Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Seniorenbeiratswahl 2020: Kandidaten gesucht! – Informationsabend über Aufgaben und Wahlverfahren

Seniorenbeiratswahl 2020: Kandidaten gesucht! – Informationsabend über Aufgaben und WahlverfahrenBild vergrößern

Die Wahl des neuen Seniorenbeirats für die nächsten fünf Jahre steht bevor. Das Seniorenbüro und das Wahlbüro der Stadt Bergisch Gladbach laden deshalb alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger im Alter über 60 Jahren zu einer Infoveranstaltung über die Tätigkeit des Seniorenbeirats ein und informieren über das Wahlverfahren. Diese Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 15. Januar 2020 von 17 Uhr bis 19 Uhr im großen Ratssaal des Rathauses Stadtmitte.

Die Wahlperiode des Seniorenbeirats läuft am 31.März 2020 ab, Neuwahlen sind in der Zeit vom 27. Februar 2020 bis zum 17. März 2020 vorgesehen. Ab dem 14. Februar 2020 werden die Wahlunterlagen an alle Wahlberechtigten verschickt. Hierzu bedarf es keines besonderen Antrages.

Bereits jetzt läuft die Kandidatenaufstellung für das Gremium. Gesucht werden neun Menschen aus der Bergisch Gladbacher Bevölkerung, die bereit sind ihre Erfahrung und ihr Wissen einzubringen und für künftige Generationen zu sichern. Der Kreis der Menschen über 60 Jahre macht in Bergisch Gladbach inzwischen 1/3 der Bevölkerung aus, die das Recht und die Pflicht hat bei der Gestaltung der Lebenswelt ihrer Stadt mitzureden und mitzuentscheiden.

Am 15. Januar können sich interessierte Kandidaten motivieren lassen und die notwendigen Unterlagen für eine Kandidatur erhalten. Telefonisch ist das Seniorenbüro unter 02202 14 2467 und das Wahlbüro unter 02202 14 2888 zu erreichen.

Die Seniorenbeiratswahl 2020 – Daten und Fakten

Das Gremium besteht aus neun stimmberechtigten und drei beratenden Mitgliedern.
Die stimmberechtigten Mitglieder werden in der Zeit vom 27. Feburar 2020 bis 17.März.2020 in allgemeinen, freien, unmittelbaren, gleichen und geheimen Wahlen gewählt.

Bisherige Wahlen: 2010: 30.890 Wahlberechtigte 38 % Wahlbeteiligung
2015: 33.562 Wahlberechtigte 33 % Wahlbeteiligung
2020: mehr als 35.000 Wahlberechtigte

Das bedeutet: Benötigt werden Kandidaten aus allen Bereichen unserer städtischen Gesellschaft. Wenn möglich, sollten auf dem Stimmzettel mehr als neun Kandidaten zur Auswahl stehen, damit die Wählerinnen und Wähler eine echte Wahl haben; außerdem kann bei Ausscheiden eines Mitgliedes auf eine Reserveliste zurückgegriffen werden.

Wahlperiode: 5 Jahre (2020 – 2025)
Reine Briefwahl (jeder Wahlberechtigte erhält komplette Unterlagen)
Wählbar sind alle Einwohner von Bergisch Gladbach, die seit drei Monaten (Stichtag: 17.12.2019) ihren Hauptwohnsitz in Bergisch Gladbach haben und ihr 60. Lebensjahr vollendet haben. Der späteste Geburtstermin ist der 17. März 1960.

Vordrucke für einen Wahlvorschlag hält das Wahlbüro bereit. Hierzu zählen:

• Vordruck Wahlvorschlag
• Vordrucke Unterstützungsunterschriften (10 benötigt)
• Vordruck Kandidatenprofil mit Angaben über den Familiennamen, den Vornamen, das Geburtsjahr, die Staatsangehörigkeit, den Familienstand, den (früher) ausgeübten Beruf, den Stadtteil sowie eine kurze Vorstellung beziehungsweise Information über die Motivation.

Fristen: Wahlvorschläge können bis 12.Februar 2020 – 15 Uhr im Wahlbüro der Stadt Bergisch Gladbach eingereicht werden. Der Wahlausschuss entscheidet am 12. Februar 2020 über die Zulassung der Wahlvorschläge.

Wahlverfahren:
Die Reihenfolge der Kandidaten auf dem Stimmzettel ist alphabetisch.
Jede Wählerin/jeder Wähler hat bis zu 5 Stimmen.
Die Versendung der Unterlagen beginnt am 14.Februar 2020.

Der Seniorenbeirat

Gemäß seiner Satzung ist er eine Interessenvertretung der älteren Generation. Er arbeitet ehrenamtlich, überparteilich und überkonfessionell ohne wirtschaftliche Ziele zu verfolgen. Er vertritt die Interessen aller älteren Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bergisch Gladbach gegenüber der Verwaltung und den politischen Gremien. Als Seniorenbeirat wirkt er öffentlich wirksam und setzt sich für Ihre spezifischen Lebensbedürfnisse ein.

Fragen zum Wahlverfahren: Wahlbüro, Frank Bodengesser, Tel. 02202 – 14 2888, F90118b8e22ee4df7ad288d54fe898d4d.Bodengesser@5c2c5e8df0bf4c18a7079cd4fcf14653stadt-GL.de
Fragen zum Seniorenbeirat: Seniorenbüro, Lisa Klemt, Tel. 02202 – 14 2467, L242c4b25a2774b778f2c65d01f3b8006.Klemt@5e4e89c4f59744b6823872f2c8d0a16cstadt-GL.de