Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Widerspruchsrecht gegen die Weiterleitung von Daten

Widerspruchsrecht gegen die Weiterleitung von Daten aus dem Einwohnermelderegister

Sie haben ein Widerspruchsrecht gegen die Weitergabe Ihrer Daten (Vor- und Familiennamen, Doktorgrad, Anschrift) und zwar

  • an das Bundesamt für Wehrpflicht
  • an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk aus Anlass von Alters- oder Ehejubiläen
  • an Adressbuchverlage
  • an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft, der nicht die meldepflichtige Person angehört, sondern Familienangehörige der meldepflichtigen Person angehören
  • an Parteien, Wählergruppen und andere Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Parlaments- und Kommunalwahlen,
  • an Antragsteller und Parteien im Zusammenhang mit Volksbegehren und Volksentscheiden sowie mit Bürgerentscheiden.

 

Bei diesem Antrag ist das persönliche Erscheinen in einem der Bürgerbüros erforderlich.

Unterlagen

  • Personalausweis, Reisepass oder anderes Identitätspapier
  • Ausgefülltes und unterschriebenes Formular

Formulare

Letzte Aktualisierung: 21.08.2018

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?