Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Landeswettbewerb Jugend musiziert 2022

Landeswettbewerb Jugend musiziert 2022Bild vergrößern

Schülerinnen und Schüler der Städt. Max-Bruch-Musikschule spielten im Landeswettbewerb Jugend musiziert wieder vorne mit.

Auch in diesem Jahr hat die Städtische Max-Bruch-Musikschule Schüler und Schülerinnen zum Landeswettbewerb Jugend musiziert,der diesmal in Detmold stattfand, entsandt, und auch dieses Jahr erreichten viele von ihnen hohe Punktzahlen und vordere Plätze. Im Einzelnen:
Anaïs Meinhardt belegte mit ihrem Cello-Spiel einen 2. Platz (20 Punkte). Sie hat Unterricht bei Holger Faust-Peters.
Oliver Lubbe, ebenfalls Cellist, erlangte 19 Punkte und kam damit auf den 3. Platz. Olivers Lehrerin an der Musikschule ist Elisabeth Wand.
Im Duospiel Horn und Klavier traten Sarah Schmidt (Hornlehrer war Klaus Wolf) und Johannes Molis (Lehrerin: Hedwig Kucharczyk) gemeinsam auf und an und erzielten mit 20 Punkten einen 2. Preis.
Ingmar Roers holte 21 Punkte und gewann hiermit ebenfalls einen 2. Preis. Ingmar hat Cello-Unterricht bei Elisabeth Wand.
Im Bereich Alte Musik erspielten Johanna und Merlin Ehrhardt (Violine) aus Leverkusen gemeinsam mit Jette Müller, die bei Holger Faust-Peters Viola-da-gamba-Stunden nimmt, 22 Punkte und bekamen damit ebenfalls einen 2. Preis.
Die Musikschule bedankt sich bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement und gratuliert!