Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Was macht die Stadt Bergisch Gladbach um vorzusorgen?

Die Stadt hat beschlossen ein Risikomanagement zu erstellen.

Die Aufstellung des Konzeptes gliedert sich in drei Phasen. Als erstes werden die Gefahrenkarten erstellt. Aufbauend darauf werden Risikokarten erstellt und im Anschluss wird ein Handlungskonzept erarbeitet, welches Maßnahmen zur Vorbeugung von Schäden durch Starkregen beinhaltet. Diese Maßnahmen können sich aber lediglich auf den öffentlichen Raum beziehen. Im privaten Raum muss der Eigentümer selbst aktiv werden.

Parallel dazu soll eine Bürgerberatung aufgebaut werden, an die sich private Grundstückseigentümer wenden können, wenn sie privat vorsorgen wollen.

Schon jetzt trägt das Abwasserwerk zur Vorsorge bei, indem es einen reibungslosen Betrieb der Kanalisation sicherstellt, Reinigungstouren fährt, sowie Regenrückhaltebecken baut und betreibt. Zudem gibt es eine 24-Stunden Rufbereitschaft.