Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Bergisch Gladbach schützt das Klima – Klima.Schutz.Zukunft.

Bergisch Gladbach schützt das Klima – Klima.Schutz.Zukunft.Bild vergrößern

Deutschland soll 2045 klimaneutral werden. Bis 2030 soll der Treibhausgasausstoß um mindestens 65 Prozent im Vergleich zu 1990 sinken.

Dies alles geschieht vor dem Hintergrund, die Erderwärmung auf 1,5 Grad und die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen.

Auch Bergisch Gladbach hat sich auf den Weg gemacht, Klimaschutz und -anpassung systematisch voranzubringen. Der Rat der Stadt Bergisch Gladbach hat am 19. März 2021 die Stadtverwaltung beauftragt, ein "Integriertes Klimaschutzkonzept mit Handlungskonzept Klimaanpassung" zu erstellen, damit Bergisch Gladbach mit allen, die in ihr wohnen oder arbeiten, einen Beitrag zu diesen weltweiten Zielen leisten kann.
Dies wird derzeit vorbereitet. Die Stabsstelle Klimaschutzmanagement wendet sich deshalb an alle Akteure (Verwaltung, Politik, Bürgerinnen und Bürger, Verein und Verbände, Unternehmen usw.).

Am Montag (30. Mai 2022), um 18 Uhr findet die Auftaktveranstaltung als Video-Konferenz statt. Im Rahmen dieses Termins wird der Prozess zur „Erstellung des Klimaschutzkonzeptes mit Handlungsfeld Klimaanpassung“ vorgestellt und das weitere Vorgehen besprochen. Aktuelle Informationen über den Prozess sowie die Anmeldung zur Auftaktveranstaltung unter www.bergischgladbach.de/klimaschutz

„Das Ziel des Integrierten Klimaschutzkonzeptes ist, konkrete Maßnahmen für die Stadt Bergisch Gladbach zur Erreichung der Klimaschutzziele zu entwickeln sowie den Klimaschutz als Bestandteil des kommunalen Handelns noch stärker zu integrieren“, erklärt Ragnar Migenda, Dezernent der Stadt Bergisch Gladbach. Ein Integriertes Klimaschutzkonzept stellt somit eine strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für die gesamte Kommune mit ihren Bürgerinnen und Bürgern, Verwaltung, Politik, Vereinen, Verbänden und Unternehmen dar.

„Alle sind aufgerufen, sich an diesem Prozess zu beteiligen. Diese geschieht im Rahmen von Workshops, an denen sich alle beteiligen und ihre Vorstellung und Ideen einbringen können“, so Heike Behrendt und Jana Latschan, Klimaschutzmanagerinnen der Stadt Bergisch Gladbach.
Insgesamt wird es 3 Termine geben, an denen Workshops zu den 9 Handlungsfeldern
Erneuerbare Energie und Energieeffizienz, Mobilität, Klimabildung, Stadtentwicklung, Bauen & Sanieren, Gewerbe & Unternehmen, Kommunales Handeln, Klimaanpassung, Netzwerke stattfinden. „Klimaschutz ist ein gesamtgesellschaftspolitische Querschnittsaufgabe die jede und jeden betrifft – Machen Sie mit“, freuen sich Behrendt und Latschan auf eine rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

Unter www.bergischgladbach.de/integriertes-kommunales-klimaschutzkonzept können sich Interessierte für die Veranstaltungen anmelden. Fragen, Anregungen oder Ideen können an klimaschutz@5e3d9f7bc806490b86266232d8dff6bcstadt-gl.de gesendet werden.