Direkt zur Suche und Hauptnavigation Direkt zum Inhalt
Übernehmen

Aktuelles aus der Stadtbücherei

Verlängerte Öffnungszeiten ab 2. Dezember 2019

Papa-Zeit in der Stadtbücherei

Bergisch Gladbach liest! Die Stadtbücherei und der Bundesweite Vorlesetag

Für die MitarbeiterInnen der Stadtbücherei ist nahezu jeder Tag ein Vorlesetag. Für sie und viele andere Bildungseinrichtungen ist der Bundesweite Vorlesetag „nur“ ein Höhepunkt ihres Vorlesejahres. Damit der Höhepunkt zum Highlight wird, „muss es schon etwas mehr sein als
eine simple Autorenlesung“, berichtet Monika Gippert von den Planungen zum Bundesweiten Vorlesetag im letzten Jahr: „Unser Ziel war es, dass an möglichst vielen Orten in Bergisch Gladbach für möglichst viele Menschen vorgelesen wird.”

Deshalb hat das Team der Stadtbücherei unter dem Motto “Bergisch Gladbach liest” zur Mitgestaltung des Bundesweiten Vorlesetags 2018 aufgerufen und war überrascht von der positiven Resonanz und den vielen
verschiedenen Veranstaltungsvorschlägen. Herausgekommen sind viele große und kleine, öffentliche und geschlossene Veranstaltungen, die den Zuhörern viel Freude bereitet haben.
So hat z.B. David Roth im Bestattungshaus Pütz-Roth für SchülerInnen der GGS Gronau aus “Ein Sams zu viel” vorgelesen und eine Lehrerin der GGS Bensberg veranstaltete in der Grillhütte an der Saaler Mühle eine Märchenlesung für Kitagruppen. Besonders erfolgreich bei der Vorleser-Akquise im letzten Jahr war die Buchhandlung Siebenmorgen, die mit Fritz Pleitgen und Martina Eßer gleich zwei WDR-Größen für den Bundesweiten Vorlesetag gewinnen konnte. In der Stadtbücherei Bergisch Gladbach konnten morgens mehrere Kita-Gruppen der Geschichte von “Henri, dem Bücherdieb” lauschen und am Nachmittag gab es zum ersten Mal eine „Papa-Zeit“ mit Indianerabenteuer. Außerdem gab es viele Initiativen in den Kitas und Schulen der Stadt, die für einen Tag das Lesen in den Mittelpunkt gestellt haben. “Der Bundesweite Vorlesetag 2018 war ein voller Erfolg für uns”, resümiert Monika Gippert. “Jetzt wünschen wir uns nur, dass der Bundesweite Vorlesetag 2019 mindestens genauso erfolgreich wird!“

Auch 2019 will die Stadtbücherei Bergisch Gladbach den Bundesweiten Vorlesetag zum Lesefest machen und zur Mitgestaltung aufrufen. Wer Interesse hat den Bundesweiten Vorlesetag mitzugestalten; also vorlesen möchte, einen Raum zur Verfügung hat oder ähnliches; kann sich schon einmal Freitag, den 15. November 2019 im Kalender markieren oder direkt auf das Team der Stadtbücherei zugehen (Kontakt: Deborah Kropf, kropf@stadtbuecherei-gl.de). „Das Jahresmotto zum Bundesweiten Vorlesetag 2019 ist übrigens „Sport und Bewegung“ – da denkt man direkt an eine Fußballgeschichte in einem echten Stadion oder ein Unterwasserabenteuer im Schwimmbad!“.

Aktuelle Information aus der öffentlichen Bücherei Paffrath

Einige Monate mussten die SchülerInnen der Integrierten Gesamtschule Paffrath auf Ihre Schul- und Stadtteilbücherei verzichten. Pünktlich zum Schulstart ist es nun wieder soweit: die Bibliothek öffnet für die Schülerinnen und Schüler und die BürgerInnen des Stadtteils.
Grund für die vorrübergehende Schließung waren personelle Ausfälle durch Krankheit und Verrentung. Um die Bibliothek fit für die Wiedereröffnung zu machen, haben deshalb auch MitarbeiterInnen der Stadtbücherei Bergisch Gladbach in den Sommerferien kräftig mitangepackt. Klar ist aber, dass sich auch weiterhin noch einiges ändern wird: „Der Bibliotheksbestand muss um aktuelle Medien ergänzt werden, wir brauchen neue Kunden-PCs, an denen recherchiert, gearbeitet und gesurft werden kann und wir wollen Raum zur Begegnung und zum Austausch schaffen.“, erklärt Monika Gippert, Leiterin der Stadtbücherei Bergisch Gladbach. „Das ist eine große Aufgabe, die noch einige Zeit erfordern wird. Es war uns aber wichtig die Bibliothek nun wieder für Kunden zu öffnen.“
Da zurzeit noch nicht alle Stellen in der Bibliothek vollständig nachbesetzt sind, öffnet die Bibliothek ab Montag, dem 2. September zunächst mit eingeschränkten Öffnungszeiten:

Montag: 10 – 11:30 Uhr
Dienstag: 10 – 11:30 Uhr & 15 – 18 Uhr
Mittwoch: 10 – 11:30 Uhr
Donnerstag: 10 – 11:30 Uhr & 15 – 18 Uhr
Freitag: 10 – 11:30 Uhr

Vergangene Veranstaltungen

„Hören mit den Augen & Sprechen mit den Händen“ - inklusives Bilderbuchkino in der Stadtteilbücherei Bensberg

SommerLeseClub - vom 11. Juli bis zum 27. August

Premiere in der Stadtbücherei!

Die Lernnacht in der Stadtbücherei geht in die zweite Runde

Die erste Lernnacht in der Stadtbücherei hat viel bewegt. Nicht nur, dass das Büchereiteam alle beweglichen Tische und Stühle aus den Büros in die Bibliotheksräume tragen und einige zusätzliche Kabel verlegen musste, um dem Andrang gerecht zu werden.
Auch nach der Lernnacht war und ist eine deutliche Veränderung zu spüren: So haben viele Schülerinnen und Schüler die Bibliothek als Lernort entdeckt und treffen sich hier nun regelmäßig zur Prüfungsvorbereitung.

In der Woche vor Beginn der Abiturprüfungen soll es nun endlich soweit sein: Am Freitag den 26. April bietet die Stadtbücherei erneut eine Lernnacht an. Ein weiteres Mal wird die Stadtbücherei Bergisch Gladbach an dem Tag nicht wie gewohnt, um 19 Uhr schließen, sondern für die Schülerinnen und Schüler bis 23 Uhr geöffnet bleiben. Alles Notwendige, was zum ungestörten Lernen gebraucht wird, ist in der Bibliothek vorhanden: Lernmedien, wie z.B. Abiturtrainer und Interpretationen zu literarischen Werken, PCs, kostenfreies W-LAN und sogar mehrere Tablets stehen während der Lernnacht, zur Benutzung im Hause, bereit. Ein Büffet mit Nervennahrung und Getränken wird ebenfalls wieder angeboten.

Wann?
Freitag, 26. April 2019 von 19 bis 23 Uhr

Wo?
Stadtbücherei Bergisch Gladbach, Hauptstraße 250

Eine Anmeldung ist für die Lernnacht nicht erforderlich

Schreib- und Erzählwerkstatt geht in die zweite Runde

Blind Date mit einem Buch


Die Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek können um den Valentinstag herum neutral verpackte Bücher ausleihen, die lediglich mit ein paar knappen Stichworten zu ihrem Inhalt versehen sind. Wie bei einem richtigen Blind Date weiß man vorher nicht, was man bekommt und entdeckt so vielleicht neue Lesevorlieben.

Einen Roman lesen, wenn man sonst nur Sachbücher mag? Einen Krimi, wenn man eigentlich Herz-Schmerz-Literatur bevorzugt?

Um den Kundinnen und Kunden der Stadtbibliothek Bergisch Gladbach Leseerlebnisse fernab ihrer sonstigen Lesegewohnheiten zu ermöglichen, haben sich die Auszubildende Laura Biebel und ihre Kollegin Camille Magirius etwas Neues ausgedacht. Für den Valentinstag und die Zeit drumherum haben sie verschiedene Bücher neutral verpackt und lediglich mit einigen knappen Stichworten zum Inhalt versehen. Durch das Verpacken der Bücher wird der Fokus auf die „inneren Werte“, nämlich auf den Inhalt des Buches gelenkt. Unbeeinflusst von Buchcover und Klappentext, kann man sich so unvoreingenommen überraschen lassen. Lediglich die Stichworte können ein kleiner Anhaltspunkt sein.

Die neue Technik macht es möglich

„Die Idee für diese Valentinstagsaktion hatte ich schon länger“, erklärt Laura Biebel. Bisher jedoch, sei es nicht möglich gewesen verpackte Bücher über das Bibliothekssystem auf das entsprechende Kundenkonto zu buchen. Durch die neue RFID-Verbuchung in der Stadtbücherei ist dies aber nun kein Problem mehr, da die neuen Sicherungsetiketten auch durch das Packpapier ausgelesen werden können. So erfährt der Blind-Date-Kunde nun wirklich erst zuhause, was er ausgeliehen hat. Wie bei einem richtigen Blind Date eben: man weiß vorher nicht, was man bekommt. „Da sind Spannung und Vorfreude inklusive“, freut sich Camille Magirius, die ihr freiwilliges soziales Jahr in der Stadtbücherei absolviert.

Wer Lust auf ein Blind Date ohne Nervosität und lästige Erkennungszeichen hat, kann sich in der Stadtbücherei Bergisch Gladbach inspirieren lassen. Einfach Aussuchen, Ausleihen, Auspacken und Lesen. Alles was man dafür braucht, ist ein gültiger Bibliotheksausweis.

Lizzie Doron kommt nach Bergisch Gladbach

Neu in der Stadtbücherei Bergisch Gladbach: Tonie-Hörfiguren

Kühe können nicht vorlesen… oder doch?

In den Regalen der Kinderbücherei der Stadtbücherei Bergisch gladbach hat eine erste Auswahl von Tonie-Hörfiguren Einzug gehalten.

Beliebte Kinderbuchhelden in Form von Spielfiguren erzählen ihre Geschichten, Tierfiguren vermitteln kindgerecht Sachinformationen und weitere Figuren unterhalten die Zuhörer mit Liedern und Kindermusik.
Abspielbar sind die Hörfiguren mit einer Toniebox. Ein Exemplar der Box kann in der Stadtbücherei ausprobiert werden. Weitere Boxen, die dann auch entliehen werden können, sind bereits bestellt.

Jecke Preise in der Stadtbücherei

Kulturstrolcheabschlusslesung mit Rüdiger Bertram 

Am 25. Januar hat die Stadtbücherei sechs Schulklassen der GGS  Hand und der GGs an der Strunde zur Autorenlesung mit Rüdiger Bertram eingeladen.
Die Viertklässler sind Kulturstrolche und haben im vergangenen Halbjahr viel über Bücher gelernt: Zuerst haben sie die Stadtbücherei mit einer Rallye erkundet und dann hat die Stadtbücherei die Strolche in Ihren Schulklassen besucht und zwei Schulstunden rund um die Fragen „Wie entsteht ein Buch?“, „Wie kommt es in das Regal der Stadtbücherei?“, „Nach welchen Kriterien suche ich ein Buch aus?“ gestaltet.
Ausgestattet mit diesem Expertenwissen haben die Kulturstrolche Ihre ganz eigenen Buchrezensionen verfasst , die das Team der Stadtbücherei für Sie gesammelt und gebunden hat.
Am 25. Januar 2018 konnten die Kulturstrolche Literatur dann noch einmal hautnah erleben: Rüdiger Bertram hat aus seinem Buch "Coolman und ich" gelesen und die Kinder mit "Flo geht aufs Klo" und seinen lustigen Charakteren furchtbar zum lachen gebracht.

Ferienrabatt & Öffnungszeiten während der Ferien

Online lernen mit der Stadtbücherei:
die Stadtbücherei Bergisch Gladbach erweitert ihr digitales Angebot

Schon seit vier Jahren ist die Stadtbücherei Bergisch Gladbach Teil der Bergischen Onleihe. Für Bibliothekskunden heißt das, seit 2013 können sie nicht nur Bücher, Zeitschriften und DVDs aus der Bücherei mit nach Hause nehmen, sondern auch bequem von zu Hause digitale Medien ausleihen. E-Books, digitale Zeitschriften, Filme und Hörbücher können seither jederzeit und von überall heruntergeladen oder gestreamt werden.
Kurz vor Weihnachten hat die Stadtbücherei nun noch ein kleines Geschenk für Ihre Kunden: Sie können jetzt auch per E-Learning ihr Wissen und ihre Fähigkeiten erweitern.

Über 300 Kurse stehen zur Auswahl
Die Kunden der Stadtbücherei haben die Auswahl zwischen über 300 „Tutorials“, also Lehrvideos, zu verschiedenen Themen der beruflichen und privaten Weiterbildung. Von „A“ wie „Adobe Photoshop“ bis „Z“ wie „Zeit- und Selbstmanagement“ hält die Bergische Onleihe ein breites Spektrum an Kursen bereit. Egal ob man Englisch lernen, einen Businessplan entwickeln oder seine Neujahrsvorsätze mit Abnehm- und Fitnesstrainings umsetzen will; in der Bergischen Onleihe findet man den richtigen Kurs. „Es gibt aber auch Abiturtrainings und Kurse wie „Ich will Deutsch lernen“ zum Sprachen lernen.“, weiß Sabine Lorenz, die sich für die Stadtbücherei um die Bergische Onleihe kümmert. Das Besondere dabei: die Kurse passen sich an das persönliche Lerntempo jedes Einzelnen an. „Das ist individuelles Lernen!“ schwärmt Lorenz.

So funktioniert das E-Learning für die Nutzer
Wer schon einen Bibliotheksausweis hat, kann sich mit seiner Benutzernummer über jeden internetfähigen Computer, mit dem Tablet oder Smartphone bei der Bergischen Onleihe einloggen und sich dort, ohne weitere Kosten, die Kurse aussuchen, die ihn interessieren und sofort mit dem Lernen starten

Mehr Zeit zum Lesen & Lernen:
die Stadtbücherei Bergisch Gladbach erweitert ihre Öffnungszeiten

Ab Donnerstag, dem 2. November 2017 gelten in der Stadtbücherei Bergisch Gladbach an der Hauptstraße 250 neue Öffnungszeiten.
Die Stadtbücherei imForum hat dann an 4 Tagen in der Woche bis 19.00 Uhr geöffnet.  Lediglich am Mittwoch schließt die Bibliothek unverändert um 13.00 Uhr.

Mit dieser Erweiterung der Öffnungszeiten kommt sie dem vielfachen Wunsch der Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer nach, auch am späteren Nachmittag bzw. frühen Abend vermehrt Öffnungsstunden anzubieten.

Herbstzeit ist Bücherzeit – Ferienrabatt vom 19.10.1207 bis zum 06.11.1207

Der Herbst hat’s! Die Verlage präsentieren eine Vielzahl von Neuerscheinungen, ob packende Krimis, gefühlvolle Liebesgeschichten, spannende Familiengeflechte oder Wissenswertes aus dem aktuellen Weltgeschehen. Die Stadtbücherei hat eine Auswahl für Sie getroffen. Besuchen Sie uns und tauchen Sie ein in eine Geschichte, ob als Buch, E-Book, Hörbuch oder Film.
Damit die Wahl nicht zur Qual wird, bietet die Stadtbücherei in den kommenden Herbstferien wieder ihren Ferienrabatt an. Vom 19.10.17 bis zum 06.11.17 können gebührenpflichtige Me-dien (Bestseller, Brettspiele, DVDs, CDs und Hörbücher) zum halben Preis entliehen werden.
Der Ferienrabatt gilt auch für das Medien-Angebot in der Büchereien in Bensberg (Schloßstr. 46 - 48) und Paffrath (IGP).
Vielfältige Möglichkeiten bietet die Stadtbücherei auch für Kinder. Bücher, Hör-CDs, Spiel-filme, Brett- und Wii-Spiele, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und: Kinder lesen kostenlos! Bis zum Alter von 18 Jahren ist die Mitgliedschaft gebührenfrei.


Große Preisverleihung zum Jugendschreibwettbewerb

Die Gewinner stehen fest!
Am Mittwoch, dem 27. September fand bei uns in der Stadtbücherei die Preisverleihung zum Jugendschreibwettbewerb im Rahmen des JugendKulturFestes statt.

Wir freuen uns und gratulieren den Preisträgern des diesjährigen Schreibwettbewerbs ganz herzlich:
1. Platz – Alva Malene Juraschek „Glück im Schnee“
2. Platz – Bella Meier „Über dem Wasserspiegel“
3. Platz – Janek Stockhaus „Schildkröte in Not“
Sonderpreis für die originellste Erzählidee:
Leah Hanrath & Sophia Abele „Auf der Flucht mit Kanja“

Rüdiger Bertram verabschiedet die Kulturstrolche in die Sommerferien

Junges Buch für die Stadt - "Der kluge Fischer" von Heinrich Böll

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Buch für die Stadt“ hat in diesem Jahr einen Ableger bekommen: Mit dem „Jungen Buch für die Stadt“ haben das Literaturhaus Köln, die Stadtbibliothek Köln und der Kölner Stadtanzeiger eine jüngere Zielgruppe erschlossen.
Von diesem großartigen Projekt musste auch die Stadtbibliothek Bergisch Gladbach nicht lange überzeugt werden und hat das Junge Literaturhaus prompt nach Bergisch Gladbach eingeladen. Am Donnerstag, dem 29. Juni war es dann so weit: rund 50 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Hebborn staunten über den Lebensweg Heinrich Bölls und über seine Geschichte „Der kluge Fischer“. Beides wunderbar dargestellt und nacherzählt von Thomas Pelzer und Ines Dettmann.

Eine wunderbare Lesung, an deren Ende nur eine Frage bleibt:
"Was ist eigentlich Glück?"

Lesen verboten!  Die Stadtbücherei Bergisch Gladbach beteiligt sich an „The Parthenon of books“

Stadtbücherei freut sich über die Spende des Fördervereins 

Der "Förderverein der Stadtbücherei und Autorengruppe Wort & Kunst e.V." hat der Stadtbücherei Bergisch Gladbach eine großzügige Spende zukommen lassen. Die Hauptstelle im forum ist nun mit einem neuen Beamer, einer Leinwand und einem weiteren E-Reader ausgestattet.
Mit der neuen Technik kann die Stadtbücherei ihr Dienstleistungsangebot weiter ausbauen. So werden Beamer und Leinwand schon bald für die verschiedensten Veranstaltungen genutzt und der E-Reader steht ab sofort als Demonstrationsobjekt für jegliche Beratung zum Thema E-Reader und Bergische Onleihe bereit.

Medienflohmarkt am Freitag, 01. Dezember 2017 in der Stadtbücherei im Forum

Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen 

"Tiergeschichten" ist das Thema eines Schreibwettbewerbs für alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen.
Beschreibt zum Beispiel ein Erlebnis mit Eurem Haustier oder auf einem Bauernhof, erzählt eine Geschichte aus der Perspektive eines Tieres oder laßt in einer Fabel die Tiere sprechen...
Bis zum 14.07.2017 müssen die Geschichten eingesandt werden, es gibt tolle Buchpreise zu gewinnen und die Gewinner dürfen ihre Geschichte am 27.09.2017 in der Stadtbücherei präsentieren.
Veranstaltet wird der Schreibwettbewerb vom Stadtverband Kultur und dem Förderverein der Stadtbücherei "Wort und Kunst". Hier findet Ihr den Flyer mit allen weiteren Informationen.

„Haben Sie vielleicht eine Tüte für mich?“

Kennen Sie das auch? Eigentlich wollte ich nur schnell einen Städteführer für den kommenden Wochenendausflug in der Stadtbücherei ausleihen. Aber dann sehe ich die DVD mit dem Film, den ich im letzten Sommer unbedingt im Kino sehen wollte und es doch nicht geschafft habe. Zwei Hörbücher für die Kinder kommen noch dazu – wer weiß, wie lange wir im Stau stehen werden. Und an dem aktuellen Exemplar meiner Lieblings-Krimi-Serie kann ich auch nicht vorübergehen, ohne es in den Ausleihkorb zu packen.
Beim Ausleihen merke ich, dass meine Tasche bei weitem nicht reicht, und frage „Haben Sie vielleicht eine Tüte für mich?“.

Seit Plastiktüten weitgehend abgeschafft sind, wurde diese Frage in der Stadtbücherei immer häufiger gestellt. Nun gibt es die Lösung: ab sofort hat die Stadtbücherei strapazierfähige Tragetaschen im Angebot. Es gibt sie für 1 € in roter oder blauer Ausführung mit Schriftzug und Logo.