Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Jugendverbände in Bergisch Gladbach

Einzelne Jugendverbände in Bergisch Gladbach stellen sich vor

Hier stellen sich Jugendverbände aus Bergisch Gladbach vor. Die Jugendverbände reichen freiwillig eine Beschreibung ein. Diese Vorstellungs-Rubrik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Evangelische Jugend Schildgen

Die EJS bietet eine Vielfalt von Angeboten für Kinder und Jugendliche an: Jungschar für Kinder; Jugend-Sommerfreizeiten u. Internat. Jugendbegegnungen; Gruppenleiterschulungen; Jugendchor; Einstudierung und Aufführung von Jugendmusicals; Erlebnispädagogische Wochenenden u.v.m.

Mehr Informationen unter: Evangelische Jugend Schildgen

Wie komme ich zu einem Jugendverband?

Die meisten Jugendverbände haben einmal im Monat ein Treffen, an dem alle ehrenamtlich aktiven jungen Menschen zusammenkommen und die nächsten Aktionen planen. Wenn man selbst in einem Jugendverband aktiv werden möchte, sind diese Treffen ein guter Einstieg. Darüber hinaus sollte jeder junge Mensch, der in einem Jugendverband als Jugendleiterinnen und -leiter aktiv ist, eine Jugendleiter-Schulung (Juleica- Schulung) besuchen. Informationen dazu finden sich weiter unten auf dieser Seite.

In der Regel sind die Jugendleiterinnen und -leiter zwischen 16 und 27 Jahre alt. Alle, die noch zu jung sind um selbst ehrenamtlich in einem Jugendverband mitzuarbeiten, können die Angebote der Jugendverbände wahrnehmen und so ganz langsam in einen Jugendverband hineinwachsen.

Wie werde ich Jugendleiterin oder Jugendleiter?

Welche Unterstützung der Stadt gibt es für die Jugendverbände?

Die Förderung von Jugendverbänden ist im achten Sozialgesetzbuch (SGB VIII) §12 festgeschrieben.

Die Stadt Bergisch Gladbach ist in drei Bereichen für die Jugendverbandsarbeit aktiv:

Planungsgruppe
In der Planungsgruppe Jugendverbandsarbeit finden sich circa vier Mal im Jahr Vertreterinnen und Vertreter der Jugendverbände zusammen, um über den Kinder- und Jugendförderplan zu beraten. Alle fünf Jahre wird ein Kinder- und Jugendförderplan geschrieben, der festschreibt wie die Stadt Bergisch Gladbach unter anderem die Jugendverbandsarbeit fördert. In der Planungsgruppe werden diese politisch und finanziell wichtigen Entscheidungen gemeinsam mit den Jugendverbänden erarbeitet und diskutiert. Neben der Jugendhilfeplanung (also z.B. dem Erarbeiten der Förderrichtlinien) bietet die Planungsgruppe auch die Möglichkeit sich untereinander und mit der Stadt zu vernetzen.

Der nächste Termin der Planungsgruppe ist der 30.11.2020 18:00 Uhr bei der Pfarrjugend St. Clemens (Kempenerstraße 4) .

Förderung von Ferienfreizeiten
Jugendverbände, die Ferienfreizeiten anbieten, können einen Zuschuss bei der Stadt Bergisch Gladbach beantragen. Außerdem können Jugendpflegematerial (also Ausstattungsgegenstände, die für die Angebote notwendig sind) und Investitionen bezuschusst werden.

Alle Antragsformulare und Verwendungsnachweise finden sich hier.

Achtung! Der Antrag zur Förderung von Kinder- und Jugendfreizeiten muss mindestens 6 Wochen vor Beginn der Maßnahme vollständig beim Jugendamt der Stadt Bergisch Gladbach vorliegen. Der Verwendungsnachweis muss ebenfalls sechs Wochen (Termin steht dann im Bewilligungsbescheid) nach der Maßnahme vollständig beim Jugendamt vorliegen.

Ferienkalender:
Die Jugendämter des Rheinisch Bergischen Kreises bringen einmal im Jahr einen Ferienkalender heraus. Hier können alle Jugendverbände und Träger der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ihre Angebote für die Osterferien, Pfingsten, die Sommer-, Herbst- und Winterferien einreichen. Der Ferienfahrtenkalender erscheint dann in gedruckter Form und als Download.

Zum Ferienkalender

Kinderschutzsiegel (KisS)
Das Kinderschutz Siegel ist ein zusätzliches Qualitätsmerkmal für Jugendverbände. Wenn Jugendverbände mit diesem Siegel ausgestattet sind, dann haben sie ein Präventions- und Interventionskonzept zum Kinderschutz für ihren Verband erarbeitet und sie haben sich zum Thema Kinderschutz schulen lassen. Jugendverbände mit dem Kinderschutz Siegel der Jugendämter im Rheinisch-Bergischen Kreis versuchen aktiv zum Kinderschutz im eigenen Verband beizutragen.

Weitere Informationen zum Kinderschutzsiegel (KisS)