Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

12 neue Brandmeister verstärken die Feuerwehr Bergisch Gladbach

12 neue Brandmeister verstärken die Feuerwehr Bergisch Gladbach

Erste Feuerwehrbeamtin in Bergisch Gladbach im Einsatzdienst

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach freut sich, zwölf neue Brandmeister in den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst der Stadt Bergisch Gladbach übernehmen zu können.

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach freut sich, zwölf neue Brandmeister in den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst der Stadt Bergisch Gladbach übernehmen zu können.

Hinter den neuen Brandmeistern liegt eine 18-monatige Ausbildung, in der sie ihre feuerwehrtechnische Grundausbildung, die Rettungssanitäterausbildung, zwei Praktika im Wachdienst sowie die Schulung für Sonderfunktionen und den Lkw-Führerschein absolvierten.

Der Leiter der Feuerwehr Bergisch Gladbach, Stadtbrandinspektor Jörg Huppatz, konnte heute gemeinsam mit Feuerschutzdezernent Jürgen Mumdey und Fachbereichsleiter Peter Widdenhöfer den neuen Kollegen – nach erfolgreich abgelegter Laufbahnprüfung – die Ernennungsurkunden zum Brandmeister überreichen.

Erstmals wird eine weibliche Feuerwehrbeamtin in den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst der Stadt Bergisch Gladbach übernommen. Im Rettungsdienst und den ehrenamtlichen Einheiten der Feuerwehr Bergisch Gladbach gehört dies bereits zur Normalität – im hauptberuflichen Brandschutz ist dies in Bergisch Gladbach ein Novum.

Ab dem 01.10.2016 verstärken die zwölf neuen Brandmeister die hauptamtlichen Wachabteilungen der beiden Feuer- und Rettungswachen im Stadtgebiet. Sie besetzen freie Stellen von Beamten, die bereits in den letzten Monaten aus dem Dienst der Feuerwehr Bergisch Gladbach ausgeschieden sind. Es handelt sich um keine Personalmehrung.

Die Grundausbildung absolvierten die neuen Brandmeister erstmals in der neu eingerichteten Feuerwehrschule der Feuerwehr Bergisch Gladbach. Mit eigener Realbrandübungsanlage, Übungsgebäuden und -fahrzeugen bietet sie ideale Ausbildungsmöglichkeiten, wie sie so kaum eine andere Feuerwehr dieser Größe vorweisen kann. Neben den zwölf eigenen Lehrgangsteilnehmern wurden zusätzlich vier Beamte der Feuerwehr Wermelskirchen und ein Beamter der Feuerwehr Monheim am Rhein ausgebildet. Dies ist Teil des Konzeptes der Feuerwehrschule Bergisch Gladbach, nach dem externen Feuerwehren Ausbildungsplätze für Feuerwehr-Grundlehrgänge angeboten werden. Der nachfolgende Lehrgang im nächsten Jahr ist schon lange ausgebucht. Dann werden nur sechs eigene Feuerwehrbeamte, aber zwölf von anderen Feuerwehren ausgebildet. Und die Feuerwehrschule gelangt bereits an ihre Kapazitätsgrenze, denn die Nachfrage nach Lehrgangsplätzen hat sogar noch deutlich zugenommen. Lehrgangsleiter Thomas Meister zeigte sich sichtlich stolz bei der heutigen Übergabe der Urkunden und dem Lehrgangsabschluss. Die Teilnehmer haben mit höchster Motivation und der erforderlichen Portion Humor in den vergangenen 18 Monaten eine bestmögliche Ausbildung erhalten und sind mit der Laufbahnprüfung im Einsatzdienst der Feuerwehr voll einsetzbar. Besonderer Dank gilt dem gesamten Ausbilderteam bestehend aus haupt- und ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr Bergisch Gladbach.

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach:

Die Feuerwehr Bergisch Gladbach ist eine der größten Freiwilligen Feuerwehren mit hauptamtlichen Kräften in NRW. Der Brandschutz in Bergisch Gladbach wird durch haupt- und ehrenamtliches Personal sichergestellt.
Die Feuerwehr Bergisch Gladbach beschäftigt derzeit 106 Beamte im mittleren, 10 Beamte im gehobenen, einen Beamten im höheren feuerwehrtechnischen Dienst sowie 18 Feuerwehrbeamte in der Ausbildung. Hinzu kommen rund 180 ehrenamtliche Angehörige der Feuerwehr. 20 Tarifbeschäftigte werden ausschließlich in der Notfallrettung und im Krankentransport eingesetzt, sowie wie 6 Mitarbeiter in der Verwaltung. Die Jugendfeuerwehr besteht aus rund 110 Mädchen und Jungen in 5 Gruppen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren.
In der Stadtmitte und in Bensberg befindet sich je eine ständig besetzte Feuer- und Rettungswache und in Refrath eine Rettungswache. Die fünf ehrenamtlichen Einheiten sind teils in den Feuerwachen und teils in eigenständigen Feuerwehrhäusern untergebracht. Die Feuerwehr Bergisch Gladbach betreibt eine eigene Feuerwehrschule.