Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Neuaufstellung Flächennutzungsplan Bergisch Gladbach
- Möglichkeiten der Beteiligung

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zum Vorentwurf des Flächennutzungsplans fand in der Zeit vom 09. September bis zum 11. Oktober 2016 statt. Die Stadt Bergisch Gladbach dankt allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit dem Flächennutzungsplan befasst und eine Stellungnahme abgegeben haben. Die Stellungnahmen werden nun abgewogen und der Entwurf des Flächennutzungsplans erarbeitet.

Zur Offenlage des Entwurfs, voraussichtlich nach der Sommerpause 2017, werden die Bürgerinnen und Bürger erneut die Möglichkeit haben, zum überarbeiten Flächennutzungsplan Stellung zu nehmen. Kommt es aufgrund von eingehenden Stellungnahmen im Rahmen der Offenlage nicht zu grundlegenden Änderungen, wird der Flächennutzungsplan anschließend dem Rat der Stadt Bergisch Gladbach zum Beschluss vorgelegt. Nach dem Beschluss des Flächennutzungsplans durch den Rat wird er der Bezirksregierung Köln als Genehmigungsbehörde vorgelegt. Die Bezirksregierung hat danach drei Monate Zeit, über die Genehmigung zu entscheiden.

Zeitplan Neuaufstellung Flächennutzungsplan Bergisch Gladbach

Telefonische Umfrage Anfang 2016

Bereits Anfang des Jahres 2016 hat eine telefonische Umfrage zu den Themen der Stadtentwicklung stattgefunden. Durchgeführt wurde diese Umfragen vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.. Teilgenommen an der Befragung haben 65 Bürgerinnen und Bürger Bergisch Gladbachs, die zufällig aus dem Telefonbuch ausgewählt wurden.
Das "Stimmungsbild" liefert erste Informationen zu den Handlungsfeldern Wohnen, Gewerbe, Mobilität/Verkehr und Freiraum des Flächennutzungsplans. Durch die Interviews konnte ein Eindruck über die Anliegen und Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger erlangt werden. Die Ergebnisse des "Stimmungsbildes" können Sie links im Downloadkasten herunterladen.

Letzte Aktualisierung: 12.10.2016