Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

„Musik im Veedel“ soll Familien zusammenbringen

„Musik im Veedel“ soll Familien zusammenbringen Bild vergrößernProf. Dr. Johannes G. Bischoff (3. von li.) überreicht Barbara Ruthmann (2. von li.) von der Musikschule den Spendenscheck in Höhe von 500 Euro zur Finanzierung des interaktiven Konzerts „Musik im Veedel“, das im ZAK stattfinden wird. Anne Bischof, Leiterin der Kita im ZAK (re.), und Dorit Külschbach von der Familienbildungsstätte e.V. freuen sich sehr auf das große Musikevent am 29. März 2020.

„Musik im Veedel“ krönt „Musik in der Kita“. Das heißt, die Kinder, die beim wöchentlichen Musikprogamm der Kita im ZAK mitmachen, geben im Rahmen eines interaktiven Konzerts im Familienzentrum ZAK in Bensberg-Bockenberg mit Profimusikern ein Konzert. Erster Termin ist der 29. März 2020.

Der Eintritt ist frei und das ganze Viertel, insbesondere Familien und Freunde sind herzlich eingeladen.

„Musik ist eine Sprache, die ohne Worte auskommt. Mit einem solchen Konzert bringen wir Familien mit unterschiedlichsten Migrationsgeschichten zusammen“, erklärt Barbara Ruthmann von der Städtischen Max-Bruch-Musikschule.
Sie hatte die Idee zu diesem Konzert und koordiniert es zusammen mit der Familienbildungsstätte FiB e.V. und der Kindertagesstätte Luise Üding.

Die Finanzierung sichert eine Spende der Steuerberatungsgesellschaft Prof. Dr. Bischoff & Partner aus Köln. Professor Bischoff wohnt in Bergisch Gladbach und hat selbst drei Kinder an der Musikschule. Er ist überzeugt: „Hier ist das Geld sehr gut angelegt, denn die musikalischen Eindrücke, die Kinder in diesem Alter sammeln, bleiben für das ganze Leben.“
Kindertagesstätten, die sich für eine Zusammenarbeit mit der Musikschule interessieren, können sich direkt an Barbara Ruthmann wenden: Tel 02204 984894