Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Arbeitsprogramm "Verbindliche Bauleitplanung" der Stadtplanung 

Die unten stehenden Listen zeigen an, welche Verfahren aktuell aktiv bearbeitet werden bzw. sich in einer Warteposition befinden. Die Verfahren in Warteposition rücken aufgrund ihrer hohen Relevanz auf die aktiven Posten, sobald ein aktives Verfahren zur Rechtskraft gebracht oder aus anderen Gründen von der Liste gestrichen wird. Zusätzlich gibt es zahlreiche Verfahren, die sich aufgrund von abgestufter Relevanz in Ruhestellung befinden. Auch diese Verfahren verfügen jedoch über einen noch gültigen Aufstellungsbeschluss.

Bei der Festsetzung der Prioritäten wurden die folgenden Stadtentwicklungskriterien angewendet:
- Projekte von erheblicher Bedeutung für die Stadtentwicklung und/oder die Entwicklung der Stadt insgesamt
- Entwicklung von Flächen für den Schul- oder Kita-Neubau
- Entwicklung städtischer Flächen
- große Projekte für den Wohnungsbau möglichst in integrierter Lage und unter Berücksichtigung des geförderten Wohnungsbaus gem. Baulandstrategie
- Sicherung und Weiterentwicklung von bestehenden Gewerbestandorten oder Verlagerungen etablierter Betriebe innerhalb der Stadt
- Förderung des Einzelhandels innerhalb der zentralen Versorgungsbereiche
- Bebauungspläne zur planungsrechtlichen Sicherung von Maßnahmen und Zielen der Stadterneuerung oder Stadtentwicklung mit Fördermittelhintergrund (InHK)
- Planvorhaben zur Rechtsbereinigung.

Informationen zu Bekanntmachungen und öffentlichen Beteiligungen der laufenden Bebauungspläne finden Sie hier. Darüber hinaus können Sie im Ratsinformationssystem verfolgen, ob im Planungsausschuss neue Verfahrensschritte zu den einzelnen Vorhaben zum Beschluss stehen.

Die Liste wird jährlich aktualisiert (Stand: Frühjahr 2022, beschlossen im Ausschuss für strategische Stadtentwicklung und Mobilität vom 08.02.2022)

Aktive Verfahren für das Jahr 2022 

Verfahren in aktueller Bearbeitung mit höchster Priorität

BP Nr. 6443 - Feuerwache Süd - (Urschrift)

Was ist geplant?

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans soll die planungsrechtliche Grundlage für den dringend benötigten Neubau der Feuer- und Rettungswache 2/Süd auf dem Grundstück nahe der Autobahnanschlussstelle Bergisch Gladbach Frankenforst geschaffen werden.

Geltungsbereich

Das Plangebiet der zukünftigen Feuerwache Süd liegt im Stadtteil Frankenforst, Gemarkung Refrath unmittelbar an der Anschlussstelle „Bergisch Gladbach-Frankenforst“. Das dreieckige Grundstück wird im Norden durch die Frankenforster Straße (L136), im Süd-Osten durch den Rather Weg (L 358) bzw. die Einfädelspur der Autobahn und im Süd-Westen durch die Autobahn-Anschlussstelle begrenzt


BP Nr. 5345 - Mobilhof am Technologiepark -

BP Nr. 2168 - Odenthaler Straße / Hauptstraße -
(Urschrift)

VBP Nr. 2496 - Schlodderdicher Weg - (Urschrift)

BP Nr. 2118 – Jakobstraße - (Urschrift)

BP Nr. 4134 - Auf dem Langen Feld - (Urschrift)

BP Nr. 3262 - Malteser Komturei - (Urschrift)

BP Nr. 5583 - Bockenberg 2 - (1 .Änd.)

BP Nr. 28 Teil 3 – Stadtmitteprojekt – (3. Änderung)

BP Nr. 5540 - Meisheide II - (Urschrift)

Nachrücker / Warteliste

Verfahren höchster Priorität, die für 2022 als Nachrücker in die aktive Bearbeitung drängen sowie für 2022 zu erwartenden zusätzliche Verfahren höchster Priorität

BP Nr. 2135 – Buchmühle - (2. Änd.)

BP Nr. 2435 - Gleisdreieck - (Urschrift)

BP Nr. 2411 - Haltepunkt Duckterath - (Urschrift)

BP Nr. 3345 – Lichtenweg - (Urschrift)

BP Nr. 2137 - Röntgenstraße - (Urschrift)

BP Nr. 3334 - Herkenrather Straße - (Urschrift)