Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Neuer Standort für den Emilienbrunnen: Vorschläge sind gefragt

Neuer Standort für den Emilienbrunnen: Vorschläge sind gefragtBild vergrößernGNU-Lizenz für freie Dokumentation; Wikimedia Pingsjong

Kernstück des Integrierten Handlungskonzeptes Bensberg ist die Umgestaltung der Schloßstraße zur „Straße der vielen Begegnungen“ – barrierefrei, großzügig und mit platzartigen Ausweitungen. Der Entwurf des im Wettbewerb siegreichen Planungsbüros sieht auch die Veränderung der Straßenkreuzung Schloßstraße/Nikolausstraße vor, dort, wo heute der „Emilienbrunnen“ steht.

Um diesen Kreuzungsbereich transparent und großzügig zu gestalten und auch die Nikolausstraße bis zur Kirche in die Gesamtgestaltung einzubeziehen, soll die dort angelegte Felsenlandschaft mit ihrer verwinkelten Treppenanlage zugunsten eines angenehmen und großzügigen Begegnungsraums weichen.

Der Wermutstropfen: Mitten in den zur Rede stehenden Felsen ist die vom Verschönerungsverein in Erinnerung an die Bensberger Wohltäterin Emilie Schmitz gestiftete, aus vier Trögen bestehende Brunnenanlage eingelassen. Diese soll aber nicht verschwinden, sondern an einem anderen Ort wieder aufgestellt werden.

Was ist der beste Ort für den Emilienbrunnen? Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, gut geeignete Standorte vorzuschlagen. Am Tag der Städtebauförderung, Samstag, dem 11. Mai, startet die Aktion zur Ideensammlung, und es können Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung im „Baubüro“ an der Schloßstr. 59 a Vorschläge formulieren.

Auch online oder per Post sind Anregungen willkommen: Eingereicht werden können sie bis zum 1. Juli 2019 als E-Mail unter der Adresse inhkc6407131176544d0884bde492954f950.bensberg@1ef271103d0349f58d58ae821ce4fb1bstadt-gl.de oder in Papierform an: Stadt Bergisch Gladbach, FB 6-61 Stadtplanung, Wilhelm-Wagener-Platz, 51429 Bergisch Gladbach.

Die vorgeschlagenen Standorte werden anschließend durch ein Gremium aus Ortskundigen, Stadtverwaltung und Bergischem Geschichtsverein begangen und eingehend geprüft. Sie dienen als Grundlage eines gemeinsamen Vorschlags für einen neuen Ort, der dem Emilienbrunnen würdig ist.

Weitere Informationen zum Integrierten Handlungskonzept Bensberg.