Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Der Rheinisch-Bergische Kreis tritt in die Pedale: Aktion STADTRADELN geht am 7. Juni 2020 kreisweit in die dritte Runde – Kilometer sammeln für das Klima und die Gesundheit

Der Rheinisch-Bergische Kreis tritt in die Pedale: Aktion STADTRADELN geht am 7. Juni 2020 kreisweit in die dritte Runde – Kilometer sammeln für das Klima und die GesundheitBild vergrößern

Auf den Sattel, fertig, los! Der Rheinisch-Bergische Kreis nimmt auch in diesem Jahr wieder an der Fahrradkampagne STADTRADELN teil. Die Aktion soll dazu motivieren, mehr Freizeit- und Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Denn Fahrradfahren hält fit, trägt zu einem besseren Klima bei und ist gerade in Zeiten von Corona sowohl ein gutes Verkehrsmittel als auch eine schöne Freizeitbeschäftigung. Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen mitzumachen und im Zeitraum vom 7. bis zum 27. Juni 2020 auf dem Bike fleißig Kilometer zu sammeln.

Für die Aktionen können alle radeln, die im Rheinisch-Bergischen Kreis wohnen, arbeiten, die Schule besuchen oder einem Verein angehören. Begleitende Veranstaltungen und Aktionen können in diesem Jahr aufgrund der bestehenden Abstandsregeln jedoch leider nicht stattfinden. „Auch wenn in diesem Jahr vieles anders ist – das Fahrradfahren an der frischen Luft fördert nicht nur die Gesundheit, sondern ist auch ohne engen Kontakt mit anderen Menschen möglich. Lassen Sie uns also mitmachen und gemeinsam für das Klima in die Pedale treten“, ruft Landrat Stephan Santelmann zum Mitmachen auf.

Und so funktioniert es im Detail: Die Radkilometer dürfen überall zurückgelegt werden, egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder auf Touren durch das Bergische Land und Freizeitzielen außerhalb Rhein-Bergs. Die Kilometer können nach einer Registrierung sowohl per GPS über die Smartphone-App STADTRADELN getrackt als auch manuell in der App oder auf der Website www.stadtradeln.de eingetragen werden. Die Ergebnisse werden dann der Kommune und dem Kreis zugeschrieben. Die Kilometer können sowohl alleine als auch in Teams gesammelt werden. Mitradeln lohnt sich zudem gleich doppelt: Denn auf die Radlerinnen und Radler mit den meisten gefahrenen Kilometern warten als Belohnung Gutscheine für Fahrradgeschäfte im Kreisgebiet.

Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 297.006 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt und somit von den 1.511 Teilnehmerinnen und Teilnehmern rund 42.000 kg CO2 vermieden. „Das sind bereits tolle Ergebnisse. Lassen Sie uns nun gemeinsam auf die Fahrräder steigen und die Kilometer vom letzten Jahr noch übertreffen“, wirbt auch die Mobilitätsmanagerin des Rheinisch-Bergischen Kreises, Lara Wagner, für die Aktion.

An STADTRADELN nehmen neben dem Rheinisch-Bergischen Kreis auch die meisten Kommunen teil. Weitere Informationen zur Kampagne gibt es unter https://www.stadtradeln.de/rheinisch-bergischer-kreis/. Fragen können per E-Mail an lara4a99bf255adf4aa790da19f8e0b3b49e.wagner@00e884fb018e449ba496afa8ef2ced32rbk-online.de gerichtet werden.

Foto: Egal ob auf Freizeittouren durch das Bergische oder auf dem Weg zur Arbeit – bei der Aktion STADTRADELN geht es darum, möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen.

Eine Information des Rheinisch-Bergischen Kreises