Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Rheinisches Lesefest „Käpt’n Book“ – Paul Maar, Michael Petrowitz und Jeannine Delleré-Fischer zu Gast im Rheinisch-Bergischen Kreis

Es ist mittlerweile eine liebgewonnene Tradition: Das Rheinische Lesefest Käpt’n Book bietet kleinen Leseratten und Bücherwürmern bereits seit 2003 immer für zwei Wochen unterhaltsame Geschichten, spannende Literatur und vieles mehr. Auch im Rheinisch-Bergischen Kreis geht der Bücher-Kapitän in diesem Jahr wieder mit einem Programm aus Lesungen, Illustrationen und Musikvorstellungen vor Anker. Das Kulturamt des Kreises gestaltet im Rahmen des Lesefestes einen Familientag am 26. September von 14 bis 18 Uhr im Kunstmuseum Villa Zanders – unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln.

„Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf ganz besondere Autorinnen und Autoren. Auch wenn verschiedene Mitmach-Angebote dieses Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden können, ermöglichen wir ein Treffen mit Heldinnen und Helden der Kinder- und Jugendliteratur und fördern so die Freude am Lesen und Geschichten erzählen“, so Kreiskulturreferentin Charlotte Loesch.

Ein Familientag mit buntem Programm
Los geht der Tag um 14 Uhr mit der Illustratorin und Autorin Jeannine Delleré-Fischer, die in ihren Kinderbüchern auch die Geschichten zu ihren Bildern erzählt. Sie bringt ihr Buch „Bunt sind schon die Wälder – Ein Müllgedicht“ mit, aus dem sie vor Ort zeichnen und lesen wird. Die Geschichte in Reimen über „wilden Müll“ vermittelt spielerisch die Wichtigkeit eines ökologischen Bewusstseins, schließlich entdecken Kinder viele Gegenstände auf dem Spaziergang durch den Wald, die nicht nur auffällig bunt sind, sondern dort nicht hingehören. Was genau liegt dort im Wald, und was machen wir nun damit? Die Lesung und Live-Illustration vermittelt die Liebe zur Natur und spricht Themen wie Umweltschutz an. Das Buch richtet sich an Kinder ab vier Jahren.

Um 15.30 Uhr liest Michael Petrowitz aus seinem Buch „Das wilde Uff sucht ein Zuhause“, das Kinder ab sieben Jahren anspricht. Seine Geschichte erzählt von Lio Peppel und seinem irren Fund: das Uff, ein freches Urzeitwesen mit großer Klappe. Vor Millionen von Jahren hat es sich zu einem kurzen Nickerchen hingelegt und ist erst in unserer Zeit wieder aufgewacht. Nun bringt es das Leben der Peppels gehörig durcheinander. Es entfacht gemütliche Lagerfeuer in der Küche und verschönert die Schulaula mit Höhlenmalereien. Lio könnte nicht glücklicher sein. Doch andere wittern eine Sensation.

Um 17 Uhr lädt Paul Maar zu einer musikalischen Lesung ein und liest aus „Möpse, Dackel, Hütehunde – Das fabelhafte Hundebuch von Paul Maar“. In dem Buch geht es um die besten Freunde vieler Kinder. Die feuchten Schnauzen haben auch Paul Maar ein Leben lang begleitet. In diesem Buch hat er alte und neue Hundegeschichten zusammengestellt und mit Gedichten, Bildern und interessanten Fakten rund um den Hund garniert. Gemeinsam mit den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas wird gelesen, gezeichnet, gesungen und Musik gemacht – mit Gitarre, Schlagwerk, Keyboard Querflöte Saxofon und Trommel. Die musikalische Lesung richtet sich an Kinder ab sieben Jahren.

Auch die Buchhandlung Funk ist mit einem Büchertisch ab 15 Uhr vor Ort, hier gibt es die Möglichkeit, die Bücher zu erwerben und signieren zu lassen.
Der Gastgeber, das Kunstmuseum Villa Zanders, zeigt die Ausstellung „Something to live for. Peter Tollens. Gemälde – Zeichnungen – Aquarelle – Künstlerbücher“, die im Rahmen des Familientages bei freiem Eintritt besucht werden kann.
Die Stadtbücherei Bergisch Gladbach kann dieses Jahr aufgrund der Corona-Vorkehrungen und entgegen der Angaben im Katalog leider nicht wie gewohnt am Familientag teilnehmen.

Wichtige Hinweise zur Anmeldung
Coronabedingt ist für alle Programmpunkte eine verbindliche Anmeldung bis zum 24. September notwendig, mit Angabe des Namens, der Adresse und der Telefonnummer aller Teilnehmenden per E-Mail an kultur@22796c28adac4a8d910dfa9503809746rbk-online.de oder per Telefon unter 02202 132770. Über die reservierten Plätze gibt es eine Bestätigungsmail. Vor Ort sind die Schutz- und Hygieneregeln des Museums einzuhalten. Es gilt die 3-G-Regel. Teilnehmende müssen eine vollständig abgeschlossene COVID-19-Impfung (zwei Wochen nach der zweiten Impfung), eine negative Testung vonseiten einer offiziellen Teststelle oder einen Nachweis einer Genesung vorweisen. Schülerinnen und Schüler können ihren Schüler-Ausweis vorzeigen. Kinder bis zum Schuleintritt sind davon ausgenommen. Darüber hinaus muss während aller Veranstaltungen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, auch von Schulkindern. Möglicherweise kann es zu kurzfristigen Teilnahmebeschränkungen oder zu Absagen kommen. Hierfür bittet das Kulturamt um Verständnis.

Weitere Veranstaltungen
Auch das Bergische Museum für Bergbau, Handwerk und Gewerbe hat in Kooperation mit dem Kreiskulturamt wieder eine Autorin zu Gast: Am 5. Oktober liest dort Kirsten Boie aus ihrem Buch „Ein Sommer in Sommerby“. Hierbei handelt es sich um eine geschlossene Veranstaltung für eine Schulklasse. Neben dem Familientag im Kunstmuseum Villa Zanders und der Lesung im Bergischen Museum finden verschiedene weitere Lesungen für Schulklassen in den städtischen Büchereien in Bergisch Gladbach, Burscheid und Rösrath statt. Auch diese Veranstaltungen sind geschlossen oder anmeldepflichtig.

Hintergrund
2003 entstand „Käpt’n Book“ in Bonn. Das Lesefestival fand schnell Zuspruch von Kindern, Jugendlichen und Eltern und wurde 2010 unter dem Titel „Rheinisches Lesefest Käpt’n Book“ auf die umliegende Region ausgeweitet. In diesem Jahr startet „Käpt’n Book“ am 26. September mit einem Familientag zur Eröffnung in der Bonner Bundeskunsthalle. Insgesamt sind in diesem Jahr 24 Städte, Gemeinden und Kreise bei „Käpt’n Book“ dabei. 43 Autorinnen und Autoren sowie Illustratoren und Illustratorinnen werden aus ihren Werken vorlesen, zeichnen und die Kinder und Jugendlichen mit auf eine fantasievolle Reise nehmen. Das komplette Programm in allen Veranstaltungsorten gibt es online unter http://www.kaeptnbook-lesefest.de/. Weitere Informationen unter https://www.rbk-direkt.de/rheinisches-lesefest-kaept-n-book.aspx.

Eine Information des Rheinisch-Bergischen Kreises