fluss hinunter paddelt. Unterwegs trifft Zak den Kleinkriminellen und Fischer Tyler, der nach anfänglichen Schwierigkeiten und Auseinandersetzungen an ihn zu glauben beginnt und sein Freund und Coach wird. Von da an ist es Tylers Wunsch, Zak sicher zur Wrestling-Schule zu bringen. Doch das ungleiche Duo hat einige Herausforderungen zu meistern: Nicht nur sind zwei ziemlich unfreundliche ehemalige Gauner-Kollegen hinter Tyler und Zak her, auch Eleanor, Zaks alte Pflegerin, lässt nicht locker, bis sie ihren gefährdeten Schützling wieder unter ihre Fittiche bekommt ...
(Quelle: filmstarts.de)

USA 2019 – Regie: Tyler Nilson und Mike Schwartz – Darsteller: Shia LaBeouf, Zack Gottsagen, Dakota Johnson – FSK: ab 12 Jahren – Länge: 98 min.

Puppenspiel "Nahaufnahme"

Theater im Puppenpavillon
Bergisch Gladbach-Bensberg
Kaule (Schulhof Johannes-Gutenberg-Realschule)

Uhrzeit und Spielort nach Absprache

Kostenfrei für Bergisch Gladbacher Kindertagesstättengruppen.
Telefonische Anmeldung unbedingt erforderlich: 02204 - 54 636 oder 0172 2456769

Puppentheater als Programmpunkt bei einem Filmfestival? Ja, denn wir denken, dass das richtig ist, denn reines Zugucken bei einem Film ist für unsere kleinsten Festivalbesucher noch nichts - Kinder dieses Alters müssen mitmachen und in die Handlung aktiv einbezogen werden, und dafür ist das Puppenspiel genau das richtige Medium.

Der Puppenpavillon in Bensberg bietet anlässlich des Festivals ein Stück an (geeignet für Kinder ab drei Jahre), das ideal zum Thema "In Vielfalt leben" passt.

// „Ist Gelb die schönste Farbe der Welt?“ //