Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Aktuelles aus Bergisch Gladbach

Seite von 23 Seiten

„Strunde hoch vier“: Kreisverkehr Schnabelsmühle nimmt weiter Gestalt an - Nach Vollsperrung am Wochenende läuft es in der nächsten Woche rund

„Strunde hoch vier“: Kreisverkehr Schnabelsmühle nimmt weiter Gestalt an - Nach Vollsperrung am Wochenende läuft es in der nächsten Woche rund

Bergisch Gladbach, 24.03.2017 – Am Wochenende muss der Kreisverkehr Schnabelsmühle aufgrund umfangreicher Asphalt- und Markierungsarbeiten gesperrt werden. Die Asphaltarbeiten sind bis Montag, 27. März, 6 Uhr, fertiggestellt. „Dann läuft es rund, die Fahrbahnen können vollständig genutzt werden“, freut sich Sebastian Höller, städtischer Baustellenmanager. Dementsprechend ist es aus Kürten kommend wieder möglich, direkt in Richtung Bensberg abzubiegen.

Jazz-Dämmerschoppen am Kaufmännischen Berufskolleg

Jazz-Dämmerschoppen am Kaufmännischen Berufskolleg

Ein neuer Beginn ist ein guter Grund zum Feiern. Daher möchte der neu gewählte Vorstand des Fördervereins unseres Berufskollegs Kaufmännische Schulen in Bergisch Gladbach (BKSB) herzlich alle Kulturinteressierten und Musikliebhaber als Auftaktveranstaltung einer Reihe von kulturellen Angeboten zum Jazz-Dämmerschoppen in die Aula unserer Schule einladen.

Steuerabteilung und Kämmerer ziehen um

Ende März 2017 verlässt die Abteilung Steuerwesen der Bergisch Gladbacher Stadtverwaltung den Behördenstandort Hauptstraße 192 und zieht um in die zweite Etage des Stadthauses am Konrad-Adenauer-Platz 9. Auch der Kämmerer erhält in diesem Gebäude sein neues Büro.

Rheinisch-Bergischer Kreis gewinnt Förderwettbewerb für Breitbandausbau – Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke: „Region wird noch ein Stück attraktiver“

Rheinisch-Bergischer Kreis gewinnt Förderwettbewerb für Breitbandausbau – Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke: „Region wird noch ein Stück attraktiver“

Rheinisch-Bergischer Kreis. Jetzt kann es bald losgehen. Aus den Händen des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, nahmen Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke und Kreis-Breitbandkoordinator Marco Andres-Gilles in Berlin einen Förderbescheid über 2 Millionen Euro entgegen. Damit soll der Ausbau des Rheinisch-Bergischen Kreises mit schnellem Internet vorangetrieben werden.

Bewerbung im Wettbewerb „digitale Stadt“ – „Die Digitale Stadt … für mehr Lebensqualität“

Bewerbung im Wettbewerb „digitale Stadt“ – „Die Digitale Stadt … für mehr Lebensqualität“

Jetzt heißt es abwarten. Die Bewerbung der Stadt Bergisch Gladbach im Wettbewerb „Digitale Stadt“ wurde am 14. März 2017 eingereicht. „Der Zeitplan war von Anfang an sehr sportlich“, erinnert sich Bürgermeister Lutz Urbach. „Wir haben Mitte Dezember von dem Wettbewerb erfahren und kurz vor Weihnachten in der Verwaltungskonferenz beschlossen, uns zu beteiligen. Ich möchte, dass wir die Digitalisierung in unserer Stadt aktiv gestalten – um Nutzen und Vorteile für alle erlebbar zu machen.“

Seite von 23 Seiten