Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Brücken bauen - Becej, eine Stadt in Serbien

Die Gruppe „Brücken bauen“ gründete sich als Antwort auf den Kosovokrieg 1999 und engagiert sich seitdem in den zwei serbischen Städten Becej und Backa Palanka. Die Initiative will Friedenszeichen setzen und Friedensdenken hier wie dort fördern. Anfangs ging es um reine humanitäre Hilfe. Jetzt steht Hilfe zur Selbsthilfe im Mittelpunkt, wobei Jugendliche in der fast aussichtslosen Nachkriegssituation eine Chance zur Ausbildung bekommen.

Ein zentrales Ziel unserer Bemühungen ist die Friedensarbeit mit Kindern und Jugendlichen im engeren Sinne. Dabei geht es darum, Kinder zu einem friedlichen Denken und gewaltlosem Handeln zu erziehen und ihnen neue bzw. verlorene Werte der Toleranz, der Menschenrechte und der Demokratie zu vermitteln. Dies geschieht gruppenweise im Spiel, mit kreativer Arbeit durch Musik (Kinderorchester und Kinderchor), durch ethnisches Theaterspiel und psychologische Workshops.

In Backa Palanka – einer Stadt an der Grenze zu Kroatien und nahe an Bosnien – hat sich ein Projekt für Jugendliche etabliert, das nicht nur die Traumata des Krieges im Ort überwinden will, sondern auch Versöhnung zu den Nachbarn zum Ziel hat. Es wurde ein Fotokurs eingerichtet, mit Ausstellungen in den Nachbarländern. Es werden Jugendcamps durchgeführt und ein Jugendaustausch mit Bergisch Gladbach wird organisiert. In allen unseren Projekten sind Serben, Ungarn und Romakinder integriert.

Die Gruppe „Brücken bauen“ betrachtet diese Friedensarbeit als ein völkerübergreifendes Thema und bittet um Spenden für die Finanzierung der erforderlichen Fachkräfte und der Materialien. Bitte helfen Sie uns dabei.

Wenn Sie "Brücken bauen - Becej, eine Stadt in Serbien" unterstützen wollen:
Konto: Evang. Krichengemeinde Bensberg
Kreisparkasse Köln
Kto-Nummer: 0312002068
BLZ 37050299
Stichwort Brücken bauen