Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Informationen zum Corona-Virus

Für das Thema „Corona-Virus“ ist in Bergisch Gladbach grundsätzlich das Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises zuständig. Für einige Bereiche hat der städtische Krisenstab (SAE – Stab für außergewöhnliche Ereignisse) die Zuständigkeit, etwa wenn es darum geht, welche städtischen Veranstaltungen abgesagt werden oder welche städtischen Einrichtungen geschlossen werden.

Landesweit verbindliche Regelungen

Alle wichtigen und neuen Erlasse finden Sie auf dieser Seite:

Ständig aktualisierte Seite über die Verodnungen und Erlasse zur Bekämpfung der Corona-Pandemie des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Aktuelle Informationen der Stadtverwaltung Bergisch Gladbach

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen, die die Stadtverwaltung unter anderem zum Corona-Virus veröffentlicht.

Informationen des Rheinisch-Bergischen Kreises

Aktuelle Informationen und Zahlen finden Sie direkt auf der Homepage des RBK

Informationen rund um die Kinderbetreuung und Fürsorge

Informationen zur Betreuung in Kitas und Tagespflege

Land NRW:
Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2
im Bereich der Betreuungsinfrastruktur (Coronabetreuungsverordnung – CoronaBetrVO) vom 11. August 2020

Stadt Bergisch Gladbach:
Beitragszahlungen der Eltern für Juni und Juli: 50 Prozent. Die Beiträge können ab sofort überwiesen werden, entweder in einer Summe oder gestaffelt.
Pressemeldung der Stadt zum Entscheid

Bei Fragen ist das Jugendamt telefonisch erreichbar:
Bereich Kindertagespflege:
02202 / 14-2836
Bereich Kita und OGS:
02202 / 14-2500
Auch per Mail können Anfragen gerichtet werden:
kindertagesbetreuung@4be75072c73f4b0e8968ffba0ce5a3e2stadt-gl.de

Fragen und Antworten zum Betreuungsangebot bei Eltern in Schlüsselberufen
FAQ

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZHF):
Es bietet Frühe Hilfen für Familien, die durch die Corona-Krise belastet sind: Zu den Angeboten des NZHF zählen Hilfs- und Beratungsangebote sowie Hotlines. Das NZHF ist ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Unterstützungsangebote

Telefonnummern auf einen Blick

Bürgertelefon des Rheinisch-Bergischen Kreises: 02202 131313

Corona-Virus-Bürgertelefon NRW: 0211-9119 1001

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Kinder- und Jugendtelefon: 116 111

Telefonnummer der Kette e.V. für Menschen mit psychischen Problemen oder Erkrankungen: 02202 25 61 0

Elterntelefon der "Frühen Hilfen" - „Nummer gegen Kummer“: 0800 111 0 550

Hilfetelefon “Gewalt gegen Frauen”: 0800 40 40 020

Hilfetelefon für „Schwangere in Not“: 0800 40 40 020

Corona-Hotline für Verbraucherfragen (Verbraucherzentrale NRW): 0211 / 3399-5845

Nachbarschaftshilfe in Bergisch Gladbach

Mitbürgerinnen und Mitbürger, die dieser Tage nicht selber Besorgungen wie Einkaufen oder Gänge zur Apotheke etc. erledigen möchten, können sich bei den neu gegründeten Nachbarschaftsnetzwerken in der Stadt Unterstützung holen.

Einen Überblick über Geschäfte und Restaurants mit Abhol- und Lieferservice und über Nachbarschaftshilfe in Bergisch Gladbach bietet die neue Seite:https://zusammenhalt.gl/

Auf der Seite "Tag der Nachbarn" kann man deutschlandweit nach Unterstützung in der Nachbarschaft suchen: www.tagdernachbarn.de

Viele Bürger wollen in der Corona-Krise ihre Unterstützung anbieten. Auf Facebook haben sich dafür bereits zwei Gruppen gebildet:  

  • „CoronaVirus Hilfe und Unterstützung in Bergisch Gladbach und Umgebung“ 
  • Nachbarschaftshilfe Bergisch Gladbach Heidkamp

Die Grünen haben ebenfalls eine Intiative #Nachbarschaftshilfe gegründet und möchten Hilfesuchende und Hilfswillige vor Ort zusammen bringen.
https://www.gruene-bergischgladbach.de/home/home-detail/article/solidaritaet_in_zeiten_von_corona-1/

Weiterführende Informationen

Allgemeinverfügungen der Stadt Bergisch Gladbach zur Corona-Lage