Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Hundesteuer

An- und Abmeldung eines Hundes
Hundesteueranmeldung
Für die Hundehaltung im Stadtgebiet ist eine Hundesteuer zu zahlen.

Steuerpflichtig sind Sie
  • wenn Sie einen Hund oder mehrere Hunde in Ihrem Haushalt für Zwecke der persönlichen Lebensführung aufgenommen haben. Alle in einem Haushalt aufgenommenen Hunde gelten als von ihren Haltern/in gemeinsam gehalten.
  • wenn Sie einen Hund in Pflege oder Verwahrung aufgenommen haben oder auf Probe oder zum Anlernen halten und nicht nachweisen können, dass der Hund bereits andernorts versteuert wird.

    Die Steuerpflicht beginnt mit dem 1. des Monats, in dem der Hund aufgenommen wurde. Die Anmeldung muss in der Regel innerhalb von 2 Wochen nach Anschaffung des Hundes erfolgen.

    Nach der Anmeldung (s. unter Formulare & Informationen) erhält der/die Hundehalter/in mit dem Steuerbescheid die Steuermarke(n). Die Hundesteuermarke muss mitgeführt und auf Verlangen vorgezeigt werden. Bei Verlust oder Beschädigung der Marke muss eine neue Marke gegen eine Gebühr erworben werden. (s. auch unter: Hinweise rund um die Hundesteuermarke)
 
 
Hundesteuerabmeldung
 
Bei Wegzug aus der Stadt Bergisch Gladbach bzw. wenn der Hund abgegeben wird, entläuft oder stirbt, ist dies innerhalb von 2 Wochen unter Rückgabe der Hundesteuermarke dem Fachbereich Finanzen- Steuerwesen- schriftlich per Abmeldeformular (s. unter Formulare & Informationen) mitzuteilen. Die Steuerpflicht endet mit Ablauf des Monats, in dem der Wegzug fällt bzw. in dem das Ereignis eintrat.
Achtung: Im Fall Ihres Wegzuges wird der Hund nicht automatisch im Rahmen Ihrer Abmeldung beim Bürgerbüro mit abgemeldet. Sie müssen sich eigenständig beim Steuerwesen melden (s. unten genannten Dienststelle) und Ihren Hund abmelden.
 
 
Sonstiges
An- bzw. Abmeldeformulare sind bei der zuständigen Dienststelle (s. unten), im Bürgerbüro oder hier unter Formulare & Informationen erhältlich. Sie sind verpflichtet, alle für die Besteuerung notwendige Auskünfte wahrheitsgemäß zu erteilen. Dazu gehört insbesondere die Angabe der Rasse des Hundes.
 
 
Hinweise rund um die Hundesteuermarke:
Passen Sie gut auf die Hundesteuermarke auf, denn mit der Hundesteuermarke weisen Sie nach, dass Sie Ihren Hund ordnungsgemäß angemeldet und versteuert haben.
  • nach der Anmeldung erhält jeder Hund eine Hundesteuermarke,
  • diese hat eine befristete Gültigkeit und muss bei der Abmeldung des Hundes wieder abgegeben werden,
  • die Hundesteuermarke darf nicht auf einen anderen Hund übertragen werden,
  • jeder Hund muss die Hundesteuermarke außerhalb einer Wohnung oder eines umfriedeten Grundbesitzes deutlich sichtbar tragen,
  • bei Verlust oder Beschädigung der Hundesteuermarke muss eine neue Hundesteuermarke gegen eine Gebühr erworben werden. Um eine solche Ersatzhundesteuermarke zu erhalten, melden Sie sich bitte persönlich oder formlos schriftlich unter Angabe Ihres Kassenzeichens, Ihrer Anschrift und Unterschrift beim Fachbereich Finanzen- Steuerwesen-.
 
 
 
Steuerbefreiung oder -ermäßigung (auf schriftlichen Antrag)
 
 
  • Hunde, die für Blinde, Taube oder sonst. hilflose Personen benötigt werden - erforderlich: Schwerbehindertenausweis (Merkmal B, BL, aG, H) oder ärztliches Attest, Eignung des Hundes: 100% Ermäßigung
  • Hunde von Empfängern von Hilfe zum Lebensunterhalt (§§ 27 - 40 SGB-XII) oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (§§ 41 - 46 SGB XII) oder denen einkommensmäßig gleichstehenden Personen, sofern nur ein Hund gehalten wird: 100% Ermäßigung
  • Hunde von Empfängern von Arbeitslosengeld II  (§§ 19- 27 SGB II) oder einkommensmäßig gleichstehenden Personen: 50% Ermäßigung sofern nur 1 Hund gehalten wird
  • Melde-, Sanitäts oder Schutzhunde, erforderlich ist ein Nachweis über Ausbildung und Verwendung des Hundes (z.B. Rettungshundestaffel): 50% Ermäßigung

Gebühr/Kosten


Jährlich Steuersätze ab 01.05.2011
ein Hund        100,00 Euro
zwei Hunde (je Hund) 114,00 Euro
drei oder mehr Hunde (je Hund) 128,00 Euro
ein sog. gefährlicher Hund 672,00 Euro
zwei oder mehrere sog. gefährliche Hunde (je Hund) 840,00 Euro
Ersatz-Hundesteuermarke 3,50 Euro

Rechtliche Grundlagen

Aktuelle Hundesteuersatzung der Stadt Bergisch Gladbach

Formulare

  • Hundeanmeldung
    Bitte legen Sie das ausgefüllte und unterschriebene Formular in einem der Bürgerbüros oder in der Steuerabteilung vor oder senden Sie das Formular per Post oder Fax zu. Das Formular kann auch per E-Mail versandt werden, jedoch muss der Inhalt durch eine Unterschrift bestätigt werden.
  • Hundeabmeldung
    Bitte legen Sie das ausgefüllte und unterschriebene Formular in einem der Bürgerbüros oder in der Steuerabteilung vor oder senden Sie das Formular per Post zu und fügen Sie bitte die Hundesteuermarke bei.

Broschüren

  • Informationen für Hundehalter
    Hier erhalten Sie alle Informationen zur Hundehaltung
  • Hundesteuerinfo
  • Letzte Aktualisierung: 26.09.2019

    Ist dieses Angebot für Sie hilfreich?