Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Wertstoffannahmestelle am Betriebshof Obereschbach

Viele Abfälle sind hochwertige Wertstoffe und lassen sich gut verwerten. Die EBGL GmbH bietet Ihnen daher die Möglichkeit, neben Schrott aller Art auch Papier und Kartonagen in größeren Mengen, Altglas (Flaschen) und Alttextilien kostenfrei abzugeben. Neu ist die Erweiterung des Angebotes auf Altbatterien, Kork, CD’s/DVD’s und PU – Schaumdosen (Montageschaum).

Korksammlung

Kork ist ein wertvoller Rohstoff und lässt sich problemlos recyclen. Die Wiederverwendung schont die südeuropäischen Korkeichenbestände.

Außer für Flaschenkorken nutzt man Kork schon lange als Dämmmaterial wegen seiner guten Wärme- und Schalldämmeigenschaften. Auch bei der Herstellung von Schuhsohlen wird Kork verwendet. Heutzutage sind auch Tapeten und Fußböden aus Kork sehr beliebt.

Gesammelt werden:

  • Flaschenkorken
  • Kork-Pinnwände und Korkplatten
  • Untersetzer aus Kork
  • Korktapetenreste
  • Korkschuhsohlen / Korkbettungen

Der gesammelte Kork wird in den Werkstätten des Epilepsiezentrums Kork in Kehl geschreddert und als Dämmstoff für ökologisches Bauen verwendet.

Wichtig ist die sortenreine Sammlung, d.h. Abgabe von Kork ohne Anhaftungen von Metall, Kunststoff, Leder, Holz, Kleber usw.

Sammlung von PU – Schaumdosen

Gebrauchte PU-Schaumdosen (Montageschaum, Bauschaum) sind Sonderabfall und dürfen nicht in den Gelben Sack oder den Restmüll. Leere Dosen können Sie kostenfrei an der Sammelstelle Obereschbach abgeben. Von dort werden sie zur PDR im nordbayerischen Thurnau geschickt, die sie zu über 90 Prozent stofflich wiederverwertet.

Größere Mengen können Profianwender auch im Original-Verkaufskarton sammeln und dann direkt bei der PDR die kostenfreie Abholung anfordern. Sie erhalten einen Entsorgungsnachweis. Tel: 0800/7836736, Fax: 0800/7836737 (kostenfrei). Weitere Infos unter http://www.pdr.de/.

CD-ROM und DVD Sammlung

Eine CD/DVD besteht überwiegend aus Polycarbonat, einem teuren Kunststoff. Dazu kommt eine dünne Metallschicht, z.B. eine Aluminiumbedampfung mit Schutzlack und Druckfarben.

Beim Entsorgen der CD in den Hausmüll entsteht ein großer Wertverlust, da die Scheiben zu 90 % aus dem hochwertigen Kunststoff bestehen, der praktisch ohne Abfallstoffe und ohne Qualitätsverlust wiederverwertet werden kann.

Hinweise und Tipps zur Sammlung am Betriebshof Obereschbach und im Stadthaus Konrad-Adenauer-Platz:

  • CD’s nur ohne Hülle abgeben, da diese nicht mitrecycelt wird.
  • CD – Hüllen für andere Zwecke weiterverwenden.
  • Private Daten vor Abgabe durch Einritzen der Datenseite löschen.
  • CD nicht zerstören – zerlegt kann sie nicht mehr recycelt werden!

Altbatterien / Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien

Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) stellt Ihnen praktische Batteriesammelboxen für den Haushalt zur Verfügung. Erhältlich sind diese Sammelboxen an unserer Wertstoffannahmestelle am Betriebshof Obereschbach. Sie sollen dazu beitragen, dass die Altbatterie-Sammellager, die sich in vielen Haushalten entwickelt haben, schneller entsorgt werden. Die kleinen Batteriesammelboxen können z. B. in die Sammelbehälter an Depotcontainerstandorten, beim Schadstoffmobil oder der Wertstoffannahmestelle am Betriebshof Obereschbach entleert werden. Mit der Rückgabe verbrauchter Batterien leistet jeder Einzelne einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, denn Gerätebatterien und Akkus enthalten Metalle, die wieder verwertet werden können – zum Beispiel für die Herstellung neuer Batterien.

Starterbatterien (Bleiakkumulatoren): Kraftfahrzeugbatterien unterliegen der Pfandpflicht. Beim Kauf einer Batterie sind beim Händler 7,50 € Pfand zu entrichten oder es ist eine Altbatterie abzugeben. Daher sind Autobatterien auch grundsätzlich durch den Fachhandel zu entsorgen.
Versandhändler von Starterbatterien verweisen oftmals auf eine von ihnen erdachte Rücknahmepflicht der kommunalen Schadstoffsammelstellen. Diese angebliche Rücknahmepflicht entspricht nicht geltendem Recht. Altbestände von Starterbatterien werden allerdings im Rahmen der mobilen Sammlung und an unserer Wertstoffannahmestelle angenommen. Verwertungsbelege werden jedoch nicht ausgestellt!

Die von den Batterieherstellern gegründete Stiftung GRS Batterien organisiert bundesweit die unentgeltliche Rücknahme und Entsorgung von Altbatterien und Akkus. Sie stattet die Sammelstellen im Handel, bei Abfallwirtschaftsbetrieb und EBGL GmbH, aber auch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen kostenlos mit Batteriesammelbehältern aus. Anschließend übernimmt GRS Batterien das Abholen, Sortieren und die Verwertung bzw. Beseitigung der Batterien. Heute werden bereits 80 Prozent aller zurückgegebenen Gerätebatterien recycelt. Der Verwertungsanteil steigt kontinuierlich. Finanziert werden die Entsorgungsleistungen aus den Beiträgen der mehr als 700 Batteriehersteller und -importeure, die dem Gemeinsamen Rücknahmesystem angehören. Mehr Informationen zum Batterierecycling erhalten Sie im Internet unter http://www.grs-batterien.de/ oder unter der Telefonnummer 0180 5 80 50 30.