Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Bergisch Gladbach putz(t)munter am 31. August 2024

Bergisch Gladbach putz(t)munter am 31. August 2024Bild vergrößern

Am Samstag, den 31. August 2024, wird "Bergisch Gladbach putz(t)munter". Unter diesem Motto können Bürgerinnen und Bürger an diesem Tag die Stadt vom herumliegenden Müll befreien, um so ein Zeichen für Sauberkeit und Gemeinschaft zu setzen.

Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm kommt die nächste Gelegenheit, gemeinsam etwas Gutes zu tun. Der Abfallwirtschaftsbetrieb Bergisch Gladbach (AWB) lädt daher alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zur zweiten stadtweiten Putzaktion des Jahres ein. Die Putzaktion findet nun, auf vielfachen Wunsch der engagierten Sammlerinnen und Sammler, erstmalig im Sommer statt.

„Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre möchten wir auch dieses Mal wieder zahlreiche freiwillige Helferinnen und Helfer mobilisieren. Jeder, der sich für ein sauberes Bergisch Gladbach einsetzen möchte, ist herzlich willkommen, an der Putzaktion teilzunehmen. Egal ob jung oder alt, Verein oder Einzelperson – gemeinsam können wir viel erreichen“, so Anna Gudelius vom AWB.

Die benötigten Materialien, darunter Zangen, Handschuhe, Warnwesten und Abfallsäcke, können im Vorfeld beim AWB bestellt werden. Der gesammelte Abfall wird im Anschluss zeitnah abgeholt und umweltgerecht entsorgt.

Wer an der Aktion teilnehmen möchte, kann das Anmeldeformular des Abfallwirtschaftsbetriebs (https://www.bergischgladbach.de/anmeldebogen-bergisch-gladbach-putz-t-munter.pdfx) nutzen oder eine E-Mail senden an: sauberes-gl@stadt-gl.de. Auch Einzelpersonen, die sich einer bestehenden Gruppe anschließen möchten, sind herzlich willkommen. Die Kontaktdaten werden je nach Wohnort vermittelt. Stichtag für die Anmeldungen ist Freitag, der 23. August 2024.

Ansprechpartner für Fragen rund um die Putzaktion ist Anna Gudelius, erreichbar unter der E-Mail sauberes-gl@9be048f80ee44100a80bc0836e6e5fc8stadt-gl.de.

„Lasst uns gemeinsam unsere Stadt auf Hochglanz bringen und zeigen, dass Sauberkeit und Gemeinschaft bei uns großgeschrieben werden“, freut sich Gudelius.