Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Netzwerk Frühe Hilfen Bergisch Gladbach

Netzwerk Frühe Hilfen

Eltern bei der Erziehung unterstützen, die Entwicklung der Kinder fördern und das Kindeswohl schützen – das ist der Auftrag des neu gegründeten Netzwerks „Frühe Hilfen“ in Bergisch Gladbach.

Im Fokus der „Frühen Hilfen“ stehen insbesondere präventive Angebote für werdende Eltern und Eltern mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr. Die Netzwerkpartner sind die Familienbildungsstätten, das Kreisgesundheitsamt, die Geburtskliniken, die Erziehungsberatungsstellen, Schwangerschaftsberatungsstellen, Hebammen, das Kommunale Integrationszentrum, die 15 Familienzentren in der Stadt, der Allgemeine Soziale Dienst des Jugendamtes, die Elternschulen der Krankenhäuser und verschiedene Institutionen, die mit der Zielgruppe der Schwangeren und bis 3-Jährigen zu tun haben.

Durch die Kooperation in einem Unterstützungsnetzwerk ermöglichen die Frühe Hilfen bei Bedarf, Risiken einer Kindeswohlgefährdung rechtzeitig wahrzunehmen und zu vermindern. Durch die Kooperation in einem Unterstützungsnetzwerk ermöglichen sie bei Bedarf eine niedrigschwellige Vermittlung von Maßnahmen zum Schutz des Kindes und der Förderung der Erziehungskompetenz der Eltern.

Die enge Vernetzung der Institutionen und Angebote aus den Bereichen des Gesundheitswesens, der Schwangerschaftsberatung, der Frühförderung, der Familienbildung, der Kinder- und Jugendhilfe sowie ergänzend Programme des Bürgerschaftlichen Engagements sollen eine möglichst frühzeitige und flächendeckende Versorgung für alle Familien sicherstellen.

Steckbriefe der Einrichtungen des Netzwerks

Hier finden Sie Steckbriefe zu allen Einrichtungen, die Teil des "Netzwerks Frühe Hilfen Bergisch Gladbach" sind.

Die Steckbriefe sind als PDF hinterlegt und enthalten Leitgedanken, Angebote, Zielgruppen und Kontaktdaten zu jeder Einrichtung. Schauen Sie sich um, was das Netzwerk Frühe Hilfen alles zu bieten hat.