Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Kindertageseinrichtungen

Information, Beratung und Vermittlung von Plätzen in Spielgruppen, Krippen, Kindergärten und Offenen Ganztagsgrundschulen
Allgemeine Informationen
Sämtliche Kindertageseinrichtungen in Bergisch Gladbach werden von freien Trägern der Jugendhilfe angeboten: den kirchlichen Trägern, den Elternvereinen, der Arbeiterwohlfahrt und dem Deutschen Roten Kreuz.

In den Einrichtungen werden vielfältige Möglichkeiten der Kinderbetreuung angeboten:
 
Eltern-Kind-Spielkreise
Eltern-Kind-Spielkreise sind offen für Mütter und Väter mit ihren Kindern im Alter von etwa sechs Monaten bis drei Jahren. Es besteht dort die Möglichkeit, mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu entlasten. Den Kindern bietet die Gruppe die Möglichkeit, Kontakte zu Gleichaltrigen aufzubauen; sie können sich mit anderen Kindern auseinandersetzen und lernen, sich und andere einzuschätzen.
In Bergisch Gladbach gibt es ein reichhaltiges Angebot an Eltern-Kind-Spielkreisen.
Anbieter sind:
  • Bildungswerk der Arbeiterwohlfahrt,
  • Deutsches Rotes Kreuz,
  • Elternschule am Evangelischen Krankenhaus,
  • Elternschule am Vinzenz-Pallotti-Hospital,
  • Frauen in Bewegung,
  • Katholisches Bildungsforum.
 
Hier können Sie sich nach dem aktuellen Angebot an Eltern-Kind-Spielkreisen erkundigen und anmelden.
 
Spielgruppen
Spielgruppen ermöglichen (Einzel-)Kindern einen regelmäßigen Kontakt zu in etwa gleichaltrigen Kindern und vermitteln ihnen Erfahrungen in einer für die Kinder überschaubaren Kindergruppe.
 
Für die meisten Bergisch Gladbacher Spielgruppen gilt Folgendes:
  • In Spielgruppen werden Kinder im Alter von zwei Jahren bis zur Aufnahme in den Kindergarten betreut.
  • Die Kinder einer Gruppe werden an zwei bis drei Tagen in der Woche für jeweils ca. drei Stunden betreut (i.d.R. 9:00 - 12:00 Uhr).
  • Zeitversetzt werden verschiedene Gruppen mit einer Gruppenstärke von 10 bis 12 Kindern betreut.
  • Die Gruppen werden von zwei Kräften geleitet. Die erste Kraft ist i.d.R. eine sozialpädagogische Fachkraft (Erzieherin, Sozialpädagogin). Die zweite Kraft wird aus den Reihen der Eltern gestellt (z.B. im wöchentlichen Wechsel) und ist ehrenamtlich tätig.
 
In Bergisch Gladbach gibt es neun Spielgruppen. Eine Auflistung der Spielgruppen erhalten Sie hier.
 
Krippenplätze
Auf Krippenplätzen werden Kinder im Alter von vier Monaten bis drei Jahren regelmäßig montags bis freitags in Kindertagesstätten betreut. In Bergisch Gladbach gibt es keine reinen Krippengruppen, sondern die Krippenkinder werden zusammen mit Kindergartenkindern in einer Gruppe betreut (diese gemischten Krippen- und Kindergartengruppen heißen auf Amtsdeutsch "kleine altersgemischte Gruppen"). Nahezu alle Kindertagesstätten in Bergisch Gladbach bieten Krippenplätze für 2-Jährige Kinder an und in mehr als der Hälfte der Einrichtungen gibt es Krippenplätze für Kinder ab dem 4. Monat.

Eine Auflistung der Einrichtungen mit Krippenplätzen erhalten Sie hier.

Kindertagesstättenplätze

Kindertagesstätten richten sich an Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Beginn der Schulpflicht. Die meisten Einrichtungen bieten verschiedene Betreuungszeiten an (z.B. Vor-mittagsplätze von 7:30 bis 12:30 Uhr, eine durchgehende Betreuung von 7:30 bis 14:30 Uhr und Ganztagsplätze mit einer durchgehenden Betreuung bis 16:30 Uhr oder länger).

Mittlerweile gibt es in Bergisch Gladbach in den 65 Kindertagesstätten so viele Betreuungsplätze, dass in aller Regel alle Kinder, die drei Jahre alt und noch nicht schulpflichtig sind, einen Platz bekommen.
Zudem gibt es auch spezielle Betreuungsangebote wie Waldkindergärten.

Integration von Kindern mit Behinderung

In Bergisch Gladbach werden Kinder mit Behinderung zusammen mit Kindern ohne Behinderung betreut und gefördert. Im Rahmen der Inklusion können nun in allen Kindertagesstätten Kinder mit Behinderung betreut werden. Die Kindertagesstättenliste enthält einen Hinweis darauf (*), ob die jeweilige Einrichtung bereits Erfahrungen mit der Betreuung von Kindern mit Behinderung hat.

Offene Ganztagsgrundschulen
An die Stelle der Horte und Schülertreffs sind die Offenen Ganztagsgrundschulen getreten. In Offenen Ganztagsgrundschulen wird das Unterrichtsangebot durch das Außerunterrichtliche Angebot ergänzt. Wie bei den Horten und Schülertreffs umfasst dieses Angebot die Versorgung mit einem Mittagessen, die Gelegenheit zur Erledigung der Hausaufgaben und unterschiedliche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. In Bergisch Gladbach bieten alle städtischen Grundschulen und die Waldorfschule dieses Betreuungsangebot an. Das Betreuungsangebot steht für etwa die Hälfte der Grundschulkinder bereit, das wahlweise bis 15:00 Uhr oder bis 16:30 Uhr geht. Das Außerunterrichtliche Angebot wird von verschiedenen Trägern der freien Jugendhilfe betrieben, bei denen auch die Anmeldungen der Kinder – verbindlich für ein Schuljahr – erfolgen.

Gebühr/Kosten

Weitere Links

Dienststelle

Kindertageseinrichtungen

Stadthaus An der Gohrsmühle
An der Gohrsmühle  18
51465  Bergisch Gladbach
Raum: 236, 230
Telefon: 02202 14-2802, -2807
Fax: 02202 14-2325
Öffnungszeiten

Mo, Mi und Do  08:30 - 12:30 Uhr
ansonsten nach terminlicher Vereinbarung

Letzte Aktualisierung: 13.11.2018

Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?