Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Veranstaltungskalender

September

Sonntag, 15. September
16:00 Uhr
Ratssaal Bensberg

„Sing, Nachtigall, sing“
Deutsche Schlager der 20er bis 40er und 50er und 60er Jahre
auch zum Mitsingen
Intermelodie Seniorenchor Dreiklang
Zu Gast: „Die Konsonanten“
Leitung: Babrak Wassa, Dipl.-Chorleiter, Musikdirektor FDB

Freitag, 20. September
20:00 Uhr
Kunstmuseum Villa Zanders

Vielsaitig! - 1. Galeriekonzert

Hubert Käppel, Gitarre,
Michael Dauth, Violine

Sonntag, 29. September
11:00 Uhr
Musikschule, Kammermusiksaal

Matinee für Alte Musik
Ensembles und Solisten/Solistinnen mit Blockflöte, Gambe, Cembalo, Barockgeige, Zink, Dulcian u. v. a. m.

Sonntag, 29. September
15:00 Uhr
Brauhaus Am Bock, Bergisch Gladbach-Mitte

Eine Reise mit den Gänsen
(nach Motiven aus „Nils Holgersson“ von Selma Lagerlöf)

Mitwirkende:
Akkordeonensemble der Städtischen Max-Bruch-Musikschule; Leitung Ute Engels
Blockflötengruppe der EGS Bensberg
Bläserensemble unter der Leitung von Claudia Bartz
Werkstattgruppen unter der Leitung von Ute Gyo und Andrea Grafenschäfer
Schülerinnen und Schüler der OGS Kippekausen
Kinder des Waldkindergartens unter der Leitung von Barbara Ruthmann
Sprecher: Gerhard Klein

Als sich die Wildgänse zu ihrer jährlichen Reise in den Norden bereit machen, fliegt aus Versehen auch ein kleiner Junge mit. Auf dem Rücken einer Gans, an deren Federn er sich festhält, fliegt Nils über Länder und Meere. Er ist ängstlich und klammert sichfest an den Hals der Gans. Er traut sich kaum, nach unten zu blicken, so rasant geht der Flug. Dann aber wird er mutiger und schaut sich an, was es unten auf der Welt alles zu sehen und hören gibt. Und er begegnet ganz unterschiedlichen Menschen und Tieren. Er sieht wilde Piraten, die singend auf dem Meer unterwegs sind, trifft Indianer, deren Musik er kennenlernt. Er sieht, wie Delfine ihre wunderbaren Sprünge machen, und erlebt einen märchenhaften Zauberwald mit ganz, ganz besonderen Klängen. Immer mehr beginnt er das Abenteuer dieser ungewöhnlichen Reise zu genießen. Er könnte immer so weiterfliegen ...

Die Bergischen Erzählkonzerte sind geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Oktober

Sonntag, 6. Oktober
11:00 Uhr
Ratssaal Bensberg

Tierisch gut

Familienkonzert in Kooperation mit der Rheinisch-Bergischen Bläserphilharmonie
Leitung: Andreas Hilner

Dienstag, 8. Oktober
17:00 Uhr
RheinBerg Galerie, Hauptstraße 131

Bauer Beck
aus der Reihe der Bergischen Erzählkonzerte
Text: Christian Tielmann
Sprecher: Ulrich Steiner
Bläserensemble die „Youngsters“
Leitung: Stephan Sauvageot

Bauer Beck war nicht zu beneiden. Nacht für Nacht brachte ihn seine Kuh um den Schlaf. Den anderen Tieren auf dem Hof ging es nicht viel besser. Auch ihnen fehlte der Schlaf, und so sah man sie den lieben langen Tag erschöpft in der Landschaft herumliegen.
Was war eigentlich los mit dem lieben Vieh? Bauer Beck beschloss, sich in der Nacht auf die Lauer zu legen, um dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Über das, was dann in der Nacht passierte, konnte sich Bauer Beck nur wundern. In seinem Stall ging es nachts
drunter und drüber! Aber Bauer Beck löste das Problem. Genial! Trotzdem war Bauer Beck der Meinung, dass sie sich alle zusammen mal einen richtigen Urlaub verdient hätten. Also packte er seine tierischen Mitbewohner samt und sonders in seinen Karren und fuhr Richtung Meer. Womit Bauer Becks Probleme erst so richtig Fahrt aufnahmen.

November

Sonntag, 3. November
17:00 Uhr
Albertus-Magnus-Gymnasium, Kaule 3, Bensberg

„FILM-ZEIT-REISE“

JugendBlasOrchester Rheinberg
Künstlerische Leitung: Kerith Müller

Sonntag, 10. November
17:00 Uhr
Spiegelsaal im Bergischen Löwen
Konrad-Adenauer-Platz

Der Feuervogel
aus der Reihe der Bergischen Erzählkonzerte
Illustrationen: Ludek Manásek
Sprecher: Ulrich Steiner
Streichorchester die "Stadtstreicher"
Leitung: Roman Oračko

Viele Jahre war Prinz Ivan gemeinsam mit seinem Pferd unterwegs. Er wollte um jeden Preis jene Prinzessin finden, die ihm im Traum erschienen war. Sie und keine andere sollte seine Braut werden.  Auf seiner langen Reise traf er auf unterschiedliche Tiere, die in Not geraten waren und ihn um Hilfe baten. Immer wieder gelang es ihm, den Tieren durch seine hilfsbereite Art zu helfen. Zum Dank beschenkten sie ihn mit den seltsamsten Ratschlägen. Als er seine Traumprinzessin endlich fand, sah Ivan sie in der Gefangenschaft eines bösen Zauberers, der dem Prinzen nach dem Leben trachtete. Jetzt erinnerte er sich an die guten Ratschläge seiner Freunde.

Die Bergischen Erzählkonzerte dauern ca. 45 Minuten und sind geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 16. November
11:30 Uhr
Opel Gieraths, Kölner Straße 105

Mama Muh
aus der Reihe der Bergischen Erzählkonzerte
Text: Julia Wieslander
Sprecher: Ulrich Steiner
Es musiziert die Familie Meinhardt.

Kühe klettern nicht auf Bäume. Und Kühe bauen auch kein Baumhaus. Normalerweise ist das jedenfalls so. Aber wer Mama Muh kennt, weiß, dass bei Mama Muh alles anders ist als normalerweise. Bei ihr ist das Wichtigste: niemals das Ziel aus den Augen verlieren.
Warum also sollte Mama Muh nicht auf Bäume klettern und ein Baumhaus bauen? Es ist zwar nicht immer leicht, sich mit vier Beinen von Ast zu Ast in einen Baumwipfel zu hangeln, aber dafür ist von dort auch die Aussicht besonders schön. Fragt sich bloß, wie
kommt man anschließend wieder vom Baum runter? Und wie, bitte, soll man ohne Hände einen Hammer schwingen oder mit einer Säge Bretter für ein Baumhaus sägen? Mama Muh weiß sich in allen Lebenslagen zu helfen: mit dem Schwanz natürlich! Letztendlich ist das eben alles nur eine Frage der Übung.

Samstag, 16. November
10:00-18:00 Uhr Workshop
18:00 Uhr Abschlusskonzert
Integrierte Gesamtschule Paffrath, Borngasse 86

21. GITARRISSIMO

18. bis 21. November
Musikschule, Kammermusiksaal

Streicherwoche

Nachmittagskonzerte der Streicherschüler*innen
Leitung: Holger Faust-Peters

Freitag, 22. November
20:00 Uhr
Kunstmuseum Villa Zanders

Beethoven meets Rochberg – 2. Galeriekonzert

Asasello-Quartett
Rostislav Kozhevnikov
Barbara Streil
Justyna Śliwa
Teemu Myöhänen

> zurück