Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Familien-Aktionstag zum Internationalen Museumstag am 19. Mai - Wollspenden willkommen!

Familien-Aktionstag zum Internationalen Museumstag am 19. Mai - Wollspenden willkommen!Bild vergrößern

Museen: Zukunft lebendiger Traditionen – so lautet das Motto des diesjährigen Internationalen Museumstages. Am Sonntag, dem 19. Mai von 11.00 bis 17.00 Uhr können die Gäste des Bergischen Museums für Bergbau, Handwerk und Gewerbe die lebendigen Traditionen im Bergischen Land miterleben – und selbst daran mitwirken: Aus Schafspelz werden Wollfäden, aus Flachs wird Leinen, aus Fäden werden Stoffbahnen und Kleidungsstücke - oder Strickmäntelchen für Apfelbäume.

Museumsleiterin Sandra Brauer freut sich darauf, mit möglichst vielen häkelnden und strickenden Gästen das Museums-Freigelände zu verschönern: „Das ist ein tolles Vergnügen für die ganze Familie. Das Verarbeiten von Wolle und anderen Fasern ist ein altes, aber quicklebendiges Handwerk. Wir zeigen unseren Besuchern, wie früher mit Spinnrädern, Webstühlen und Bandwebemaschinen allerlei Textiles für den Alltag entstand, und in unserer ersten „Urban Knitting“-Aktion bestricken und umhäkeln wir die Museums-Apfelbäume – machen Sie mit!“ Unterstützt und durchgeführt wird das Urban Knitting vom Needles & Pins Handarbeitstreff in Rösrath.

Der Eintritt ist frei – Spenden werden dankbar entgegengenommen. Dazu zählt auch eine Spende der ganz besonderen Art, zu der die Museumschefin aufruft: „Für die Aktion sammeln wir Wolle! Ihre Spendenabgabe vorab im Museum ist herzlich willkommen!“