Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

ISEK 2030: Handlungsschwerpunkte

Die fünf Handlungsschwerpunkte des ISEK 2030 sind:

  • Vielfältige Wohnqualitäten
  • Intelligente Mobilität
  • Hochwertige Naherholungsmöglichkeiten
  • Innovativer Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort
  • Aktive Kooperation und Profilierung

Vielfältige Wohnqualitäten

Die Attraktivität Bergisch Gladbachs als Wohnstandort soll erhalten und ausgebaut werden. Durch die Schaffung neuer Wohnangebote in integrierten Lagen und durch die Aufwertung des Bestandes sollen nicht nur Zuzüge nach Bergisch Gladbach gewonnen, es sollen auch die Abwanderung junger Familien vermieden und der Generationenwechsel im Bestand erleichtert werden.

Intelligente Mobilität

Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung ist die Verbesserung der Erreichbarkeit einzelner Standorte in Bergisch Gladbach von großer Bedeutung. Ein integrierter Verkehrentwicklungsplan, der ab Herbst 2012 aufgesellt werden soll, soll die übergeordneten Planungsziele konkretisieren, die Verkehrsinfrastruktur untersuchen und konkrete Maßnahmen für die verschiedenen Verkehrsträger darstellen.

Hochwertige Naherholungsmöglichkeiten

Bergisch Gladbach bietet ein hohes Potenzial für Naherholung und Tourismus. Die Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sollen ausgebaut und vernetzt werden. Dabei sind die Bedürfnisse aller Altersgruppen zu berücksichtigen. Zudem verfügt Bergisch Gladbach über attraktive und wertvolle Freiräume. Durch eine Lenkung der Besucher können auch diese Freiräume erlebbar sein und gleichzeitig geschützt und dauerhaft erhalten werden.

Innovativer Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort

Die Attraktivität der Stadt als Wirtschaftsstandort soll erhalten bleiben, um sowohl den ansässigen Firmen eine Perspektive zu bieten, Arbeitsplätze bereit zu stellen und Gewerbesteuereinnahmen zu erhöhen. Dazu müssen die vorhandenen Gewerbestandorte aufgewertet und neue Standorte geschaffen werden.
Die Sicherung der Bildungs- und Betreuungsangebote sind sowohl für den Wirtschaftsstandort, aber auch für den Wohnstandort Bergisch Gladbach von großer Bedeutung.

Aktive Kooperation und Profilierung

Die Außenwahrnehmung Bergisch Gladbachs muss verbessert werden. Dazu muss sich die Stadt stärker als bisher präsentieren, ihrer Qualitäten nutzen und mit ihnen werben.
Kooperationen mit der Bürgerschaft und den Unternehmen bieten für die Stadt ein großes Potenzial, trotz knapper öffentlicher Mittel, die Standortqualitäten zu sicheren und Entwicklungen voranzutreiben. Dies gilt es in Zukunft zu verstärken.

Letzte Aktualisierung: 23.08.2016