Bergisch Gladbacher Namenskunde

Sie wundern sich über den Namen Bergisch Gladbach, und Sie fragen sich, wie es zum Namen unserer doch ziemlich "bergfreien" Stadt gekommen ist?

Ganz einfach: Anfang des 12. Jahrhunderts ließen sich die Grafen von Berg im Bergischen nieder. Daher stammt das "Bergisch".

Zur Entstehung des zweiten Namensteils "Gladbach" führt Heimatforscher Anton Jux aus, "dass man dem Bach, der aus dem Tale stürmisch hervorbrach und im Sumpf versank, vermutlich in zwei Bauabschnitten ein künstliches Bett durch die Rheinterassen zum Rhein grub". Dies geschah zur Merowingerzeit, also im frühen Mittelalter.

Dieser Bach, Strunde genannt, wurde also "gelegt". In unserer Sprache, dem Bergisch Platt, heißt das "gelaat". Wie das Wasser der Strunde die Kieselsteine poliert, so schliff der Volksmund in Jahrhunderten den Stadtnamen rund. Gladbach, der gelegte Bach: Zahlreiche Mühlen machten sich die unerschöpfliche Wasserkraft zunutze und legten so den Grundstein zur Wirtschaftskraft unserer Stadt.
Im Tal der Strunde
Industrie und Kultur: Zanders-Werke mit Schloss im Hintergrund
Schloss Bensberg, erbaut von Johann Wilhelm von Berg

Bergisch Gladbacher Wappenkunde

Wappen von Bergisch Gladbach
Das Wappen hier herunterladen
Mit der Vereinigung der beiden Städte Bergisch Gladbach und Bensberg im Jahre 1975 wurde ein neues Wappen für die neue Stadt notwendig. Stadtgrafiker Eduard Prüssen wurde mit der Erstellung beauftragt. Sein Entwurf greift die historisch bedeutsamen Elemente der beiden Hoheitszeichen auf und formt daraus ein neues, gemeinsames Stadtwappen.

Ein silberner Wechselzinnenbalken verbindet die beiden Wappentiere von Bergisch Gladbach und Bensberg sowohl bildlich als auch aus historischer Sicht. Er ist dem Wappen der Grafen von Berg entnommen, die im Gebiet der beiden zusammengeschlossenen Städte Bergisch Gladbach und Bensberg bereits im 12. Jahrhundert residierten und ihre Besitzungen hatten. Der Wechselzinnenbalken weist damit zusätzlich auch auf das in beiden Namen der früheren Städte Bergisch Gladbach und Bensberg vorkommende Wort „Berg" hin.

In diesem Wappen soll die frühe gemeinsame geschichtliche Vergangenheit von Bergisch Gladbach und Bensberg anklingen und die bildliche Verbindung der beiden Wappentiere der ehemaligen Städte auch dem Willen zu einer gemeinsamen fruchtbaren Arbeit zum Wohle aller Bürger dieser neuen Stadt Ausdruck geben.

Heraldische Beschreibung des Wappens
 
Das Wappen zeigt in grünem Schild über einem silbernen Wechselzinnenbalken einen wachsenden, rotbewehrten, goldenen Löwen, unter dem Wechselzinnenbalken einen herschauenden goldenen Hirschkopf.

Kontakt & Feedback

zum Kontaktformular Wir helfen Ihnen gerne weiter! Nutzen Sie hierzu einfach
unser

RSS-Feed

RSS-Feed Abonnieren Sie unsere News per RSS-Feed und halten Sie sich auf dem neusten Stand.
Wetter Bergisch Gladbach