Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Personalengpass im Bürgerbüro – vorübergehend eingeschränkter Service der Mobilen Bürgerbüros vom 1. Juni bis 31. August 2017

Aufgrund personeller Veränderungen im Team des Bürgerbüros (Mutterschutz, Stellenwechsel, Einarbeitung) hat sich die Verwaltung dazu entschlossen, den Service des Mobilen Bürgerbüros vorübergehend vom 1. Juni bis zum 31. August 2017 einzuschränken.

So haben die Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil Bensberg nur noch am Donnerstagvormittag von 9:00 bis 12:30 Uhr (statt vorher auch am Montagnachmittag von 14:00 bis 16:30 Uhr) die Möglichkeit, in der Filiale der Bensberger Bank, Schloßstraße 82, 51429 Bergisch Gladbach das Mobile Bürgerbüro zu nutzen.

Das Angebot für den Stadtteil Herkenrath wird ersatzlos gestrichen. Hier waren die Kolleginnen und Kollegen immer donnerstags von 14:00 bis 16:30 Uhr in der Filiale der Kreissparkasse Köln im Einsatz.

Auch für den Stadtteil Refrath gibt es Einschränkungen: statt dreimal, gibt es das Angebot nun zweimal pro Woche. In der Filiale der Kreissparkasse Köln, Siebenmorgen 23, 51427 Bergisch Gladbach steht das Mobile Bürgerbüro mittwochs von 14:00 bis 16:30 Uhr und freitags von 09.00 bis 12:30 Uhr bereit. Das Angebot am Dienstagnachmittag entfällt.

Unverändert bleibt der Service in Schildgen, hier ist das Mobile Bürgerbüro in der Filiale der Kreissparkasse Köln, Altenberger-Dom-Straße 128, 51467 Bergisch Gladbach am Mittwoch von 9:00 bis 12:30 Uhr geöffnet.

Die vorübergehenden Öffnungszeiten des Mobilen Bürgerbüros lauten
ab dem 1. Juni bis zum 31. August 2017:

Mittwoch:
9.00 – 12.30 Uhr in Schildgen
14:00 – 16.30 Uhr in Refrath

Donnerstag:
9.00 – 12.30 Uhr in Bensberg

Freitag:
9.00 – 12.30 Uhr in Refrath

Natürlich bleibt der Bürgerbüro Stadtmitte unbeeinträchtigt.
Dieses ist wie folgt geöffnet:

Montag und Dienstag
8:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch
8:00 - 14:00 Uhr

Donnerstag
8:00 - 18:00 Uhr

Freitag
8:00 - 13:00 Uhr

Samstag
9:00 - 12:00 Uhr

Sobald der gewohnte Service wieder angeboten werden kann, wird darüber per Pressemitteilung und Öffentlichkeitsarbeit informiert.