Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Nils Völker im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Nils Völker im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“Bild vergrößern

Schüler der Musikschule Bergisch Gladbach nimmt am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teil.

Nils Völker, Klarinettenschüler der Städtischen Max-Bruch-Musikschule in Bergisch Gladbach, überzeugte die Jury bereits Ende Januar im Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Leichlingen: Er bekam die Höchstpunktzahl von 25 Punkten und eine Weiterleitung zum NRW-Landeswettbewerb, der vor wenigen Tagen in der Kölner Musikhochschule stattfand. Dort erreichte er erneut einen 1. Preis mit Weiterleitung zur nächsten, finalen Runde von „Jugend musiziert“. Damit geht es Mitte Mai nach Lübeck zum Bundeswettbewerb.

Mit im Gepäck: seine Klarinette, auf der er in Leichlingen und Köln so sehr überzeugte, und seine Stücke, u. a. eine Sonate von Paul Hindemith. Seine Klavierbegleiterin Hedwig Kucharczyk, Lehrkraft an der Musikschule, die sehr vielen Schülern als exzellente Korrepetitorin bekannt ist, fährt mit und natürlich auch seine Klarinettenlehrerin Susanne Barr. Sie ist Fachleiterin für Holzblasinstrumente und äußert sich schon seit Längerem sehr positiv über die musikalische Begabung von Nils, der außer Klarinette auch noch Saxophon spielt.

Nils Völker besucht die Jahrgangsstufe Q1 des Otto-Hahn-Gymnasiums in Bensberg, wo er Musik als Leistungskurs belegt hat. Er spielt im Bensberger Saxophon-Quartett unter der Leitung von Magdalena Lapaj und im Max-Bruch-Blasorchester unter der Leitung von Kerith Müller, beides Formationen der Städtischen Max-Bruch-Musikschule. Er ist außerdem aktives Mitglied der Rheinisch Bergischen Bläserphilharmonie.